Azaleen überwintern – so gehst du am besten vor

Lesezeit: 3 Minuten

Azaleen überwintern – so gehst du am besten vor

|
März 14, 2022
Azaleen überwintern

Inhaltsverzeichnis

Du hast dich den ganzen Frühsommer an den bunten Blüten deiner Gartenazaleen und Rhododendren erfreut. Doch langsam nähert sich der Herbst und die Frage nach dem Überwintern stellt sich ein. Welche Pflanzen sind winterhart? Welche Azaleen brauchen besondere Behandlung? Sollen die Azaleen im Garten bleiben oder in einem Topf ins Wohnzimmer umziehen? Wir helfen dir bei deinen Überlegungen, um dich in Vorfreude auf die nächste Blütezeit schwelgen zu lassen.

Warum beim Überwintern auf die Art zu achten ist

Die verschiedenen Arten von Azaleen und Rhododendren stellen unterschiedliche Anforderungen an das Überwintern. Neben Gartenazaleen und Zimmerazaleen finden sich auch Azaleen und Rhododendren in Kübeln oder Töpfen auf vielen Terrassen oder Einfahrten. Jede Art benötigt ein wenig andere Pflege und Vorbereitung sowie Standort über den Winter. 

Am empfindlichsten zu Überwintern sind Azaleen und Rhododendren, welche in große Töpfe gepflanzt wurden. Diese müssen ja auch an den gewählten Standort passen, um den Winter zu überdauern. Sonst wird keine Blütezeit stattfinden. Azaleen in Töpfen müssen also vor dem ersten Frost in das Haus übersiedelt werden, damit sich die neuen Knospen trotz der Temperaturen entwickeln können.

Die Überwinterung der Azaleen drinnen oder draußen

Azaleen in Töpfen müssen drinnen überwintert werden, weil Töpfe Frost in den Nächten im Winter meist nicht abkönnen. Die Pflanze hat auch keine Möglichkeit, über die Wurzeln Wasser aus der Tiefe aufzunehmen. Damit es deiner Azalee über den Winter gut geht, sind ein paar Punkte zu beachten:

  • Entferne alle verwelkten Blüten und auch die herbstlich braunen Blätter.
  • Bringe die Azaleen vor der ersten frostigen Nacht an ihren Standort für den Winter.
  • Sorge für eine Temperatur von rund zehn bis fünfzehn Grad an ihrem Standort.
  • Stelle deine Pflanzen im Topf niemals in die Nähe eines Heizkörpers.
  • Der Standort sollte hell, aber nicht sonnenüberflutet sein.

Es gibt Arten von Azaleen, welche in ausreichend großen Töpfen auch auf der Terrasse überwintern können: Gibraltar, Schneegold und Rokoko. Wobei für das Überwintern von Rokoko gewährleistet sein muss, dass die Pflanze geschützt steht, damit der Frost nicht tagelang anhält.

Gartenazaleen und der Rhododendron, welcher im Winter seine Blätter verliert, werden als winterhart bezeichnet. Sie müssen weder ausgegraben noch über den Winter gegossen werden. Sie freuen sich aber über eine schützende Schicht zusätzlichen Mulch über der Erde und den hoch liegenden Wurzeln. Dies ist eine bekannte Empfehlung für viele mehrjährige Pflanzen in deinem Garten.

Weitere Tipps zur Überwinterung deiner Pflanzen

Hat deine Azalee im Topf mittlerweile eine Größe erreicht, welche nicht mehr ins Haus passt? Dann kannst du diese Maßnahme gleich mit der Überwinterung deiner Azaleen verbinden. Wir haben auch dafür eine Lösung, die sich mit den folgenden Schritten umsetzen lässt:

  • Sei dir sicher, dass du die Azalee im Herbst nicht noch einmal in einen größeren Topf umpflanzen musst. Mehr Erde ist eine weitere Möglichkeit vor Frost zu schützen.
  • Überdachte Plätze nahe an einer Hauswand bieten einen gewissen Schutz beim Überwintern.
  • Meldet der Wetterbericht über lange Zeit tiefste Temperaturen, dann überlege dir vorübergehend einen Schuppen oder eine Garage als Standort.
  • Die Erde im Topf bedeckst du jedenfalls mit einer mehrere Zentimeter dicken Schicht Mulch.
  • Für den Topf selbst suchst du am besten einen großen Sack Jute oder ähnliche Materialien und umwickelst ihn damit. Spezialisierte Gartencenter bieten solche Dinge im Herbst an.

So passt du die Pflege an die kalte Jahreszeit an

Zimmerazaleen blühen ebenfalls in der warmen Jahreszeit. Die ideale Temperatur für ihren Standort im gesamten Jahr beträgt nicht weniger als 8 und mehr als 20 Grad Celsius. Fensterbänke in ungeheizten Schlafzimmern sind ideal zum Überwintern.

Auch hier gilt es , die abgestorbenen Blüten und Blätter zu entfernen. Der Herbst (das Ende der Blütezeit) ist ideal, um die Zimmerazaleen umzutopfen. In Verbindung mit dem passenden Substrat kannst du dich darauf verlassen, dass sich auch nach der Überwinterung erneut Blüten zeigen.

Jetzt mit Erfolg die mehrjährigen Azaleen überwintern

Azaleen sind als mehrjährige Träger von zauberhaften Blüten gezüchtet. Hältst du dich an ein paar einfache Tipps aus unserem Beitrag, wirst du lange Freude daran haben. Mit der richtigen Düngung im Frühling und unseren Schritt-für-Schritt-Anleitungen zum Rückschnitt werden deine Azaleen den Winter leicht überstehen. Schau dir ergänzend dazu gerne direkt an, wie du deine Azaleen schneiden kannst. So fällt es dir leicht, die Azaleen mit Erfolg zu kultivieren und die perfekte Pflege im Blick zu behalten.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left