So flechtest du dekorative Lavendelstäbe selbst!

Lesezeit: 2 Minuten

So flechtest du dekorative Lavendelstäbe selbst!

|
Februar 24, 2022
lavendel strauss

Inhaltsverzeichnis

Der Brauch, frisch gepflückte Lavendelstiele zu einem Stock zu flechten, geht auf das viktorianische England zurück. Vor der Industriellen Revolution wurden Blumen häufig im Kunsthandwerk verwendet, unter anderem als Verzierung für Hüte.

Blumen sind und waren ein beliebtes Geschenk, weil die Menschen mit Blumen ihre Gefühle zueinander ausdrücken. Jede Blume wurde mit einer bestimmten Bedeutung in Verbindung gebracht. Es wird behauptet, dass Ludwig XIV., der Sonnenkönig von Frankreich, bestimmten Damen als Zeichen seiner Liebe einen Strauß Lavendel schenkte. Wir zeigen dir, wie du Lavendelstiele selbst flechten kannst!

Lavendelstab flechten: So geht’s! 

Heute kann ein schöner Stiel aus Lavendel auf vielfältige Weise verwendet werden. Zum Beispiel als Geschenkdekoration, als Duft im Kleiderschrank oder als elegantes Raumaroma in einer Vase. Für das Flechten brauchst du folgende Materialien:

  • Frisch gepflückte Stiele Lavendel mit Blüten in gerade Anzahl 
  • Ein Band aus Stoff, zum Beispiel Satinband 
  • Bindfaden 
  • Eine Schere

Wenn es möglich ist, verwende frischen Lavendel. Je trockener die Pflanze ist, desto brüchiger werden ihre Stiele und Blüten. Befolge beim Flechten folgende Schritte: 

  • Binde einen Strauß Lavendel in eine gleichmäßige Reihe.
  • Verknote die Schnur, die zwischen den Blütenähren und dem Stiel verläuft.
  • Wickle das Band mit einem kurzen und einem langen Ende um den Draht.
  • Das kurze Ende wird nur noch einmal zum Verknoten verwendet.
  • Falte die Stängel gleichmäßig über die Blütenähren.
  • Die Stängel dürfen sich nicht biegen, damit die Lavendelblüten aufrecht bleiben.
  • Flechte das Satinband, indem du jeweils zwei Stängel miteinander verbindest.
  • Verdrehe und flechte so fest wie möglich.
  • Zum Schluss webst du den Lavendel durch die Blütenähren, bis du das Ende erreichst.
  • Mache einen festen Knoten, der in ein paar Tagen nachgezogen werden muss.
  • Mache eine hübsche Schleife daraus.

Sommerlicher Lavendelkranz: So bindest du ihn! 

Ein Lavendelkranz ist zum Beispiel eine weitere schöne Sommerdekoration, die du ins Fenster oder an die Haustür hängen kannst. Hierfür brauchst du:

  • Einen Ring aus Holz, Draht, Reisig oder Stroh
  • Einen dünnen Blumendraht
  • Ein paar Büschel Lavendel mit Blüten und Stängel 

Alternativ kannst du auch nur Lavendel verwenden, der gerade gepflückt wurde. Nimm ein kleines Bündel aus Lavendelblüten und lege es flach auf den Ring. Wickle den Draht zwei- bis dreimal um die Stängel. Lege ein weiteres Blütenbüschel auf die umwickelten Stängel und befestige sie wie zuvor. Wiederhole diesen Vorgang, bis du den gesamten Ring mit Lavendel bedeckt hast.

Tipp: Kombiniere den Lavendelkranz mit anderen Blüten, wie leuchtend gelbem Heiligenkraut oder roten Rosen.

Das Flechten von Lavendelstöcken ist simpel. Es ist perfekt für entspannte Sommertage im Freien und hat dazu einen aromatischen Duft. Achte nur darauf, dass der Lavendel frisch ist, damit er kräftig bleibt.  Falls dein Lavendel gelb oder braun wird eignet er sich schlecht zum Flechten, da er nicht mehr so schön aussieht. Hier kannst du erfahren, wieso dein Lavendel gelb oder braun wird. Zuletzt kannst du hier nachlesen, wieso dein Lavendel ein geht und wieso die Blüten ihre Köpfe hängen lassen.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left