Orchideen aufhängen - So hängst du deine Orchideen richtig auf

Lesezeit: 3 Minuten

Orchideen aufhängen - So hängst du deine Orchideen richtig auf

|
Dezember 23, 2021
orchidee hängend

Inhaltsverzeichnis

Orchideen sind von Natur aus für den frei hängenden Anbau geeignet. Sie sind der Blickfang eines jeden Blumenfensters. Hier erfährst du, wie du Orchideen ohne Erde aufhängst und pflegst.

Vanda Orchideen hängend 

Vanda-Orchideen, zu denen etwa 50 Arten gehören, stammen aus den feucht-tropischen Regenwäldern Asiens. Dort wachsen sie in der Regel auf Bäumen. Das klingt seltsam, ist aber wahr, denn diese Orchideenart entwickelt sich epiphytisch und ist somit eine Aufsitzpflanze. 

Das bedeutet, dass sie keinen Boden zum Überleben braucht. Stattdessen sucht sie sich einen Platz auf Bäumen. Das ist bei uns im Land nicht möglich. Um die Orchidee hängend zu halten, wird ein Lattenkorb verwendet. Er erweckt den Eindruck, die Orchidee würde schweben, ähnlich wie in der Natur.

Diese Orchideen sind zum Aufhängen geeignet!

Epiphytische Orchideen, also solche, die als Aufsitzerpflanzen wachsen, sind ideal zum Aufhängen. Cattleya- und Phalaenopsis-Orchideen lassen sich am einfachsten als hängende Orchideen züchten, aber auch Vanda-Orchideen sind gute Kandidaten. Wenn sie nicht in einem Gewächshaus oder einem Terrarium mit hoher Luftfeuchtigkeit wachsen, sind große Orchideenpflanzen ohne ein Substrat schwer zu pflegen. 

Orchideen, die keine trockenen Wurzeln mögen, und solche, die eine gleichmäßige Luftfeuchtigkeit benötigen, sind ebenfalls nicht ideal. Tigerorchideen (Incidium), Schmetterlingsorchideen (Sarcochilus) und das Juwelen-Knabenkraut (Ludisia discolor) gehören zu ihnen.

Tipp:
Kindel von Orchideen sind von allen Orchideenarten am einfachsten als hängende Orchidee zu züchten. Das liegt daran, dass sie nicht vom Substrat entwöhnt werden müssen.

Blüten und Blätter

Die Blätter sind dunkelgrün, ledrig und wachsen in Büscheln. Es gibt zylindrisch geformte Blätter, wobei die meisten riemenförmig sind. Der Blütenstand schießt aus den Blattachseln hervor. Die Blüten sind in der Regel fünfblättrig und ziemlich groß. Sie sind weiß, gelb, orange, rot, rosa, violett, blau oder gelegentlich mehrfarbig.

Rosa Orchidee gezeichnet

Diese Materialien brauchst du zum Aufhängen deiner Orchidee

Zum Aufhängen von Orchideen werden die folgenden Materialien benötigt:

  • Rindenstück: Du kannst auch ein beliebiges Holz verwenden, zum Beispiel ein gut gewachsenes Stück Rebholz, das zugewachsen ist.
  • Lattenkörbchen: Du kannst die Orchidee auch in einen Lattenkorb setzen, anstatt sie auf ein Rindenstück zu legen.
  • Um die Feuchtigkeit zu erhöhen, kannst du Sphagnum-Moos um die Wurzeln der Orchideen wickeln.
  • Kokosfasern: Sie sind kompakt und pflegeleicht, speichern aber trotzdem Feuchtigkeit und haben eine schöne, natürliche hellbraune Farbe. Die Wurzeln können in Kokosfasern eingewickelt werden.
  • Spanisches Moos (Tillandsia usneoides) ist eine wunderbare Alternative zu Sphagnum-Moos. Sie hat ein schönes, natürliches Aussehen. Außerdem speichern Tillandsien viel Wasser und tragen so zu einer höheren Luftfeuchtigkeit bei.

Orchidee richtig aufhängen 

  • Befestige einen Haken an dem Holz, an dem du die Orchidee aufhängen willst
  • Weiche das Holz ein paar Stunden in warmem Wasser ein 
  • Stelle die Orchidee im Topf für 20 Minuten in einen Eimer, um die Wurzeln aufzuweichen.
  • Entferne den Blumentopf und das restliche Substrat von der Orchidee.
  • Nehme die Orchidee aus dem Topf und entferne das gesamte Substrat.
  • Schneide mit einer scharfen Schere alle abgestorbenen Wurzeln ab.
  • Wickle den Wurzelballen mit Sphagnum-Moos oder Feenhaar (Tillandsia usneoides) um
  • Befestige den Wurzelballen, der mit Moos oder Tillandsien bedeckt ist, mit Draht an dem Holzstück.
Tipp:
Du kannst die Orchideen auch in einem Glasgefäß aufbewahren, anstatt sie aufzuhängen. Orchideen, die in einem Glasgefäß aufbewahrt werden, werden ähnlich behandelt wie die aufgehängten.

So pflegst du deine hängende Orchidee richtig 

Standort 

Der ideale Ort sollte hell, aber nicht zu hell sein. Direkte Sonneneinstrahlung sollte vermieden werden. Die Pflanze braucht zudem eine hohe Luftfeuchtigkeit. Da die Pflanze kälteempfindlich ist, sollte die Lufttemperatur nie unter 14 °C sinken.

Gießen

Da die Vanda-Orchidee ohne Substrat gezogen wird und nicht hängt, ist häufiges Gießen nicht erforderlich. Stelle die Pflanze zweimal pro Woche für jeweils 30 Minuten in ein lauwarmes Wasserbad. Bei Bedarf sollte sie auch einmal täglich besprüht werden.

Düngen

Vanda-Orchideen nehmen alle ihre Nährstoffe über ihre Luftwurzeln auf. Um den Nährstoffbedarf der Orchideen zu decken, sollte im Sommer alle 14 Tage Orchideendünger in das Tauchwasser gegeben werden.

Hängende Orchideen bieten die Möglichkeit, mit wenig Aufwand einen Blickfang in deinem Zuhause zu schaffen. Orchideen sind pflegeleicht, brauchen jedoch Feuchtigkeit und Nässe.

Hängende Orchideen sind fantastische, anspruchslose Zimmerpflanzen, die einen Hauch von frischem Wind in jedes Zuhause bringen. Sie brauchen nur sehr wenig Pflege und sehen in jedem Raum schön aus. Hängende Orchideen können im Sommer im Freien aufgestellt werden, wo sie den ganzen Tag über in der Sonne stehen. Im Winter kannst du deine hängende Orchidee wieder ins Haus holen, um sie viele Jahre lang zu genießen!

Jetzt mehr über Orchideen erfahren!

Ist dein Interesse für die Orchidee geweckt, schaue dir gerne unseren Artikel über die Cambria Orchidee an oder wie du deine Frauenschuh-Orchidee im Freiland kultivieren kannst. Sind die herkömmlichen Gattungen, wie die Phalaenopsis zu groß, könnte dich unser Artikel über die Stiefmütterchen Orchidee interessieren.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left