Sind Azaleen winterhart? Die wichtigsten Erkenntnisse

Lesezeit: 4 Minuten

Sind Azaleen winterhart? Die wichtigsten Erkenntnisse

|
März 14, 2022
Azaleen winterhart

Inhaltsverzeichnis

Es ist eigentlich ganz gleich, ob eine Pflanze, und damit auch Azaleen und Rhododendren, als winterhart und mehrjährig bezeichnet werden. Mit der richtigen Pflege und dem Wissen um die Überwinterung können viele Pflanzen im nächsten Jahr ihre Blüten zeigen. Winterhart als Bezeichnung für Azaleen bezieht sich oft auf frostbeständig. Dies trifft nicht auf alle Arten von Azaleen und Rhododendren zu. Doch welche Arten und Sorten der Azalee sind wirklich winterhart?

Die wichtigsten Fakten zur Winterhärte deiner Gartenazalee

Gartenazaleen und Rhododendron sind frostbeständig bis minus 25 Grad. Damit gelten die Pflanzen als winterhart. Azaleen stammen aus Europa und vertragen diese Temperaturen für wenige Nächte in Folge. An einem Standort mit ständigen Minustemperaturen über den gesamten Winter würden auch winterharte Azaleen in deinem Garten schlecht zurechtkommen.

Es muss zwischen Gartenazaleen und Azaleen im Topf sowie reinen Zimmerazaleen unterschieden werden. Gartenazaleen sind dazu gedacht direkt in den Boden des Gartens, vorzugsweise an einem optimalen Standort, gepflanzt zu werden. Gartenazaleen im Topf sollten im Winter an einen frostfreien Ort gestellt werden. In unserem Artikel über das Überwintern von Azaleen findest du dazu Tipps und Tricks. Du kannst es jedem Rhododendron und jeder Azalee erleichtern, den Winter zu überstehen, indem du die folgenden Tipps anwendest:

  • Entferne im Herbst spätestens verwelkte Blätter und Blüten.
  • Bedecke den Boden rund um deine Pflanze mit einer dicken Schicht Mulch, so kannst du die oberflächennahen Wurzeln schützen.

Welche weiteren Sorten der Azalee sind winterhart?

Als winterhart sind vor allem japanische Azaleen bekannt. Sie ist eine der wenigen Sorten von Azaleen, welche ihre Blätter über den Winter abwirft. Die meisten Sorten von Rhododendron, welche für das Pflanzen im Garten empfohlen werden, sind ebenfalls winterhart. Ein Mehr an Pflege erweist du deiner Pflanzung mit einer kurzen Überprüfung der Erde, bevor der Winter einsetzt. Stimmt der pH-Wert? All das kann die Winterhärte und die Pflege deiner Sträucher im Garten maßgeblich beeinflussen.

Diese Arten der Azaleen sind im Winter nicht überlebensfähig

Zimmerazaleen und Azaleen in Töpfen für Terrassen und Balkone können die Tiefsttemperaturen im Winter in unseren Breiten nicht überstehen. Sie benötigen den optimalen Standort, um im Frühling wieder mit ihrer Blütenpracht begeistern zu können.

Zusätzlich zur richtigen Temperatur während des Winters musst du zudem auf das Gießen achten. Deine Azalee darf natürlich auch nicht vertrocknen. Im Gegensatz zu Gartenazaleen kann sie kein Wasser aus den tiefen Regionen des Bodens mit ihren Wurzeln aufnehmen. Dies gilt nicht nur im Winter, sondern auch während der Blütezeit deiner Azaleen.

Geeignete Maßnahmen zur Überwinterung der Azaleen

Zimmerazaleen, welche im Winter blühen, brauchen über diese Jahreszeit die Pflege, welche du deinen Azaleen im Garten im Laufe von Frühling und Sommer angedeihen lässt. Du düngst sie also im Herbst, bevor sie Knospen ansetzen. Du schneidest sie am Ende der Winterzeit zurück und kannst sie an einem schattigen Platz über den Sommer auch auf die Terrasse stellen.

Azaleen im Topf in der Wohnung, welche im Frühling blühen, benötigen eine andere Vorgehensweise. Sie dürfen nicht zu warm überwintert werden. Der optimale Standort wäre ein Raum mit rund 10 bis 15 Grad. Jedenfalls nicht in der Nähe eines Heizelementes. Auch hier ist die Erde auf Trockenheit regelmäßig zu prüfen. Im Frühling schneidest du wie gewohnt zurück und düngst deine Pflanze.

Ist das Gießen und Düngen im Winter noch erforderlich?

Wie gesagt ist bei winterblühenden Zimmerazaleen die klassische Pflege samt richtigem Substrat und Gießen auch im Winter notwendig. Gartenazaleen müssen im Winter weder gedüngt, noch gegossen werden. Du musst aber sicherstellen, dass Samenkapseln, welche sich aus den Blüten entwickeln können, entfernt sind. Diese würde die Pflanze versuchen, auch im Winter mit Nährstoffen zu versorgen.

Azaleen im Topf, welche an geschützten und möglichst frostfreien Standorten überwintert werden, musst du ebenfalls nicht düngen. Du solltest allerdings kontrollieren, wie trocken die Erde im Topf ist und gegebenenfalls etwas gießen.

So bringst du die Pflanzen im Kübel durch den Winter

Um deine Azaleen, auch Rhododendren, im Topf perfekt zu überwintern, kommt es auf einige Faktoren an. Direkt hier haben wir dir die wichtigsten Informationen rund um die Pflanzen zusammengestellt:

  • Entferne alle welken und gelblichen Blätter sowie die alten Blüten. Achte auch hier darauf, keine Samenkapseln stehenzulassen.
  • Bedecke die Erde im Topf mit einer schützenden Schicht Mulch oder Kompost.
  • Umwickle den Topf mit einem wärmenden Material, sodass der Frost nicht angreifen kann. Vor allem, wenn du deine Azaleen nicht in eine Garage oder einen Keller stellen kannst.
  • Suche einen geschützten Standort. Überdacht und neben einer Hauswand könnte für die Azaleen bereits ausreichend sein.
  • Gieße deine Pflanze nur, wenn es absolut notwendig ist. Steht sie geschützt außer Haus, dann gieße sie nicht vor Nächten mit Frostwarnung.

Jetzt mehr über die winterharten Azaleen erfahren!

Azaleen sind als pflegeleichte und wunderschön blühende Pflanzen für Gärten und im Topf für Fensterbänke bekannt. Es ist nicht schwer, über viele Jahre Freude daran zu haben, wenn ein paar Kleinigkeiten bedacht werden. Dazu sind unsere Beiträge zum Überwintern, Schneiden und Düngen interessant. Hast du deine Azaleen das Jahr über im Blick, kannst du kaum etwas falsch machen. Du wirst frühzeitig erkennen, wann neues Substrat, mehr Pflege oder ein Standortwechsel notwendig ist.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left