Ein Überblick über die wichtigsten Veilchenarten

Lesezeit: 2 Minuten

Ein Überblick über die wichtigsten Veilchenarten

|
Mai 13, 2022
Veilchenarten

Inhaltsverzeichnis

Veilchen (Viola) sind in vielen Gärten und Beeten vorzufinden. Stiefmütterchen, Duftveilchen und Hornveilchen sind die drei verbreitetsten Gattungen. Selbstverständlich sind das nicht alle Veilchenarten. In diesem Artikel erhältst du einen Überblick über die wichtigsten Arten und erfährst, in welchen Farben ihre Blüten erstrahlen!

Die drei bekanntesten Veilchenarten

Es existieren über 500 verschiedene Veilchen, die der Gattung der Veilchengewächse zugeordnet werden können. Die Pflanzen sind in den gemäßigten Klimazonen der Erde beheimatet. Das Duftveilchen (Viola odorata) besticht durch ihren intensiven Duft und violetten Blüten. Ihre Blüte kannst du von März bis Mai bestaunen.

Anders als das Duftveilchen riecht das Hornveilchen (Viola cornuta) nur schwach und besitzt Blüten in den verschiedensten Farben. Sie blühen von April bis Oktober, wobei einige Zuchtsorten sogar mehrfarbig sind.

Das letzte Veilchen im Trio ist das Garten-Stiefmütterchen (Viola x wittrockiana). Optisch ähnelt dieses Veilchen stark dem Hornveilchen, besitzt jedoch deutlich größere Blüten. Der Markt ist voll mit Zuchtsorten in den verschiedensten Blütenfarben. 

Eher unbekanntere, jedoch attraktive Veilchen

Diese Arten könnten dich interessieren. Es folgt eine Auflistung mit Informationen über Blütezeit, Blütenfarbe und weitere Eigenschaften der Pflanzen:

  • Hain-Veilchen: von April bis Juli blühende Blüten in blaulila
  • Sumpf-Veilchen: von April bis Juni blühende kleine helllila Blüten
  • Pfingstveilchen: ihre Blüten sind violettblau bis weiß oder rosarot. Sie blüht von Mai bis Juni
  • Wald-Veilchen: Blüte von April bis Mai in weißer oder hellvioletter Farbe
  • Australisches Veilchen: nicht winterharte Gattung mit weißer Blüte von Mai bis September
  • Parmaveilchen: von März bis Mai blühende Blüten. Sie duften intensiv und sind weiß/hellblau/blauviolett gefärbt. (Unterart der Viola odorata)
Veilchenarten

Weitere erwähnenswerte Veilchen-Arten: Pfennigblättrige Veilchen, Pyrenäen Veilchen, Blau-Veilchen, Moor-Veilchen, Langsporn-Veilchen, Wunder-Veilchen, Niedrige Veilchen, Wunder-Veilchen, Hohe Veilchen.

Informationen zu Veilchen

Veilchen (Viola) haben Anwendungsgebiete in der Küche, in der Heilkunde und als Zierpflanzen. Letztere, beispielsweise die Pfingsveilchenarten “Freckles” oder “Albiflora”, sind häufig in Gärten anzutreffen und werden zwischen fünf und zehn Zentimeter hoch. Ihre lang gestielten Blätter sind häufig immergrün und winterhart. Die Blüten sind fünfblättrig und blühen je nach Gattung zu verschiedenen Zeiten. 

Was nur wenige wissen: alle Veilchenarten sind essbar und reich an Vitamin C, ätherischen Ölen und Salicylsäure. Falls du mehr über die Anwendungsgebiete von Veilchen in der Küche erfahren möchtest, schaue hier vorbei.

Mehr über Veilchen erfahren

Weitere Informationen rund um die Blütezeit und wie du die Blüte der Pflanze begünstigen kannst, findest du hier. Schaue dir auch gerne unseren grundlegenden Informationsartikel rund um das Veilchen an.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left