Passionsblume überwintern – Diese Arten brauchen ein Winterquartier

Lesezeit: 4 Minuten

Passionsblume überwintern – Diese Arten brauchen ein Winterquartier

|
Dezember 6, 2021
Passionsblume überwintern

Inhaltsverzeichnis

Auch wenn einige Sorten der Passionsblume zu den winterharten Pflanzen gehören, trifft dies leider nicht auf alle Ableger zu. Während einige Passionsblumen bedingt winterhart sind, gehören andere zu den tropischen Pflanzen, die nur mit hoher Temperatur auskommen. Doch was lässt sich tun, um auch diese Sorten erfolgreich durch den Winter zu bringen und um welche Passionsblumen handelt es sich hierbei? In diesem Überblick zeigen wir dir, wie die Überwinterung funktioniert.

Die wichtigsten Basics zur Haltung der Passionsblumen

Grundsätzlich handelt es sich bei der Passionsblume um eine Pflanze, die ihren Ursprung in vielen tropischen und subtropischen Bereichen hat. Vor allem ihre exotischen Blüten machen die schöne Kletterpflanze auch hier bei uns in Deutschland so beliebt. Hier können sie sowohl im Topf oder Kübel als auch direkt im Freien, auf dem Balkon oder im Gewächshaus aufgezogen und wirksam angebaut werden.

Zu den wichtigsten Maßnahmen der Überwinterung gehört hierbei, die Kübelpflanzen zu schneiden, bevor sie eingeräumt werden. Auch die Zugabe von etwas Wasser kann in der kalten Jahreszeit wichtig werden. Auf zusätzlichen Dünger ist jedoch zu verzichten. Kontrolliere zudem, ob sich möglicherweise Schädlinge in der Passionsblume eingenistet haben. So vermeidest du, dass die Blumen im darauffolgenden Frühjahr völlig zerstört sind und keine Chance mehr zur Blüte haben.

Welche Passionsblumen sind von Natur aus winterhart?

Auch bei winterharten Passionsblumen sind einige Schutzmaßnahmen zu empfehlen. So solltest du die winterharten Sorten mulchen und die Triebe mit Fließ abdecken. Dies sorgt dafür, dass auch ein extremer und überaus kalter Winter nicht zur Gefahr für die Passionsblumen wird. Je nach Art und Struktur der Pflanze ist eine Überwinterung bei bis zu minus 20 Grad möglich. Die folgenden Arten der Passionsblume sind an dieser Stelle winterfest und blühen auch ohne Aufwand viele Jahre:

  • Blaue Passionsblume (Passiflora caerulea) – bei bis zu minus sieben Grad winterhart
  • Gelbe Passionsblume (Passiflora lutea) – bei bis zu minus 15 Grad winterhart
  • Passiflora tucumansensis – bei bis zu minus 15 Grad winterhart
  • Fleischgewordene Passionsblume (Passiflora incarnata) – bei bis zu minus 20 Grad winterhart

Die benannten Arten lassen sich in dieser Hinsicht an Orten mit einem milden Klima im Garten auspflanzen. Sollte der Winter nicht zu kalt werden, behalten die Passionsblumen sogar ihr Laub. Wichtig ist zudem, dass du dich für einen windgeschützten Ort entscheidest. Decke den Bereich der Wurzel zusätzlich mit etwas Reisig oder Mulch ab, bei Frost am besten sogar die gesamte Pflanze.

In diesen Fällen ist zusätzlicher Winterschutz erforderlich

Neben den vorgestellten Arten der Passionsblume, die auch bei tiefer Temperatur winterhart sind, gibt es einige bedingt winterharte Sorten. Diese haben grundsätzlich kein Problem mit geringeren Temperaturen, stoßen bei gewöhnlichem Frost allerdings schnell an ihre Grenzen. Die folgenden Passionsblumen sind daher auf ein kühles Winterquartier mit zusätzlichem Schutz angewiesen:

  • Klassische Passionsfrucht (Passiflora edulis)
  • Passiflora vitifolia (sogar bis zu minus zwei Grad)
  • Granadilla (Passiflora liguralis)
  • Passiflora violacea

Sollte sich ein intensiver Winter abzeichnen, ist der zusätzliche Schutz deiner Pflanzen sehr wichtig. Daher solltest du die benannten Passionsblumen unbedingt einräumen und dich für einen hellen und gut beleuchteten Standort entscheiden. Nutze hierzu am besten Orte wie ein kühles Gewächshaus oder einen kalten Wintergarten, der mit Temperaturen zwischen fünf und 15 Grad überzeugen kann.

