Passionsblume blüht nicht – was kannst du dagegen tun?

Lesezeit: 4 Minuten

Passionsblume blüht nicht – was kannst du dagegen tun?

|
Dezember 3, 2021
Passionsblume blüht nicht

Inhaltsverzeichnis

Wer sich für die Passionsblume im heimischen Garten entscheidet, wählt meist bewusst die ansprechenden und einzigartigen Blüten. Umso ärgerlicher ist es, wenn die Passiflora während ihrer eigentlichen Blütezeit einfach nicht blühen will. Doch woran kann es liegen, dass die Pflanze nicht blüht, und mit welchen Tricks kannst du in dieser Situation etwas nachhelfen? In diesem Beitrag zeigen wir dir, warum deine Passionsblume nicht blüht und was du konkret dagegen tun kannst.

Warum die Passiflora erst im zweiten Jahr blüht

Auch wenn du deine Pflanze am liebsten schon nach der Aussaat der Samen blühen sehen würdest, musst du dich bei der Passiflora etwas länger gedulden. Die Jungpflanzen blühen an dieser Stelle erst im zweiten Jahr, nachdem sie erfolgreich in einen größeren Topf umgepflanzt wurden. Während ein kleiner Kübel für die neuen Pflanzen meist ausreicht, erfordern größere Passionsblumen mehr Platz.

Entscheide dich daher für einen Pflanztopf, der für die Maße der Passionsblume angemessen ist. So steckt die Pflanze nicht zu viel Energie in ihr Wachstum, sondern kann sich vermehrt auf die neuen Blüten fokussieren. Auch bei Stecklingen musst du, wie bei den Samen, bis zum zweiten Jahr warten.

Diese Fehler schaden der eindrucksvollen Blüte

Wenn jedoch auch im zweiten Jahr noch keine Blüten erkennbar werden, hat dies häufig andere Gründe. So kann eine ungeeignete Pflege der Passionsblumen beispielsweise dazu beitragen, dass sich die Triebe nicht wie gewünscht entwickeln. Unterschiede zwischen den Arten der Passiflora gibt es lediglich beim Überwintern. Zu wenig Nährstoffe wirken der Blütenbildung hingegen bei allen Sorten entgegen und können ein Grund sein, warum die Blüten im Garten auf sich warten lassen.

Nutzung ungeeigneter Düngemittel

Nicht jeder Dünger beschleunigt das Blühen der Passionsblumen. Wähle am besten einen flüssigen Universaldünger oder einen speziellen Blühpflanzendünger. Während der Vegetation deiner Pflanzen solltest du diesen jede Woche hinzugeben, um die Blüte optimal anzuregen.

Falscher oder ausbleibender Rückschnitt

An verholzten Seitentrieben werden sich keine neuen Blüten mehr bilden. Wer sich jedoch aus Versehen von den jungen Trieben trennt, wird im schlimmsten Fall gar keine Blüten zu sehen kriegen. Das Zurückschneiden der Kletterpflanze hilft sowohl im Topf als auch direkt im Beet.

Ungeeignete Pflege deiner Pflanzen

Auch wenn Passionsblumen wie die Passiflora caerulea einen feuchten Boden schätzen, solltest du es mit dem Gießen nicht übertreiben. Staunässe wird nicht selten zu einem Problem, wobei die Pflanzen schlussendlich ertrinken und auf diese Weise keine neuen Blüten mehr bilden.

Ausbleibende oder falsche Überwinterung

Viele der tropischen Passionsblumen kommen mit Kälte nicht zurecht. Was sie vielleicht nicht direkt optisch zeigen, wird spätestens im kommenden Frühjahr deutlich. Sollten die Triebe der Pflanze im Garten erfroren sein, bildet die Passiflora dann auch keine neuen Blüten mehr.

Passionsblume Blätter

Die Anregung der Blüte durch die Ruhephase

Da es sich bei der Passionsblume um eine mehrjährige Pflanze handelt, ist im Abstand von etwa zwei bis drei Jahren auch eine Ruhepause erforderlich. In dieser Zeit erholt sich die Passiflora von ihrem Austrieb und sollte an einem etwas kühleren Standort untergebracht werden. Auch Dünger und weitere Mittel für ein konstantes Wachstum sind in dieser Phase nicht mehr erforderlich. Gleiches gilt für das Wasser, wobei du nur noch in sehr geringen Mengen gießen solltest. Dies hilft dir dabei, die natürliche Trockenphase der Passionsblume zu simulieren und so die Blütenbildung anzuregen.

Durch den Rückschnitt zu einer kräftigen Blüte

Wie bereits erwähnt, ist ergänzend zur richtigen Pflege auch ein regelmäßiger Rückschnitt nötig. Nur so können sich an den Trieben bereits im Frühjahr die gewünschten Blüten bilden, da die Passiflora in diesem Fall keine Energie mehr für ihre alten Triebe aufbringen muss. Führe den Rückschnitt deiner Pflanzen am besten im Herbst vor der Überwinterung durch und sorge für eine gute Pflege. Bei einer konstanten Versorgung mit ausreichenden Nährstoffen bilden sich sicher wieder viele neue Blüten.

Auch wenn Sorten wie die Passiflora caerulea durchaus winterhart sind, trifft dies auf die wenigsten der Pflanzen zu. Achte daher beim Überwintern darauf, dass die Passionsblume nicht mit zu starker Kälte in Kontakt kommt. Diese verhindert nicht nur die Blütenbildung, sondern wird auch für die so beliebten Maracujas als Früchte zum Hindernis. Sorge aus diesem Grund sowohl für die Pflanzen im Beet als auch für die Kübelpflanzen für einen sicheren Winter. In Verbindung mit lockerer Erde und einem sonnigen Standort erwarten dich spätestens im Sommer wieder grüne Blätter und Blüten.

Passionsblume blaue Blüte

So sorgst du für das bessere Wachstum der Passionsblume

Düngen und Gießen sind zwei wichtige Aufgaben, die du während der Pflege deiner Passionsblumen nicht vernachlässigen solltest. Wichtiger ist jedoch ein geeigneter Standort. Ob Passionsblumen giftig sind, haben wir dir bereits in einem anderen Beitrag genauer zusammengefasst. Schau dir ergänzend dazu aber gerne auch unsere Beiträge zu anderen Pflanzen an. So hast du es leicht, deine Blumen im Garten zum Blühen zu bringen und erfolgreich zu pflegen.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left