Magnolie pflanzen – das beste Vorgehen im Garten

Lesezeit: 3 Minuten

Magnolie pflanzen – das beste Vorgehen im Garten

|
Januar 20, 2022
magnolie pflanzen

Inhaltsverzeichnis

Mit der Magnolie im Garten erwartet dich ein echtes Langzeitprojekt. Bis sich die erste Aussaat zu einem eindrucksvollen Baum entwickelt, vergeht in der Regel viel Zeit. Hinzu kommt die Relevanz des passenden Standorts und einer guten Pflege, um die Magnolia schnellstmöglich wachsen zu lassen. Doch wie genau lässt sich die Magnolie pflanzen und worauf solltest du in dieser Hinsicht achten? In diesem Beitrag zeigen wir dir genauer, mit welchen Tricks du für ein optimales Wachstum sorgst.

Standort, Pflanzabstand und Pflanztiefe direkt vor Ort

Zu einer gelungenen Pflanzung der Sorten deiner Magnolia gehört immer ein geeigneter Standort. Wähle hierbei am besten eine Umgebung in der Sonne oder im Halbschatten. Hinzu kommt, dass vor Mauern und Hauswänden ein gewisser Abstand eingehalten werden sollte. Je nach Wuchshöhe wird das Gehölz in kleinen Gruppen noch besser erkennbar und prägt das Gesamtbild deiner Magnolien.

Für die Erde kommt es auf eine gleichmäßige und feuchte Struktur an. Kalk ist an dieser Stelle keine gute Wahl und sollte nicht im Boden vorkommen. Falls die Magnolie auf leichten Sandböden wächst, ist die Zugabe eines natürlichen Düngers sehr hilfreich. Dies kann zum Beispiel Kompost oder neuer Humus sein. Beachte zudem einen Pflanzabstand zu anderen Gartenpflanzen von rund zwei Metern. Bezüglich der Pflanztiefe sollte der Topfballen mit der Höhe des Bodens harmonisch abschließen.

Der richtige Zeitpunkt für die Pflanzung der Magnolie

Um deine Magnolie zu pflanzen, solltest du möglichst während der Ruhephase tätig werden. Diese liegt zwischen Oktober und März. Lasse den starken Forst im Winter nicht zum Problem werden und pflanze deine Magnolien Anfang November oder im Frühjahr. So musst du dir keine Sorgen um die schwankenden Temperaturen machen und kultivierst die Magnolie stets mit Erfolg. Bei einer Pflanzung im Herbst ist zudem auf den Winterschutz zu achten. Nur so zeigen sich schnell die ersten Blüten und Blätter der Magnolie, ohne dass die Pflanze schon im ersten Winter abstirbt.

So gehst du bei der Pflanzung deiner Magnolie vor

Sobald du den Zeitpunkt und die Art der Pflanzung ausgewählt hast, kannst du mit der Pflanzung der Magnolie beginnen. Bereits zum Start ein ausreichend großes Pflanzloch vor, in dem die Magnolie später hervorragend gedeihen kann. Das Loch sollte möglichst die doppelte Größe und Höhe wie der Ballen deiner Magnolie haben. Auch die weiteren Hinweise unterstützen dich bei deiner Pflanzung:

  • Achte auf einen pH-Wert zwischen 5,5 und 6,8 im Boden.
  • Stelle den Wurzelballen in das Loch und verteile das Erdgemisch.
  • Drücke den Magnolienbaum nicht zu stark in die Erde ein.
  • Gieße die neu gepflanzte Magnolie von Beginn an kräftig.
  • Schütze die Wurzeln möglichst mithilfe von Rindenmulch.

Solltest du diese Hinweise beachten, wird die Magnolie bei dir im Garten schnell wie gewünscht und intensiv wachsen können. In Verbindung mit einer guten Pflege macht die Magnolie im Frühjahr stets einen guten Eindruck und zeigt sich von ihrer besten Seite. Farbenfrohe Blüten und grüne Blätter lassen bei der richtigen Pflanzung nicht zu lange auf sich warten, sondern zeigen sich Jahr für Jahr.

Magnolie pflanzen weiß

Weitere Tipps für eine gute Entwicklung der Magnolie

Nach der guten Pflanzung und dem intensiven Gießen der Wurzeln benötigt dein Magnolienbaum keine weitere Pflege. Achte lediglich darauf, dass der Umfang der Nährstoffe passt und die weitere Entwicklung deiner Magnolie begünstigt. Sobald die Magnolie mit der Zeit etwas älter wird, lohnt sich der Einsatz von zusätzlichem Dünger. Ob du hierbei auf mineralische Dünger oder auf moderne Langzeitdünger mit organischer Wirkung vertraust, ist für deine Magnolie im Garten nicht relevant.

Auch wenn es zahlreiche Arten von der Magnolia gibt, ist für die richtige Pflanzung in der Regel nicht viel zu beachten. Mit unseren Tipps hast du es leicht, die Magnolien als Baum oder Strauch im Garten oder im Topf zu kultivieren und das Wachstum neuer Blüten anzuregen. Falls du nun selbst an einem vielfältigen und spannenden Baum wie der Magnolie interessiert bist, lohnen sich die Pflanzen stets garantiert.

Praktische Details zur Magnolie direkt in deinem Garten

Die vielen Arten und Sorten der Magnolia sind bereits heute in zahlreichen Gärten vertreten. Bereits ab dem Frühjahr zeigen sie sich mit ihren idyllischen Blüten, die vor allem am Baum für eine gute Atmosphäre im Garten sorgen. Um auf Mangelerscheinungen wie gelbe und braune Blätter an der Magnolie gut reagieren zu können, müssen wir die Ursache der gelben bzw. braunen Blätter kennen. Außerdem kannst du hier nachlesen, welche Krankheiten und Schädlinge deine Magnolie befallen können.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left