Diese Vertreter sind kälteempfindlich und wärmeliebend

Deutlich schwieriger wird der Schutz hingegen bei stark kälteempfindlichen Passionsblumen, die noch immer einen starken Tropenbezug haben. In diesen Fällen ist die Raumluft mit Temperaturen zwischen 15 und 18 Grad von Bedeutung, um auch über den Winter hinweg von einer starken Blüte zu profitieren. Die folgenden Sorten der Passionsblume sind an dieser Stelle äußerst wärmeliebend:

  • Rote Passionsblume (Passiflora racemosa)
  • Riesengranadilla (Passiflora quadrangularis)
  • Passiflora trifasciata
  • Passiflora maculifolia

Die einfachste Lösung ist es hierbei, die entsprechenden Pflanzen rechtzeitig ins warme Haus zu holen und einen geeigneten Standort auszuwählen. Wichtig ist auch hierbei das nötige Licht, um die Entwicklung der Pflanzen im Blick zu behalten und die Passionsblume im Frühjahr wieder ins Freie bringen zu können. Sollte dies möglich sein, steht einer erfolgreichen Überwinterung nichts im Weg.

Passionsblume rote blüte grüne blätter

Wie genau lassen sich die schwachen Blumen überwintern?

Um dir den gewünschten Überblick zur Überwinterung deiner Passionsblumen zu verschaffen, haben wir die wichtigsten Tipps noch einmal in drei Kategorien für dich zusammengestellt. Wichtig ist an dieser Stelle, dass die wärmeliebenden Pflanzen aus den Tropen natürlich auf den größten Schutz angewiesen sind. Die winterharte Kletterpflanze braucht hingegen kein eigenes Winterquartier mehr.

Auf die Temperatur achten

Umso geringer die Temperatur ausfällt, desto wichtiger ist ein guter Schutz. Dies trifft vor allem auf die bedingt winterharten Passionsblumen zu, die in milden Wintern durchaus draußen stehen können. Sobald jedoch Frost und sehr kühle Temperaturen drohen, ist mehr Schutz erforderlich.

Zurückschneiden und Vorbereitung

Bei Passionsblumen im Topf solltest du vor dem Einräumen für einen Rückschnitt sorgen. Nimm die Ranken hierzu am besten ab, damit sich die Pflanze auf ihre Haupttriebe fokussieren kann. Gib während des Winters ab und zu etwas Wasser hinzu, damit die Wurzel nicht austrocknet.

Pflege während des Winters

Die winterharten Pflanzen benötigen lediglich etwas Mulch und bei Frost ein bisschen Vlies um die Triebe und Knospen. Bei den bedingt winterharten oder wärmeliebenden Pflanzen solltest du hingegen rechtzeitig handeln und einen geeigneten Platz für die Überwinterung auswählen.

Jetzt mehr über die schöne Passionsblume erfahren!

Du möchtest ergänzend zu den Tipps aus unserem Beitrag mehr über die Überwinterung und Pflege der Passionsblume erfahren? Dann schau dir gerne auch unsere weiteren Beiträge über winterharte Passionsblumen oder über viele weitere Tropenpflanzen an. Sowohl bei der Aufzucht im Garten als auch im Topf oder Kübel helfen wir dir mit unseren Tipps bestmöglich weiter. Falls deine Pflanze den Winter über unter gelben Blättern leidet, kannst du dich in der Pflanzenschule nach möglichen Ursachen erkundigen. So fällt es dir leicht, die Pflege deiner Pflanzen selbst auszuführen und den passenden Standort für den Winter auszuwählen.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left