Kanmara® Hortensie: So pflegst du sie richtig!

Lesezeit: 4 Minuten

Kanmara® Hortensie: So pflegst du sie richtig!

|
März 1, 2022
kanmara hortensie

Inhaltsverzeichnis

Die Bauernhortensie Kanmara® (Hydrangea macrophylla) ist ein aufrecht wachsender Strauch, die mehrfarbige Blütenbälle bildet. An halbschattigen Standorten kann sie bis zu 150 Zentimetern breit und hoch wachsen. Die flachwurzelnde Bauernhortensie treibt die ersten Blüten im Juni aus und behält diese bis Ende September an der Pflanze. Wir zeigen dir, wie du die Pflanze pflegen kannst. 

Kanmara® Hortensie richtig gießen 

Wie alle Hortensienarten ist auch die Kanmara® Bauernhortensie eine Pflanze mit einem hohen Wasserverbrauch. Die Erde der Kanmara® darf auf keinen Fall austrocknen, ansonsten wird sie Schäden davon tragen. Halte die Hortensienerde mäßig feucht und lasse keine Staunässe entstehen. Um die Wasserspeicherfähigkeit der Erde zu erhöhen, kannst du die Erde bei der Pflanzung mulchen. 

Kanmara® Horensie düngen & Blau färben

Die Kanmara® Hortensie sollte in ihrer Wachstumsphase von März bis Juli gedüngt werden. Stelle die Düngung im August ein, da ansonsten junge Triebe nicht bis zum Winter verholzen können. Als Düngemittel kannst du handelsüblichen Hortensiendünger, oder Rinderdung verwenden. Richte dich für die Dosierung von Hortensiendünger an die Packungsbeschreibung. Verteile Rinderdung im Herbst in einer leichten Schicht um den Wurzelstock herum und decke sie mit Laub ab. So kann sich der Rinderdung bis zum Frühjahr zersetzen und seine Nährstoffe an die Hortensie abgeben. 

Wenn deine Hortensie als Zimmerpflanze pflegst, solltest du auf Rinderdung verzichten, da er einen sehr strengen Geruch hat. Bei der Pflege im Topf empfehlen wir ebenfalls Flüssigdünger, da das Düngemittel einfach zu verabreichen ist. 

Um Hortensienblüten blau zu färben, wird saure Erde benötigt. Der ph Wert der Erde sollte im Bereich von 4,5 bis 5,5 liegen. Wenn du dich fragst, wie sauer deine Erde aktuell ist, kannst du es mit einem ph-Wert Teststreifen überprüfen. Bei einer alkalischen Erde, kannst du ihr Torf, oder Kompost untermischen, um den ph-Wert zu senken. In saurem Boden entwickeln Hortensien blaue Blüten, in basischem Boden hingegen bilden sie rote Blüten aus. 

So schneidest du deine Kanmara® Hortensie richtig!

Ein spezieller jährlicher Rückschnitt ist bei der Hydrangea macrophylla nicht notwendig. Wenn die Pflanze zu groß werden sollte, kannst du sie mit einer Gartenschere zurückschneiden. Nach dem Winter kannst du vertrocknete Blütendolden von der Pflanze direkt über den frisch austreibenden Blütenansätze abschneiden. Falls du erfrorene Triebe sehen solltest, kannst du sie ebenfalls abschneiden. Um festzustellen, ob ein Trieb einen Frostschaden hat, kannst du seine Rinde leicht ankratzen. Wenn deine Hortensie ein braunes und trockenes Gewebe hat, ist sie erfroren. Falls die Rinde sich gut ablösen lässt und das Gewebe grün ist, kannst du den Trieb an der Pflanze lassen. 

Der ideale Standort & Boden für deine Kanmara® Hortensie

Bauernhortensien erhalten bei zu viel Sonneneinstrahlung einen Sonnenbrand, daher sollten sie nicht in der prallen Sonne gepflanzt werden. Wenn die Pflanze an einem halbschattigen Standort kultiviert wird, kann sie sich langsam an das Sonnenlicht gewöhnen und wird mit der Zeit resistenter gegen die Sonneneinstrahlung. Nichtsdestotrotz solltest du ganztägige Sonne vermeiden, da die Bauernhortensie ansonsten darunter leidet.  Zusätzlich benötigt die Hydrangea einen windgeschützten Standort, um gut zu gedeihen. 

Prinzipiell fühlen sich Hortensien an einem leicht sauren Standort am wohlsten. Hortensienblüten haben die Eigenschaft, dass sie sich einer bestimmten Bodenbeschaffenheit verändern können. Um genauer zu sein, können die Blüten von Bauernhortensien sich blau färben, wenn sie in saurer Erde gepflanzt sind. Bei basischer Hortensienerde treibt die Blüte in Rot aus. 

Kanmara® Hortensie überwintern - Tipps & Tricks

Die Kanmara® Bauernhortensie ist winterhart und kann im Freiland überwintert werden, dabei solltest du folgendes beachten:

Spätfröste sind ein großer Feind der Kanmara® Hortensie, da die frisch gebildeten Blütenknsopen abfrieren können und somit ein Teil der Blüte ausbleiben kann. Daher solltest du sie bei Spätfrösten entsprechend schützen, oder in ein Winterquartier bringen. 

Nach der erfolgreichen Überwinterung kannst du die vertrockneten Blütenständer der Hortensie abschneiden. Einen radikalen Durchschnitt solltest du nicht durchführen, sondern die Pflanze nach dem Winter auslichten. 

Ist die Kanmara® Hortensie giftig?

Viele Hortensienarten sind leicht giftig, dazu zählt auch die Hydrangea macrophylla. Die Giftstoffe werden in den Blüten und Blättern gelagert, daher kann es bei einigen Menschen beim Kontakt zu allergischen Reaktionen kommen. Allergische Reaktionen auf die Hortensie sind allerdings sehr selten. 

Anfällige Krankheiten für die Kanmara® Hortensie

Prinzipiell sind Kanmara® Hortensien sehr robuste Pflanzen, die nur selten von Krankheiten oder Schädlingen befallen werden. Um einen Schädlingsbefall, oder eine Krankheit entgegenzuwirken, sollte deine Hortensie zu jedem Zeitpunkt gut gepflegt werden. Dazu zählt regelmäßiges Gießen und Düngen, erneuern der Hortensienerde und das Auslichten im Frühjahr. 

Mehr über Hortensien erfahren!

Abschließend ist die Kanmara® Hydrangea eine pflegeleichte Hortensienart, die sich wunderbar in Kübeln und im Gartenbeet kultivieren lässt.  Wenn du den richtigen Standort gefunden hast, musst du die Pflanze nur regelmäßig gießen und düngen, sodass sie es dir mit riesigen Blüten zurückzahlen wird. Wenn du mehr über die Pflege, das Vermehren, oder das Schneiden von Hortensien erfahren möchtest, bist du hier an der richtigen Adresse.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left