So kannst du deine Hortensie Limelight schneiden!

Lesezeit: 2 Minuten

So kannst du deine Hortensie Limelight schneiden!

|
Februar 21, 2022
hortensie-limelight-schneiden

Inhaltsverzeichnis

Die Hortensie ‘Limelight’ ist eine relativ neue Züchtung der Rispenhortensie. Ihre Blüten bestechen in einem leuchtenden Grünton, der an Limetten erinnert. Mit der Zeit verfärbt sich die Blüte der Pflanze dann leicht weiß bis gelb, bleibt aber insgesamt eher grünlich. Wie andere Rispenhortensien treibt auch diese Art nur an einjährigem Holz aus und benötigt einen jährlichen Rückschnitt, um zu gedeihen. 

Der richtige Zeitpunkt für den Rückschnitt

Damit deine grüne Hortensie neu austreibt und aufblüht, solltest du sie im Frühjahr kräftig zurückschneiden. Das tust du am besten, sobald es wärmer wird, aber noch bevor die Pflanze in die Wachstumsphase übergeht und viele neue Triebe bildet. Du kannst deine Limelight Rispenhortensie auf 15 bis 30 Zentimeter über dem Boden zurückschneiden. Von dort treibt sie frisch aus und wächst kompakt und buschig heran. Der Rückschnitt kurbelt das Wachstum der Pflanzen und fördert die Bildung von zahlreichen Trieben und größeren Blüten. Lässt du deine Rispenhortensie zu lange unbeschnitten, macht sich das auch im Wuchs bemerkbar. Die Hortensie wird mit den Jahren immer größere Lücken bilden und auseinanderfallen. Wird sie regelmäßig stark gekürzt, kann eine Rispenhortensie ihre Blütenpracht immer wieder neu entwickeln. 

Limelight schneiden: herbstlicher Rückschnitt

Ein Rückschnitt nach der Blütephase bei einer Limelight Hortensie ist nicht zwingend notwendig, aber empfehlenswert. Du solltest hierbei die verblühten Rispen der Pflanze entfernen. Vertrocknen die Blütenstände der Rispenhortensie, erhöht sich das Schimmelrisiko enorm, sobald es kühl wird. Wenn Herbst und Winter sehr feucht sind, kann sich der Befall von Grauschimmel gut einnisten und spätestens im Frühjahr schnell ausbreiten. 

  • Diesem Risiko wirkst du entgegen, wenn du die vertrockneten Blütenrispen entfernst. 
  • Außerdem solltest du darauf achten, dass keine Zweige stark aneinander reiben, da dies zu Verletzungen führt. Durch die Wunden können Krankheitserreger in die Rispenhortensie eindringen. 
  • Wachsen die Zweige deiner Hortensie zu dicht, kürze ein paar von ihnen, um die Reibung der Triebe zu minimieren. 
  • Alle beschädigten oder missgebildeten Pflanzenteile solltest du ebenfalls abschneiden, da sie das Infektionsrisiko erhöhen.
Tipp:

Wenn du die Blütenstände entfernst, solange sie noch in voller Blüte stehen, kannst du sie trocknen lassen. Sie verlieren dabei kaum Farbe und können somit gut als Dekoration verwendet werden.

Stecklinge abschneiden

Wenn du deine Rispenhortensie vermehren möchtest, kannst du dies mithilfe von Stecklingen tun. Schneide dazu zwischen Juni und August Seitentriebe ab, die nicht blühen. Diese Triebe können zum Anwurzeln in kleine Töpfe mit Anzuchterde gepflanzt werden. So kannst du im nächsten Jahr noch mehr Limelight Blüten bewundern.

Mehr zur Pflege deiner Rispenhortensie 

Der Rückschnitt der Hortensie ist sehr wichtig, um sie vital und schön zu halten. Ein radikaler Schnitt im Frühjahr fördert die Blütenpracht der Rispenhortensie. Ein Rückschnitt des Strauchs im frühen Herbst mindert die Anfälligkeit gegen Krankheiten

Wenn du mehr zur Vermehrung über Ableger oder die Überwinterung von Hortensien erfahren, haben wir den passenden Artikel für dich. Willst du für mehr Abwechslung sorgen, kannst du hier etwas über andersfarbige Arten der Hortensie erfahren.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left