Die vielen Arten der Magnolie – welche solltest du kennen?

Lesezeit: 3 Minuten

Die vielen Arten der Magnolie – welche solltest du kennen?

|
Januar 19, 2022
Magnolie Arten

Inhaltsverzeichnis

Mittlerweile gibt es durch diverse Züchtungen rund 250 Sorten der Magnolie. Von diesen sind jedoch nicht alle für das europäische Klima geeignet, weshalb du bei der Auswahl deiner Pflanzen genauer hinschauen solltest. Doch welche der vielen Arten überzeugt mit den schönsten Blüten und worauf ist bei der Auswahl deiner Magnolien am ehesten zu achten? In diesem Artikel stellen wir dir viele Sorten der Magnoliengewächse etwas genauer vor und präsentieren dir die wohl wichtigsten Details.

Unterschiede anhand des Platzbedarfs in deinem Garten

Eine der häufigsten Unterscheidungen deiner Magnolien lässt sich auf ihre Größe zurückführen. So gibt es viele Magnolien, die als Baum mehr als 20 Meter hoch wachsen können. Ergänzend dazu sind einige Magnolien auch in kleinerer Form erhältlich und zeigen sich meist nur als Strauch. Wie hoch die Arten der Magnolien hierbei in der Praxis werden, hängt häufig von genetischen Bedingungen ab.

Hinzu kommt, dass auch das Klima und der Standort zum unterschiedlichen Wachstum beitragen können. Prüfe daher möglichst im Vorhinein, ob die Bedingungen vor Ort den Blattaustrieb und die Entwicklung der Blüte fördern. Auch das ungleichmäßige Wachstum der Magnolien solltest du zu diesem Zweck im Blick behalten. Da sich der Magnolienbaum auch in die Breite entwickelt, ist für die Entwicklung der Gattung etwas mehr Platz erforderlich. Dies gilt für alle großen Arten der Magnolie.

Unser Überblick zu wichtigen Sorten der Magnolie

Auch wenn es mehr als 250 Sorten der Magnolie mit individuellen Blüten und Blättern gibt, haben sich nur wenige als Pflanze für den Garten etabliert. Im Folgenden haben wir daher die für dich am interessantesten erscheinenden Eigenschaften genauer analysiert und für dich zusammengefasst. So erkennst du, welche Arten deiner Magnolien am besten geeignet sind und wo ihre Vorteile liegen.

  • Purpur Magnolie – Magnolia liliiflora – vier Meter hoch – mehrfarbige Blüten – winterfest
  • Tulpen Magnolie – Magnolia soulangiana – sechs Meter hoch – verschiedenfarbig – frostfest
  • Immergrüne Magnolie – Magnolia grandiflora – zehn Meter hoch – verschiedenfarbig – nicht winterhart
  • Gurken Magnolie – Magnolia cordata – 20 Meter hoch – gelbe Blüten – frostfest
  • Stern Magnolie – Magnolia stellata – 1,5 Meter hoch – weiße Blüten – winterhart
  • Schirm Magnolie – Magnolia tripetala – zwölf Meter hoch – weiße Blüten – winterfest
  • Kobushi Magnolie – Magnolia kobus – zehn Meter hoch – weiße Blüten – winterhart
  • Sommer Magnolie – Magnolia sieboldii – vier Meter hoch – weiße Blüten – frostfest
Tulpenmagnolie

Darüber hinaus gibt es natürlich viele weitere Sorten der Magnolien, die sich in vielen Fällen mit der Zeit als Hybride entwickelt haben. Dies gilt zum Beispiel für die Genie Magnolien, die wir dir in einem weiterführenden Beitrag noch mal genauer vorstellen. Als Baum oder als Strauch machen die stets vielfältigen Magnoliengewächse immer einen guten Eindruck und überzeugen mit schönen Blüten.

Sternmagnolie
Sternmagnolie

Warum Magnolien besser nicht geschnitten werden

Sollte die Größe der Magnolien bisher nicht passen, greifen viele Hobbygärtner zur Schere. Bei den Magnolien ist dies jedoch keine gute Wahl, da die Pflanzen immer zu ihrer genetisch veranlagten Höhe streben werden. Wer seine Magnolien schneidet, wird dadurch schnell sehr merkwürdige und ausgefallene Wuchsformen feststellen können. Nicht nur für die Optik der Magnolie als Baum oder Strauch, sondern auch für die weitere Entwicklung der Gattungen kann dies sehr schädlich werden.

Mit der Wahl einer geeigneten Sorte deiner Magnolien stellst du sicher, dass der im Garten für die Pflanze vorgesehene Platz ausreicht. Besonders klein sind hierbei zum Beispiel die Pflanzen der Magnolia stellata. Während andere Sorten als Baum viele Meter hoch werden, lassen sich die Stern Magnolien sogar als Bonsai züchten. So nehmen die Magnolien sicher nicht zu viel Platz in Anspruch.

Purpur-Magnolie

Weitere Details über die zahlreichen Arten der Magnolie

Die meisten neuen Magnolienarten sind mit der Zeit aus beeindruckenden Kreuzungen entstanden und finden ihren Ursprung in Ostasien. Der Vorteil neuer Kreuzungen deiner Magnolien ist, dass sich Aspekte wie die Blütezeit und die optische Entwicklung besser beeinflussen lassen. Um deine Pflanze im Garten noch besser zu pflegen, stellen wir dir in unserem weiterführenden Beitrag gerne mehr zum passenden Standort vor. Gleiches gilt für die Ursachen von braunen und gelben Blättern.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left