Orchidee ohne blätter - So rettest du sie!

Lesezeit: 4 Minuten

Orchidee ohne blätter - So rettest du sie!

|
Dezember 23, 2021
Orchidee ohne Blätter retten

Inhaltsverzeichnis

Wenn deine Orchidee ihr gesamtes Laub verloren hat, bist du vielleicht besorgt. Während ein blattloser Zustand bei einigen Arten die Norm ist, besteht bei anderen Gattungen Handlungsbedarf. 

Viele Faktoren bestimmen das Überleben deiner Orchideen ohne Blätter. Es ist hilfreich herauszufinden, was den Blattverlust verursacht. So kannst du ihn beheben und bei der Genesung der Pflanzen nachhelfen. Im Folgenden findest du einige einfache Tipps, wie du Orchideen ohne Blätter retten kannst!

Bei diesen Arten ist Laubfall normal

Hat deine Orchidee (z.B. Phalaenopsis) kurz vor oder unmittelbar nach der Blüte keine Blätter, dann mach dir keine Sorgen! Bei einigen Arten und ihren Hybriden ist das der Regelfall. Calanthe, Dendrobium und Pleione neigen dazu, nach der Blüte eine Zeit lang kein Laub zu tragen. Beachte nur, dass du niemals eine blattlose Pseudobulbe abschneiden solltest. Das kann der Pflanze schaden, solange sie noch gesund aussieht und üppig grün wächst.

Die häufigsten Ursachen für den Laubabwurf 

Kann mit Sicherheit davon ausgegangen werden, dass die blattlose Orchidee ein natürlicher Prozess ist, sind zwei Auslöser im Fokus:

Ungeeigneter Standort oder Lichtmangel

Ein Mangel an direktem Sonnenlicht ist fast immer die Ursache für den Blattverlust. Hältst du deine Orchidee in einer dunklen Ecke, solltest du sie in einen hellen Raum stellen, der mindestens 4 bis 6 Stunden Sonne abkriegt.

Stellst du deinen Topf ins Freie, achte darauf, dass die Temperatur über 10 Grad Celsius bleibt. Selbst widerstandsfähige Pflanzen wie Dendrobien verlieren ihr Laub, wenn du sie zu lange draußen stehen lässt.

Ungeeignetes Substrat 

Ein zweiter häufiger Grund für blattlose Orchideen ist, dass sie im falschen Substrat gepflanzt sind. Wenn deine Orchideentopfmischung weniger Rindenhumus, mehr Perlit und Sand enthält, verliert die Pflanze eher ihr Laub. Die Drainage ist sehr wichtig für die Gesundheit deiner Pflanze. Achte darauf, dass du die Blumenerde locker hältst.

Schädlinge

In seltenen Fällen wird der Blattfall von Orchideen durch Schädlinge verursacht. Wurzelläuse und Schildläuse sind in diesem Fall die häufigsten Übeltäter. Wenn du eine weiße, wachsartige Substanz auf den Wurzeln deiner Pflanze siehst, dann verwende ein systematisches Insektizid, um die Schädlinge abzutöten.

Krankheiten

Schließlich können blattlose Orchideen auch durch Pflanzenkrankheiten verursacht werden. Diese sind zwar seltener als die anderen Ursachen, aber es ist trotzdem wichtig, dass deine Pflanze in einem guten Zustand bleibt. Das bedeutet, dass du sie nicht übermäßig mit Wasser gießen, sie vor Schädlingen schützen und mit ausgewogenem Dünger versorgen solltest.

Rosa orchidee mit langen grünen Blättern

Die Blätter deiner Orchidee erfolgreich wiederbeleben 

Bewerte deine Pflanze 

Als Erstes solltest du die Pflanze untersuchen. Mit ein wenig Beobachtung kannst du feststellen, ob deine Pflanze noch eine Chance hat, gerettet zu werden. Achte auf physische Anzeichen an der Orchidee, um Zeit und Mühe zu sparen und andere Probleme zu erkennen.

Überprüfe die Stängel und Wurzeln deiner Orchidee

Überprüfe zunächst den Stamm einer gesunden Pflanze. Im Idealfall ist er grün. Das bedeutet, dass die Energie aus den Wurzeln den Stamm erreicht und das Wachstum der Blätter anregt. Brüchige Zweige mit gelben Farbtönen können von den Pflanzen nur schwer effektiv genutzt werden. Deshalb kann es sein, dass sie möglicherweise nicht viel Laub produzieren.

Bei einer Überprüfung der Wurzeln deiner Orchideenpflanzen kannst du feststellen, ob sie ein gesundes Wurzelsystem haben. Dies ist für eine erfolgreiche Verjüngung unerlässlich. Ist dies nicht der Fall, kann es sein, dass die Blätter aufgrund eines zugrunde liegenden Problems wie Wurzelfäule absterben und erst wieder nachwachsen, wenn dieses Problem behoben ist.

Denke daran, dass Orchideen wie Phalaenopsis die Fotosynthese für ihr Wachstum nutzen. Wenn die Wurzeln und Stängel beschädigt werden, können sie keine neuen Blätter mehr bilden, was sich auf ihre Gesundheit auswirken kann!

Umtopfen 

Als Nächstes musst du deine Orchidee umtopfen und das Substrat wechseln. Topfe niemals eine blattlose Orchidee um! Am besten wartest du auf das neue Wachstum, bevor du die Wurzeln störst. Ein zu frühes Umtopfen kann weitere Schäden verursachen.

Gärtnerinnen und Gärtner empfehlen, einen durchsichtigen Topf aus Plastik zu verwenden, damit die Wurzeln besseren Zugang zum Sonnenlicht haben. Das Ziel dieses Prozesses ist, dass sich neue Blätter (und damit Energie) bilden. Dafür muss ihr Wurzelsystem die nötigen Ressourcen bereitstellen. Du profitierst auch von Hängekörben oder Hydrokultursystemen in Gewächshäusern. Sie bieten deinen Pflanzen eine ideale Wachstumsumgebung, in der die Lichteinwirkung kein Problem darstellt.

Um das Wachstum neuer Blätter zu fördern, brauchen Orchideen ein Medium, das kein Licht filtert. Du kannst Sphagnum-Moos anstelle von gewöhnlicher Rinde oder Perlit verwenden. Vermeide die Luftwurzeln eng in das Medium zu packen, da sie sonst kein Sonnenlicht mehr bekommen.

Düngen 

Bei der Pflege von Orchideen ist es wichtig, daran zu denken, dass sie eine hohe Konzentration an Stickstoff benötigen. Dies sollte mit dem Kaliumverhältnis abgestimmt werden, um die Bildung von neuem Laub zu fördern. 

Um eine blattlose Orchidee zu pflegen, solltest du sie umtopfen und das Substrat wechseln. Auch die Zugabe von Dünger kann das neue Wachstum fördern. Achte darauf, dass deine Pflanze jeden Tag Zugang zu Sonnenlicht hat. Deine Bemühungen werden mit neuem Laub belohnt!

Wenn du diese Schritte und Ratschläge befolgst, wirst du die Blätter deiner Orchidee in kürzester Zeit wieder zum Blühen bringen! 

Erfahre mehr über Orchideen!

Erfahre, was du gegen Wollläuse bei deiner Orchidee tun kannst. Hier zeigen wir dir, wie du deine Orchidee aufbindest. Solltest du dich für spezielle Arten von Orchideen interessieren, schaue dir unsere Artikel über die Cambria Orchidee oder Stiefmütterchen Orchidee an.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left