Kapuzinerkresse vorziehen – so gelingt es!

Lesezeit: 2 Minuten

Kapuzinerkresse vorziehen – so gelingt es!

|
Januar 29, 2022
Kapuzinerkresse vorziehen

Inhaltsverzeichnis

Kapuzinerkresse ist eine pflegeleichte Sommerblume für Menschen mit wenig Erfahrung im Garten oder Zeit ideal ist. Sie gedeiht auch in neuen Gärten, da sie schnell reif wird. Wir zeigen dir, wie es am besten gelingt!

Kapuzinerkresse im Topf vorziehen 

Für den Anbau der Kapuzinerkresse in Töpfen brauchst du Tontöpfe und normale Gartenerde. Idealerweise ist die Erde lehmig und kalkhaltig. Falls sie zu fest ist, kannst du der Mischung etwas Sand beifügen.

Lege zwei bis drei Samen in jeden Topf und bedecke sie leicht mit Erde. Da die Kapuzinerkresse ein Dunkelkeimer ist, muss sie mit Erde bedeckt werden und braucht Wasser. Die Samen sollten während der gesamten Aussaat gut feucht gehalten werden.

Am besten ist es, wenn du eine Folie um den Behälter wickelst, so bescherst du der Pflanze eine konstant hohe Luftfeuchtigkeit, was zum Keimen wichtig ist. Alternativ kannst du auch ein Glas über den Samentopf stellen. Die ersten Setzlinge erscheinen etwa 10 - 20 Tage danach.

Rote kapuzinerkresse

So findest du die richtige Sorte 

Wenn du Kapuzinerkresse-Samen zulegen möchtest, musst du zuerst den verfügbaren Platz in deinem Garten oder Balkon planen. Eine kletternde Kapuzinerkresse-Sorte braucht deutlich mehr Platz als eine kompakte. Immerhin können die langen Ranken der riesigen Kapuzinerkresse bis zu 3 Meter lang werden.

Der Lichtbedarf der Pflanze ist ein weiterer Aspekt, den du bei der Auswahl berücksichtigen musst. Die Blüten und Blätter mancher Kapuzinerkresse-Arten bevorzugen eine schattige Umgebung. Nicht zuletzt hast du die Wahl zwischen verschiedenen Blütenfarben der Pflanze, von traditionell gelb-orange und rot über weiß und rosa bis hin zu lila und schwarz.

Das Wichtigste: Kurz und knapp

  • Pflanze die Samen erst nach den Eisheiligen aus
  • nährstoffarmer Boden
  • Halte die Samen gut feucht 
Tipp:
Überlege dir, ob deine Kapuzinerkresse gegessen oder deine Pflanze einfach in eine Vase gestellt werden soll. Wähle je nach Antwort die richtige Sorte.

Da die Kapuzinerkresse nicht frosthart ist, darf die Pflanze erst nach den Eisheiligen im Mai ins Freie gepflanzt werden. Wenn du in den Genuss einer frühen Blüte kommen willst, solltest du deine Kapuzinerkresse auf der Fensterbank oder im Gewächshaus anbauen. 

Du willst mehr über Kapuzinerkresse wissen? Erfahre, was du tun kannst, wenn Läuse sich auf dem Kraut niederlassen, oder wenn deine Kapuzinerkresse nicht blüht. Zuletzt kannst du hier nachlesen, ob du Kapuzinerkresse einfrieren solltest und wie du dich gegen Schnecken an der Kapuzinerkresse wehren kannst.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left