Freiland Hortensie: die ultimative Pflegeanleitung

Lesezeit: 3 Minuten

Freiland Hortensie: die ultimative Pflegeanleitung

|
Februar 17, 2022
freiland-hortensie

Inhaltsverzeichnis

Die Wildformen der Hortensie (Hydrangea), die in unseren Gärten heimisch sind, stammen ursprünglich aus Japan, wo sie mehrere hundert Jahre lang kultiviert wurden, bevor sie nach Europa kamen. Heute gehören Hortensien zu den beliebtesten Gartenstauden, da sie relativ wenig Pflege benötigen. Wir zeigen dir, worauf du bei der Pflege achten solltest! 

Den richtigen Standort wählen

Da Hortensien sehr bodentreu sind und nicht bewegt werden sollten, ist es wichtig, dass der Strauch einen guten Standort hat. Hortensien bevorzugen einen halbschattigen Standort, können aber auch einen sonnigen Platz vertragen. Sie sollten vor starkem Wind geschützt sein, da dieser die Blütenstände schädigen kann.

Umpflanzen birgt Gefahren

Das Umpflanzen einer älteren Hortensie ist keine leichte Angelegenheit, da sie sehr bodentreu sind. Ist es aber doch nötig, solltest du dies nicht spontan angehen. Am besten ist es, im Frühjahr mit einem Spaten rund um die Hortensie zu stechen. Halte etwa 50 Zentimeter Abstand zur Basis des Strauchs und steche tief in den Boden. Dabei werden die Hauptwurzeln der Hydrangea durchtrennt, weswegen sich neue Feinwurzeln bilden. 

Im Herbst, nach dem Laubfall, kannst du den fein durchwurzelten Ballen der Hortensie in deinem Garten ausheben und versetzen. 

Welches Substrat braucht die Hortensie?

Hortensien haben hohe Ansprüche an den Boden, in dem sie gedeihen. Eine lockere Mischung aus Torf und Kompost ist sehr gut für Hortensien geeignet. Du kannst das Substrat mit Rhododendronerde aufbessern, sie hat einen pH-Wert, der ideal für den Anbau dieser Blumen ist. Die Erde, die bei Kauf im Topf der Hydrangea kannst du leicht wegrütteln, muss aber nicht gänzlich entfernt werden. 

Tipp: Unterschiedliche pH-Werte können eine Farbveränderung der Blüten hervorrufen. Auf saurem Boden blühen Hortensien eher bläulich, auf pH-neutralem Boden werden sie eher rosa.

Freiland Hortensie Wässern und Düngen

Der lateinische Name Hydrangea bedeutet übersetzt "wasserziehend" und dies ist sehr zutreffend. Wann immer der Boden sich in den oberen Zentimetern trocken anfühlt, solltest du die Pflanze gründlich gießen. Regenwasser eignet sich am besten, weiches Leitungswasser ist auch in Ordnung.

Wie viele andere Pflanzen braucht eine Freiland Hortensie regelmäßige Düngegaben. Spezieller Hortensiendünger ist ideal, alternativ kannst du Azaleen- oder Rhododendrondünger verwenden. Diese enthalten viel Stickstoff und sind phosphorarm. Du kannst auch Humus beziehungsweise blattreichen Kompost verwenden. Besonders mit Hornspänen oder Hornmehl gemischt, bietet dies alle nötigen Spurenelemente.

Wie schneide ich die Hortensie?

Dein Freiland Hortensie braucht nicht zwangsläufig einen Rückschnitt. Es reicht, verblühte Blütenköpfe zu entfernen. Zurückschneiden solltest du sie nur, wenn sie deutlich zu groß für denen Garten oder unförmig wird. Dabei solltest du unbedingt auf die Art deiner Hortensie achten, einige treiben nämlich schon im Spätsommer bis Herbst die Knospen für das nächste Jahr aus. Werden diese abgeschnitten, kann die Hortensie im Folgejahr nicht blühen, da kein neuer Austrieb von Knospen erfolgt.

Tipp: Freiland Hortensien Blüten trocknen lassen

Wenn die Blütenstände der Hydrangea verblühen, trocknen sie meist von selbst, statt direkt zu verwelken. Oftmals trocknen die Blüten aber nicht komplett aus, dann sollten sie abgeschnitten und zur Trocknung aufgestellt werden. Du kannst sie auch schneiden, solange sie noch frisch sind und kopfüber trocknen lassen. Die Trockenblumen sehen lange schön aus und eignen sich ideal zu Dekorationszwecken. 

Überwinterung von Hortensien 

Die meisten Hortensienarten, die im Freiland gehalten werden, sind ziemlich winterhart. Du solltest vorsichtshalber dennoch eine Schicht aus Stroh, Laub oder Reisig am Boden der Hydrangea verteilen. Jungpflanzen solltest du außerdem in Gartenvlies einwickeln. 

Mehr zu Freilfreiland hortensieand Hortensien

Freiland Hortensien sind ziemlich robust und pflegeleicht. Sie beeindrucken mit ihrer Blütenpracht, die auch getrocknet noch lange Freude bereitet. Da sie gerne an ihrem Standort bleiben, sobald sie fest verwurzelt sind, solltest du sie nach Möglichkeit von schon zu Beginn an einen geeigneten Platz im Garten pflanzen.

Wenn du mehr über die verschiedenen Farben der Hortensie erfahren möchtest, oder ob du eine Hecke aus dieser schönen Pflanze ziehen kannst, kannst du dies hier nachlesen.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left