Schnittlauch einfrieren – so behält dein Kraut sein Aroma

Lesezeit: 4 Minuten

Schnittlauch einfrieren – so behält dein Kraut sein Aroma

|
März 24, 2022
schnittlauch einfrieren

Inhaltsverzeichnis

Schnittlauch lässt sich am besten frisch verwenden. Suppen und Saucen verleiht das Kraut einen besonderen Kick, was vor allem an seinen wertvollen Inhaltsstoffen liegt. Je größer deine Schnittlauch-Pflanze sich entwickelt, desto mehr Halme wirst du ernten können. Schnell hacken und einfrieren ist für viele Kräuter eine gute Möglichkeit sie das ganze Jahr über, wie frische Zutaten zu verwenden. Doch wie genau funktioniert der richtige Umgang mit der Pflanze bei dir im Garten?

Diese Methoden sind für das Einfrieren zu beachten

Schnittlauch wird nicht, wirklich niemals, gehackt!

Das Kraut wird mit einem Messer oder einer Schere in gleichmäßig große Röllchen geschnitten. Das gilt für den frischen Halm, für das Butterbrot und für die Sauce ebenso wie es für das Einfrieren gilt. Nur wenn die Halme des Schnittlauchs akkurat geschnitten sind, entfalten sie bei einer späteren Verwendung, also nach dem Auftauen, ihren typischen Geschmack. Frisch und kantig geschnittene Schnittlauchröllchen einzufrieren, erfordert scharfe Werkzeuge – das ist das ganze Geheimnis, damit dein Küchenkraut sein Aroma auch im Gefrierfach behält.

Je nachdem wie du deinen gefrorenen Schnittlauch auftauen und anwenden willst, hast du mehrere Möglichkeiten zum Einfrieren. Streufähigkeit, vor allem als Dekoration, gelingt am besten bei ganz trockenen Röllchen in einem Gefrierbeutel. Mit etwas Wasser als Zusatz für Suppen oder Saucen frierst du am besten in Eiswürfelbehälter ein. Hier können die kleinen Schnittlauchröllchen gerne noch etwas feucht vom Abbrausen mit fließendem Wasser sein.

Ernte richtig vor der Konservierung des Schnittlauchs 

Je sauberer du die Halme deiner Kräuter mithilfe einer Schere ernten kannst, desto weniger musst du deinen Schnittlauch waschen. Als Hobby-Gärtner hast du sicher ein Auge auf das Wetter, um deine Küchenkräuter nicht dann zu ernten, wenn sie von drei Tagen Regen matschig und erdig sind.

  • Schneide die Halme etwa drei Zentimeter über dem Boden.
  • Schüttle den Schnittlauch und die Blüten, um sie erst einmal grob von Erde und Insekten zu befreien.

Der richtige Erntezeitpunkt, um Röllchen vom Schnittlauch mit gutem Geschmack einzufrieren, liegt zwischen April und, je nach Wetter oder Region, Oktober. Das heißt, du kannst mehrmals im Laufe der Saison der Kräuter auch deinen Schnittlauch ernten. Lediglich die Tagesbedingungen sollten möglichst gut für die Ernte passen, um deine Kräuter möglichst lange aromatisch nutzen zu können.

So bereitest du den Schnittlauch für das Einfrieren vor

Hast du deinen Schnittlauch, gerne gemeinsam mit anderen Küchenkräutern, geerntet, dann kommt es auf das richtige Vorgehen an. Wenn es um die Vorbereitung deiner Kräuter für das Einfrieren geht, dann sind die folgenden Strategien für dich genau der richtige Ansatz:

  • Sortiere matschige und unansehnliche oder braune Halme aus.
  • Bereite alle deine Behälter für das Einfrieren oder Einlegen des Schnittlauchs vor.
  • Vergiss nicht die frisch gewaschenen Eiswürfelbehälter und Gefrierbeutel.
  • Lege Küchentücher oder deine Küchenrolle bereit, um die Pflanzen zu trocknen.
  • Schärfe Messer oder Schere, je nachdem, was du zum Schneiden der frischen Schnittlauchröllchen bevorzugst.

