Orchidee blüht nicht: So gelingt es dir

Lesezeit: 4 Minuten

Orchidee blüht nicht: So gelingt es dir

|
Dezember 22, 2021
Orchidee blüht nicht

Inhaltsverzeichnis

Da Orchideen sehr empfindliche Blumen sind, brauchen sie eine besondere Behandlung, damit sie uns weiterhin ihre schönen Blüten schenken. Es kann sein, dass sich deine Orchidee nach einer intensiven Blütezeit in einer Ruhephase befindet. Das ist bei vielen Pflanzenarten während des Winters der Fall. Befolgts du folgende Tipps, werde deine Orchideen wieder in voller Pracht erblühen!

Deine Orchidee blüht nicht, weil sie zu trocken oder zu nass ist

Gieße die Orchidee (Phalaenopsis) regelmäßig und verzichte auf das Gießen an heißen oder windigen Tagen, da dies die Verdunstung erhöht. Um zu prüfen, ob die Pflanze genug Wasser hat, hebe den Orchideentopf an und prüfe, ob sich am Boden überschüssiges Wasser befindet. Leere das Wasser oder warte, bis die Orchidee ihr Wasser aufgenommen hat, bevor du sie erneut gießt. Wenn zu viel Wasser vorhanden ist oder die Orchidee nicht genug Wasser getrunken hat, ist sie zu nass. Passe den Bewässerungsplan so an, dass du die Orchideen besser weniger als häufiger gießt.

Den optimalen Platz für deine Orchidee finden

Den optimalen Standort für deine Orchidee (Phalaenopsis) zu finden ist sehr wichtig, denn die Wurzeln und Blüten der Orchideen brauchen viel Licht, was von Art zu Art unterschiedlich sein kann. Einige Orchideenarten, wie der Phalaenopsis, vertragen viel direktes Sonnenlicht. Sie brauchen einen Platz, an dem die Sonne jeden Tag durch das Fenster scheint. 

Nach Süden ausgerichtete Fenster können dazu beitragen, dass eine Phalaenopsis zwei bis drei Monate früher blüht, als bei nördlich ausgerichteten Fenstern. Bei Cattleya-Orchideen und Vanda-Orchideen beispielsweise kann ein helles Fenster im Badezimmer mit hoher Luftfeuchtigkeit zu zwei Blühperioden pro Jahr führen.

Achtung beim Wechseln der Standort

Es ist nicht ratsam, deine Orchideen ständig an verschiedene Standorten umzustellen, da die Pflanzen sehr empfindlich sind und dies zu Krankheiten der Blüten führen kann. Am besten stellst du eine neue Orchideenpflanze an einen von den anderen Pflanzen getrennten Ort. Lasse sie dort stehen, bis sie sich gesund entwickelt hat. 

Die richtige Temperatur

Wenn deine Orchideen (Phalaenopsis) nicht blühen, kann das nicht nur an einem Mangel an Sonne liegen, sondern auch an der falschen Temperatur. Mottenorchideen zum Beispiel gedeihen in einer warmen Umgebung mit hoher Luftfeuchtigkeit und mögen Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad Celsius. Stelle die Orchideen an einen kühleren Ort, wie das Schlafzimmer oder Gästezimmer, um sie zum Blühen zu bringen. 

Nach zwei Monaten bei einer Temperatur von 15 bis 16 Grad Celsius sollten sich neue Blüten bilden. Vor allem Cymbidium-Orchideen sind sehr temperaturempfindlich. Sie brauchen zu bestimmten Zeiten während des Knospungsprozesses einen Kältereiz und müssen bei Temperaturen unter 14 Grad Celsius gehalten werden. Sonst fallen die Knospen ab.

blühende Orchidee weiß,lila

Deine Orchidee blüht nicht, weil sie nicht genug Nährstoffe hat

Damit die Blüten weiterhin regelmäßig blühen, solltest du deine Orchidee alle zwei bis drei Wochen mit Orchideendünger düngen. Es gibt spezielle Orchideendünger, die in Gartencenter oder Online-Shops erhältlich sind. Befolge die Anweisungen auf dem Etikett, wie viel Dünger du für die Pflanze verwenden sollst. Stellst du fest, dass die Blätter deiner Orchidee zwischen den Adern hellgrün sind oder sich schwarze Flecken auf ihnen befinden, bedeutet das, dass du die Orchidee düngen musst.

Das korrekte Gießen deiner Orchidee

Richtiges Gießen von Orchideen ist für eine gesunde, robuste Entwicklung, sowie eine erfolgreiche Blüte unerlässlich. Statt Gießen tauchst du bestenfalls die Wurzeln ein, um deine Pflanze mit Wasser zu versorgen. 

  • Warmes, kalkarmes Wasser ist ideal. Mit einem Holzstäbchen kannst du überprüfen, ob das Substrat noch feucht ist oder ob es vorher gegossen werden muss. 
  • Regelmäßige Düngung in niedriger Konzentration während der gesamten Wachstumsphase ist ebenfalls wichtig für die Blüte der Orchideen.
  • Orchideen, die nicht ausreichend mit Substrat gedüngt werden, entwickeln wenig Wachstum und blühen nicht. Gib alle zwei Wochen ein bis zwei Milliliter flüssigen Orchideendünger in das Tauchwasser. So versorgst du sie optimal mit Nährstoffen.
  • Dünge deine Orchideen während der Entwicklungsphase regelmäßig, so bleiben sie gesund und bilden viele Blüten.

Deine Orchidee durch Rückschnitt zum Blühen bringen

Wenn Orchideen nicht blühen oder keine neuen Blätter/Blüten bilden, kannst du die Pflanze zurückschneiden. Schneidest du den oberen Teil deiner Orchideenpflanze zurückt, zwingst du die Blüten neues Wachstum und neue Blütenknospen zu bilden, denn Orchideen wachsen in Abhängigkeit vom Lichtzyklus. 

Mit Kältereiz deine Orchidee zum Blühe bringen

Wenn die Orchideen nicht blühen oder keine neuen Blätter/Blüten bilden, kannst du die Pflanze dazu zwingen, indem du den Orchideentopf in den kältesten Raum des Hauses oder an einen kühlen Ort im Freien stellst. Du kannst sie auch für etwa sechs Wochen in einem ungeheizten Raum oder einer Garage aufbewahren. Nachdem du den Orchideentopf an einen kühlen Ort gestellt hast, solltest du ihm etwas Orchideendünger geben. Alternativ lassen sich auch Orchideenstimulanzien, wie Orchideenhormone oder Seetangextrakt verwenden. Wenn Orchideen neues Wachstum oder Blütenknospen bilden, solltest du den Orchideentopf wieder in einen warmen Raum stellen. Alternativ kannst du sie auch unter ein Wachstumslicht stellen. So blüht deine Orchidee wieder.

Die Pflege von Orchideen ist in der Regel einfach. Willst du, dass deine Orchidee regelmäßig blüht, musst du dafür sorgen, dass sie während der gesamten Wachstumsperiode genügend Licht und Nährstoffe bekommt. Dünge deine Orchidee regelmäßig und gebe ihr einen Kältereiz, damit du sie zum Blühen bringst. Denke daran, dass einige Arten in den Wintermonaten eine Ruhephase nach der Blüte benötigen, bevor sie im Frühjahr wieder blühen. 

Du willst mehr über Orchideen erfahren? Hier erfährst du, wie du Orchidee aus Samen ziehen kannst und was du bei Schimmel tun kannst.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left