Diese Erde ist für die Yucca Palme geeignet!

Lesezeit: 3 Minuten

Diese Erde ist für die Yucca Palme geeignet!

|
August 26, 2022
Yucca Erde

Inhaltsverzeichnis

Die Yucca-Palme (Palmlilie) gilt als pflegeleicht und anspruchslos – solange alle wichtigen und notwendigen Maßnahmen für die Pflege getroffen sind und die Pflanze am passenden Standort steht. Insbesondere das Substrat, in welches du deine Palmlilie pflanzt, ist ausschlaggebend für das gute Gedeihen der Zimmerpflanze. Wir erklären dir in diesem Beitrag, wieso Erde aus deinem Garten nicht geeignet ist und welches Substrat du stattdessen für deine Yucca-Palme verwenden kannst!

Welche Eigenschaften sollte die Pflanzerde haben?

Wusstest du, dass die Yucca-Palme (Yucca elephantipes) ursprünglich aus der Halbwüste Südamerikas stammt? Mit diesem Hintergrundwissen ist es leicht verständlich, dass die Erde aus deinem Garten den Ansprüchen der Palmlilie nicht gerecht werden kann. Die Erde im Pflanztopf gilt als einiger Halt für die große Yucca-Palme und muss die Pflanze darüber hinaus mit ausreichend Nährstoffen sowie Wasser versorgen. Dementsprechend sollte die Pflanzerde für deine Palmlilie folgende Eigenschaften besitzen:

  • Nahrhaft: Ausreichend Nährstoffe sollten enthalten sein oder durch Dünger hinzugegeben werden.
  • Strukturstabil: Die Erde sollte auch nach Jahren nicht zusammensacken.
  • Locker und durchlässig: Yuccas mögen Staunässe gar nicht! Dementsprechend ist darauf zu achten, dass das Substrat mit Drainage-Material vermengt wird oder von Anfang an eine gute Durchlässigkeit aufweist.

Darauf kommt es beim Substrat für die Yucca Palme an

Auch, wenn die Yucca-Palme offiziell nicht zu den Palmgewächsen, sondern zu den Spargelgewächsen, zählt, kannst du die Zimmerpflanze mit Palmenerde aus dem Fachhandel verwöhnen. Auch Grünpflanzenerde eignet sich für die Pflanzung deiner Yucca-Palme. Das Substrat sollte locker und nahrhaft sein und deiner Yucca Halt bieten. Im Idealfall kannst du die Erde mit der Hand zusammendrücken, ohne, dass diese anschließend Klumpen bildet. 

Es dir darüber hinaus auch möglich, Universal-Blumenerde oder Kübel-Pflanzenerde für die Pflanzung deiner Palmlilie zu verwenden. In solch einem Fall ist jedoch dringend dazu geraten, das Substrat mit Drainage-Materialien zu vermengen. Lege dafür Blähton, Tonscherben oder Kiesel auf den Boden des Pflanztopfs und vermenge die Erde mit Sand oder feinem Blähton. So vermeidest du das Entstehen von Staunässe, die den Wurzeln deiner Yucca Palme schaden kann. 

Praktische Tipps zum Umpflanzen der Yucca Palme

Alle zwei bis drei Jahre nach Ende der Winterpause deiner Palmlilie im März ist es notwendig, die Yucca umzutopfen. Diese Maßnahme bietet der Pflanze nicht nur mehr Raum für ihre Wurzeln, sie erhöht auch die Standfestigkeit, die nach einigen Jahren im gleichen Substrat abnehmen kann. Verwende für das Umtopfen ein neues Pflanzgefäß, das mindestens zwei bis drei Zentimeter größer ist als das bisher verwendete. Beim Umpflanzen der Yucca bietet sich außerdem die Möglichkeit der Vermehrung. Untersuche deine Palmlilie auf Stecklinge und Triebe, um diese zu neuen Pflanzen zu vermehren. 

Bereite für das Umtopfen den neuen, größeren Topf vor und befülle diesen mit Drainagematerial sowie hochwertigem Substrat, das du gegebenenfalls mit Sand oder feinem Blähton vermengt hast. Drücke ein ausreichend großes Pflanzloch in der Mitte des Substrats. Nun nimmst du den Stamm deiner Yucca in die Hand und hebst die Pflanze vorsichtig aus dem Substrat. Lockere den Wurzelballen auf und versuche, die Erde so gut wie möglich zu entfernen. Setze deine Yucca anschließend in das vorbereitete Pflanzloch und drücke die restliche Erde fest an. Gieße deine umgetopfte Yucca in der Folge gut an. 

Hinweis:
Wenn deine Yucca Palme zu schnell für deine Wohnung wächst, kannst du sie nur alle vier bis fünf Jahre umtopfen und das Wachstum somit etwas entschleunigen. 

Erfahre jetzt mehr über die Erde deiner Yucca Palme!

Beim Umtopfen der Yucca-Pflanze solltest du vorsichtig sein, denn die Blätter der Palmlilie können scharf sein und dich schneiden. Erfahre noch mehr über die mögliche Gefahr, die die Yucca-Palme für dich und deine Haustiere darstellen kann und lies dir unseren Beitrag zur Giftigkeit der Yucca elephantipes durch! Auch speziell zur Blüte haben wir weitere Tipps für dich, um die vielen Möglichkeiten deiner Yucca Palme noch genauer kennenzulernen.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left