Schnittlauch wird gelb – woran liegt das?

Lesezeit: 3 Minuten

Schnittlauch wird gelb – woran liegt das?

|
März 24, 2022
schnittlauch wird gelb

Inhaltsverzeichnis

Schnittlauch, lateinisch Allium schoenoprasum genannt, ist neben der Petersilie eines der beliebtesten Kräuter der deutschen Küche. Ein Grund für die vielen Fans des Schnittlauchs ist auch, dass er so einfach zu ziehen ist. Zudem kann diese Pflanze im Boden im Garten oder auch in passender Erde im Topf kultiviert werden. Einfach in der Pflege, groß im Geschmack, so kann der Schnittlauch rasch charakterisiert werden. Doch was kannst du tun, wenn der Schnittlauch plötzlich gelb wird?

Warum die Trockenheit zum Verwelken führt

Ab und an passiert es dennoch sowohl im Topf als auch im Garten, dass der Schnittlauch sich im Laufe des Jahres gelb und welk präsentiert. Dabei weisen wir oft darauf hin, dass diese Pflanze keine Staunässe mag. Vielleicht wird er darum nicht ausreichend mit Wasser versorgt, der Boden bleibt zu trocken und die Halme des Schnittlauchs werden gelb. Zu starke Trockenheit kann ein Grund sein.

Kräuter kommen mit relativ wenig Wasser aus. Fühlt sich die Erde rundherum allerdings knochentrocken an, dann muss auch eine schon ältere Pflanze wie ein mehrjähriger Schnittlauch gegossen werden. Urlaub oder Arbeitsstress können schon einmal verhindern, dass dem Garten und der Ernte der liebsten Kräuter ausreichend Aufmerksamkeit geschenkt werden. Darum ist es für dich sehr wichtig, die Aufmerksamkeit auf deine Kräuter zu richten und gelbe Blätter aktiv zu vermeiden.

So kannst du den gelben Schnittlauch noch retten

Kannst du an deinem Schnittlauch erste welke Halme entdecken, dann gibt es verschiedene Möglichkeiten, dein geliebtes Kraut für die Küche noch zu retten. Die folgenden Tipps wirken sich sowohl positiv auf die Wurzeln als auch auf die anderen Teile der Pflanze aus und überzeugen ideal:

  • Nachträgliche Düngung

Schnittlauch gehört zu starkzehrenden Pflanzen. Das bedeutet, dass er vor allem Kalium, Phosphor und Stickstoff rasche aus der Erde zieht. Mit entsprechendem Dünger kannst du die Erde wieder mit diesen Nährstoffen versorgen. Die Halme des Schnittlauchs sollten sich dann wieder aufrichten und knackig grün für die Ernte werden.

  • Radikaler Rückschnitt

Je nachdem, wie weit dein Schnittlauch schon gelb und welk oder vertrocknet ist, kann auch ein radikaler Schnitt später im Jahr die Ernte retten. Schneide die Halme dafür mit einem scharfen Messer oder einer doppelschneidigen Schere wenige Zentimeter für den Boden komplett ab. Auch Stängel mit Blüten solltest du bei dieser Pflege entfernen. Hängt das falsche Wachstum eventuell an Schädlingen und nicht nur Trockenheit, so bekämpfst du mit diesem radikalen Schnitt auch diese unerwünschten Besucher am Standort im Beet oder im Topf.

Gerade Pflanzen im Topf können leicht von Trockenheit angegriffen werden. Achte aus diesem Grund darauf, dass dein Schnittlauch im Halbschatten steht. Sorge für regelmäßiges Düngen und ernte die Schnittlauchpflanzen entsprechend. Auch das Gießen ist bei Bedarf nicht zu unterschätzen. Mit der richtigen Pflege vermeidest du gelbe Blätter am Schnittlauch und setzt selbst auf bleibenden Komfort.

Jetzt mehr zur Pflege deines Schnittlauchs erfahren!

Schnittlauch mag als unkompliziert in der Pflege gelten, ab und an wirft der Anbau von Kräutern dennoch Fragen auf. Gleich ob Pflanzen im Topf oder die Pflege im Garten, wir geben Auskunft über alle Fragen und Probleme des besonderen Krauts. Ob Standort, Dünger oder Boden, mit unseren Artikeln helfen wir dir schnell wieder auf die Sprünge. So musst du dir rund um den Schnittlauch keine Sorgen um gelbe Stellen oder auch um braune Blätter machen, sondern setzt auf frische Pflanzen.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left