So findest du den besten Standort für deine Azaleen

Lesezeit: 3 Minuten

So findest du den besten Standort für deine Azaleen

|
März 14, 2022
Azaleen Standort

Inhaltsverzeichnis

Azaleen sind in unseren Vorgärten ein beliebter, prächtiger Blüher. Nicht zuletzt, weil sie als sehr pflegeleicht gelten. Neben Gartenazaleen finden sich auf vielen Fensterbänken die Zimmerazaleen wieder. Sie zeigen ihre Blütenpracht im Winter. Um die strahlenden Farben deiner Azaleen und Rhododendren an Blättern und während der Blütezeit so richtig zu genießen, gilt es den besten Standort zu finden. Was bei den vielen Sorten im Freiland oder im Zimmer zu beachten ist, erfährst du hier bei uns.

Diese Lage bevorzugen die Azaleen im Freien

Wild wachsende Azaleen und Rhododendren finden sich oft im Halbschatten. Darum wird ein halbschattiger Standort auch für Freilandazaleen im eigenen Garten vorgeschlagen. Musst du dich allerdings zwischen nahezu sonnig und nur schattig entscheiden, dann wähle den sonnigeren Standort. Der optimale Platz im Garten für deine Rhododendren wäre, wenn eine lichte Baumkrone ihren Schatten am Nachmittag darüber werfen würde!

Neben der Erde und ihrer Nährstoffe sowie ihres pH-Wertes sollte der Boden jedenfalls locker und eher sandig, denn lehmig sein. Dadurch kann Wasser besser abfließen und Staunässe an den Wurzeln wird vermieden. Versuche also keine Senke rund um deine Pflanzen entstehen zu lassen. Notfalls kannst du die Erde mit etwas Kies vermischen und einen natürlichen Abfluss schaffen.

Das richtige Substrat für das Wachstum der Azaleen

Azaleen, wie auch Rhododendren, bevorzugen einen kalkarmen und eher sauren Boden an ihrem Standort. Da du deine Gartenazaleen ohnehin nicht zu dicht an andere Büsche und Sträucher setzen solltest, kannst du auf diese Bedürfnisse gut eingehen. Wichtig ist dabei neben der richtigen Pflege der Kalkgehalt deines Gießwassers. Bevorzuge dabei möglichst natürliches Regenwässer. Bereite den Standort für deine Azalee vor, indem du die folgenden Schritte befolgst:

  • Grabe die Erde gut 20 Zentimeter tief und locker auf.
  • Mische Mulch, Waldhumus oder Kompost (ohne Buchenlaub) darunter.
  • Denke an etwas Dünger und Sand, wenn die Erde nicht die richtigen Nährstoffe aufweist.
  • Setze deine Azalee eher halbschattig und nicht zu direkt in die Mittagssonne.
  • Freilandazaleen sind winterhart, freuen sich aber trotzdem über eine Extraschicht Mulch über den Winter.

Darauf ist bei Azaleen als Zimmerpflanze zu achten

Sie blühen in vielen Haushalten und Wohnungen auf breiten Fensterbänken – die Rede ist von Zimmerazaleen. Achte dabei darauf, dass nicht direkt darunter ein Heizelement gestellt wird. Auch zugige Fenster im Winter können die frostanfälligen Pflanzen beschädigen. Für die richtige Standortwahl innerhalb der Wohnung findest du hier die besten Tipps:

  • Die Temperatur in unmittelbarer Umgebung sollte gleichbleibend zwischen 15 und 20 Grad liegen.
  • Der Standort der Azalee sollte sich den halben Tag im Schatten befinden. 
  • Wenn die Knospen austreiben, kannst du deine Zimmerazalee für eine prächtige Blütezeit eher in die Sonne rücken.
  • Der große Vorteil von Azaleen im Topf ist, dass du sie bei geänderter Sonneneinstrahlung leicht umstellen kannst. Das garantiert über das gesamte Jahr den optimalen Standort.

Woran wird ein falscher Standort schnell erkennbar?

Hast du von deiner Terrasse einen guten Überblick über deinen Garten oder machst du täglich eine Runde zu deinen Pflanzen? Dies ist die perfekte Idee, nicht nur die beruhigende Wirkung des Grüns und der bunten Blüten zu erleben. Es ist auch von Vorteil, um fehlende Pflege und Nährstoffe oder Schädlinge und Krankheiten rasch zu erkennen. Je früher du handeln kannst, desto leichter kannst du liebgewonnen Pflanzen retten! Ein falscher Standort für die Azalee oder den Rhododendron macht sich folgendermaßen bemerkbar:

  • Deine Azalee weist braun verfärbte und vermehrt welke, abgefallen Blätter auf. Hier kann sowohl Staunässe als auch ein Streit um die Erde und ihre Nährstoffe mit einem anderen Flachwurzler in der Nähe ausschlaggebend sein.
  • Die Blütezeit ist extrem kurz und mit den Blüten fallen auch die Blätter ab. Beobachte, wie lange deine Azalee der Sonne ausgesetzt ist. Es kann ihr zu heiß und sonnig sein.
  • Die Blätter fallen ab, obwohl der Standort im Halbschatten liegt und die Pflanze frei steht?

Hat sich rund um deine Azalee eine Senke gebildet und ist die Erde ständig feucht bis nass, dann können die Wurzeln Schaden nehmen und auch dann fallen die Blätter ab. Staunässe ist hier der Grund!

Jetzt von der perfekten Lage der Azaleen profitieren!

Kannst du anhand unserer Tipps und Pflegeanleitungen erkennen, dass deine Azaleen den falschen Standort haben, dann pflanze sie um. Wir geben dir auch dafür in unserem Blog die passenden Details und Informationen mit an die Hand. Standort, Pflege und Düngung im richtigen Kontext lassen deine Azaleen und Rhododendren zu neuer Blütenpracht finden. Profitiere auch du daher vom passenden Vorgehen für eine optimale Lage und setze für jede Sorte auf den perfekten Standort.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left