Schimmel an Orchideen erkennen und behandeln

Lesezeit: 3 Minuten

Schimmel an Orchideen erkennen und behandeln

|
Februar 7, 2022
orchideen schimmel

Inhaltsverzeichnis

Wenn Orchideen (Phalaenopsis) mit kalkhaltigem Wasser gegossen werden, kann sich einen weißen Belag auf dem Substrat bilden. Das liegt an Mineralien und Düngersalzen, die sich zusammen mit dem Kalk auf dem Substrat ablagern. Bevor du also Maßnahmen gegen Schimmel einleitest, prüfe zuerst, ob es sich wirklich um Schimmel handelt.

Nimm ein Streichholz, einen Zahnstocher oder einen ähnlichen Holzstab in die Hand und kratze mit der Spitze etwas von dem weißen Belag ab. Besitzt es eine harte, bröckelige Konsistenz, sind es Kalkablagerungen. Schleimige Ablagerungen mit einer weichen, flauschigen Textur deuten hingegen auf Schimmel hin.

Symptome und Ursachen für Schimmel

  • Dunkle Flecken am Stängel und auf Blättern: Anzeichen der Schwarzfleckenkrankheit. Tritt bei übermäßiger Bewässerung, Lichtmangel und Kälte auf. Reduziere die Luftfeuchtigkeit und sorge für mehr Frischluft! Isoliere die Pflanze, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.
  • Braune Schimmelflecken auf den Blüten: in diesem Fall ist die Luftfeuchtigkeit zu hoch. Du solltest aufhören, sie zu besprühen und die betroffenen Blüten abzupfen.
  • Blätter werden abgeworfen: Dringen die Schimmelpilze bis in die Leiterbahnen vor, ist keine gute Nährstoffversorgung mehr gegeben. Als Resultat wirft die Pflanze ihre Blätter ab. In diesem Fall kann wahrscheinlich nur noch ein Fungizid helfen.
  • Im Substrat: Stellst du fest, dass sich Schimmel auf dem Substrat deiner Pflanze befindet, dann entferne das gesamte Substrat. Beschneide die Wurzeln und topfe sie in einen neuen Behälter mit frischer Orchideenerde um. Lass die Orchidee mehrere Tage lang austrocknen, bevor du sie wieder gießt, um sicherzustellen, dass alle Erreger abgestorben sind.
  • Am Stängel: zu hohe Luftfeuchtigkeit und/oder zu wenig Licht. Du solltest aufhören, sie zu besprühen und einen besseren Standort ausfindig machen.

Umtopfen ist die beste Hilfe

Wenn der Schimmel nicht nur auf Blättern und Blüten auftritt, sondern auch das Substrat und die Wurzeln bzw. Luftwurzeln befallen sind, musst du deine Orchidee umtopfen. Nur Stücke des befallenen Substrats herauszupicken, reicht leider nicht aus. Auch wenn das menschliche Auge sie nicht sehen kann, sind die Sporen in kleinen Mengen lange Zeit vorhanden. Sie entwickeln sich weiter, bis sie wieder zu einem sichtbaren grauen, mehligen Belag werden, der auf dem Substrat erscheint.

Um eine befallene Orchidee umzutopfen, nimmst du sie zuerst aus dem Topf, entfernst das Substrat und spülst alle Wurzeln ab. Nun schneidest du alle befallenen Teile mit einer desinfizierten Schere ab und desinfiziere die Schnittstellen mit Zimt oder Holzkohlepulver. Fülle etwa zwei Zentimeter Blähton oder Ähnliches als Drainageschicht in den Topf. Dann kannst du neues Orchideensubstrat in den Topf füllen und die Orchidee wieder einpflanzen. Gieße anschließend mindestens ein paar Tage lang nicht, um deine neu eingepflanzte Orchidee nicht zu beschädigen, bis sie sich wieder an ihrem Platz eingelebt hat.

So kannst du Schimmel vorbeugen

Schimmel an Orchideen entsteht oftmals aufgrund von Pflegefehlern. Mit folgenden Tricks lässt sich der Befall und die Ausbreitung vorbeugen:

  • Im Winter sehr sparsam gießen oder nur besprühen
  • Für ausreichend Licht am Standort sorgen
  • Keine Staunässe erlauben - überschüssiges Wasser sofort entfernen
  • Nicht zu lange tauchen oder zu viel gießen
  • Im Winter einen Luftbefeuchter oder eine Schüssel Wasser auf die Heizung stellen statt zu besprühen
  • Befallene Orchideen isolieren
  • Orchideen regelmäßig in neues Orchideensubstrat umtopfen

Es muss nicht zwangsläufig Schimmel sein

Schimmel entsteht meist bei zu hoher Feuchtigkeit oder wenn die Sporen direkt übertragen werden. Umtopfen und Abwaschen der betroffenen Pflanzenteile ist die einzig gute Lösung.

Aber auch einige andere Krankheiten und Schädlinge können optisch Schimmel ähneln. Mehr Informationen dazu findest du in den entsprechenden Artikeln. Hat deine Orchidee ihre Blätter verloren, erfährst du in hier, wie du sie retten kannst. Gelbe Blätter haben bestimmte Ursachen. Dieser Artikel führt die wichtigsten auf.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left