Wann blühen Sonnenblumen? Alles Wichtige zur Blütezeit!

Lesezeit: 3 Minuten

Wann blühen Sonnenblumen? Alles Wichtige zur Blütezeit!

|
Mai 30, 2022
Sonnenblume Blütezeit

Inhaltsverzeichnis

Jeder Sonnenblumenliebhaber freut sich auf diesen einen Moment im Sommer: Der Zeitpunkt, an dem sich die Blütenköpfe der Sonnenblumen (Helianthus annuus) im Garten ausgebildet haben und endlich ihre strahlend gelben Blütenblätter der Sonne entgegenstrecken. Auf einmal sind im Garten viele kleine Sonnen zu entdecken, die für gute Laune sorgen und sogar Sonnenblumenkerne produzieren können. Erfahre hier alles Wichtige über die Blütezeit der Sonnenblume, um dich auf diesen Zeitpunkt bestens vorzubereiten!

Worauf bei der Blütezeit der Sonnenblume zu achten ist

Die Blütezeit der Sonnenblume ist tatsächlich nicht so leicht einzugrenzen, wie bei anderen Blumen. Sie ist nämlich an den Zeitpunkt gebunden, an dem die Pflanze beginnt, zu keimen. Solltest du deine Sonnenblumen aus Samen im Haus vorziehen und bereits Keimlinge oder kleine Pflänzchen ins Beet oder in den Pflanzkübel setzen, dann kannst du dich mit aller Wahrscheinlichkeit über eine frühere Blütezeit ab Juni bis Juli erfreuen. 

Säst du deine Sonnenblumen stattdessen direkt ins Freiland, kannst du dies erst tun, wenn die Temperaturen angemessen warm sind und kein Frost mehr auftritt. Somit benötigen die Sonnenblumensamen erst einmal einige Tage bis Wochen, bis sie keimen und ihr Höhenwachstum beginnen. Mit einer Blüte ist somit erst im Spätsommer bis Herbst zu rechnen. Die Vorzucht im Haus beschleunigt also die Ausbildung der Blüte der Sonnenblume und sorgt für eine frühere Blütezeit vom Stängel bis hin zu den Blättern und Blüten.

Weitere Faktoren für den Umgang mit den Sonnenblumen

Ein weiteres Kriterium, das ein Festlegen der Blütezeit erschwert, sind die Bedingungen draußen. Sonnenblumen benötigen vor allem Sonne, um gut wachsen zu können. Erwischst du einen besonders kühlen und regnerischen Sommer, kann auch dies sich auf die Blütezeit auswirken. Dazu kommt, dass nicht alle, der fast 70 Sorten von Sonnenblumen, einen ähnlichen Zeitpunkt für die Blütezeit haben. 

Im Gegensatz zu einjährigen Sonnenblumen sollten mehrjährige Sonnenblumen erst gegen Ende des Sommers ausgepflanzt werden. Eine Aussaat erfolgt somit Ende Juli bis August, wodurch die Blütezeit jener winterharten Sonnenblumen im Mai des kommenden Jahres auftreten wird. Weitere interessante Informationen zu den unterschiedlichen Sorten der Sonnenblume findest du in unserem Beitrag zu diesem Thema!

Auch die Sonne kann die Blüten der Sonnenblume stärken

Wie der Name der Helianthus-Pflanzen schnell offenbart, sehen die Blumen nicht nur aus, wie kleine Sonnen, sie mögen den warmen Sonnenschein auch besonders gerne. Genau genommen mögen Sonnenblumen die Sonne so gerne, dass sie länger blühen, wenn die Sonne scheint. Hast du hingegen einen sehr verregneten Sommer, kann es sogar vorkommen, dass die gelben Zungenblüten und die bräunlichen Röhrenblüten verfaulen und keine schönen Blumen ausbilden. 

Während du das Wetter in deiner Region nicht kontrollieren kannst, kannst du den Standort deiner Sonnenblumen beeinflussen. Ob im Beet oder im Topf – biete deinen Sonnenblumen so viel Sonne und Wärme, wie möglich und vermeide eine zu starke Zugluft. 

Dünger und Gießen als zentrale Pflegemaßnahmen

Damit deine Sonnenblumen gut gedeihen und wachsen und somit Blüten ausbilden können, ist eine hochwertige Pflege besonders wichtig! Nicht nur der richtige Aussaat-Termin und der Pflanztermin sind somit ausschlaggebend für die Blütezeit der Sonnenblume, auch Faktoren, wie die Wärme, die Feuchtigkeit und der Nährstoffgehalt des Bodens sind wichtig!

So sollte deine Sonnenblume niemals vollständig austrocknen! Du musst also darauf achten, sie täglich und an besonders heißen und trockenen Tagen sogar zweimal täglich mit einer frischen Portion Wasser zu versorgen. Ein weiterer Punkt ist der Nährstoffgehalt des Bodens. Sonnenblumen sind Starkzehrer und bilden breite und tiefe Wurzeln aus, die den Boden verbessern können. 

Dafür benötigen sie aber auch die richtige Menge Nährstoffe, die du bei einem nährstoffarmen Boden in Form von Dünger hinzugeben solltest. Schau am besten auch einmal in unseren Beitrag zum Düngen der Sonnenblume, um alle wichtigen Informationen zu erfahren. Solltest du dich für Sonnenblumenöl interessieren, liest du direkt hier mehr.

Jetzt mehr über die Blüte der Sonnenblume erfahren!

Die Blütenköpfe der Sonnenblume benötigen eine lange Zeit, bis sie sich entwickelt haben. Bei der Größe dieser sonnenähnlichen Blüten ist dies aber auch gar nicht verwunderlich. Unterstütze deine Sonnenblumen mit der richtigen Pflege und genieße im Anschluss eine hübsche Optik in deinem Garten sowie die Ernte von Kernen für dich oder die Vögel in deinem Garten! Bei weiteren Fragen zu den vielen Arten der Sonnenblume wirst du hier fündig.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left