Schritt für Schritt zur erfolgreichen Einfrierung

Sind alle deine Vorbereitungen abgeschlossen, dann fehlt eigentlich nur mehr das Schneiden des Schnittlauchs in seine typischen Röllchen. Auch hierzu haben wir dir ein paar geeignete Tipps für den richtigen Umgang zusammengefasst, um das Einfrieren mit Leichtigkeit zu verbessern:

  • Sortiere deinen Schnittlauch gut. Also Halme mit Blüten und Knospen entfernen.
  • Braune oder vertrocknete Halme sollten vollständig entfernt werden.
  • Wasche deinen Schnittlauch, um Dreck und Spuren zu beseitigen.
  • Tupfe die Schnitttauchblätter nach dem Einfrieren, mit einem Küchentuch trocken.
  • Schneide deinen Schnittlauch mit einem Messer in Röllchen.
  • Eine Mischung der Röllchen mit anderen Kräutern ist möglich.
  • Fülle die Röllchen möglichst sofort in den Gefrierbehälter.
  • Lege den Behälter anschließend ins Gefrierfach oder in die Gefriertruhe.

Ist das Trocknen als Alternative zum Einfrieren geeignet?

Nahezu alle Kräuter lassen sich einfrieren und trocknen. Leider gilt dies nicht für die Halme des Schnittlauchs. Der Geschmack bleibt ebenso wenig erhalten wie die vielfältigen Inhaltsstoffe des beliebten Küchenkrauts. Entscheide dich aus diesem Grund vor allem bei den Halmen für das Einfrieren.

Was du schonend trocknen kannst, sind die Blüten des Schnittlauchs. Achte dabei darauf, dass sie nicht mehr als 30 Grad ausgesetzt sind und keine Sonne abbekommen. Getrocknete Schnittlauchblüten lassen sich durch ihr Aroma vor allem für Salate und Saucen nutzen oder finden in selbstgemachtem Schnittlauchsalz Verwendung.

Die richtige Verwendung des Schnittlauchs aus dem Garten

Gerade Schnittlauch mit dem würzigen Geschmack nach leichter Zwiebel lässt sich auch perfekt zu Kräuterbutter verarbeiten. Je früher du erntest, desto pikanter der Geschmack und für deine sommerlichen Grillabende bist du zudem gut gerüstet. In diese Kräuterbutter lassen sich auch die Blüten perfekt einarbeiten und entzücken damit das Auge.

Die kleinen Schnittlauchröllchen lassen sich ebenso zu Pesto verarbeiten. Nimm die Mengenverhältnisse des klassischen Basilikumpesto und verwende anstelle der Pinienkerne Sonnenblumenkerne oder Cashew Nüsse. Jedenfalls geschmacklich eher neutrale Nüsse, die das Aroma des Schnittlauches hervorheben. Sei sparsam mit Salz und Pfeffer in diesem Pesto. Es hält sich im Kühlschrank gut drei bis fünf Tage und lässt sich in vielen Konstellationen verwenden.

Weitere Details zum Schnittlauch hier in der Pflanzenschule

Schnittlauch wird vor allem für Suppen oder Saucen verwendet. Du kannst ihn also in entsprechenden Behältern oder Gefrierbeuteln gleich als eigene Mischung gemeinsam mit Zwiebeln, Knoblauch oder anderen gehackten Kräutern einfrieren. Damit bereitest du dir Geschmacksverstärker ganzjährig aus dem eigenen Garten zu. Wunderbar eignen sich solche gefrorenen Küchenkräuter auch für knackige Salatdressings. Um deinen Schnittlauch jedoch optimal nutzen zu können, kommt es auf den richtigen Umgang an. Unsere Artikel zum Gießen und Düngen informieren dich im Detail.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left