Essbare Veilchen - lecker, gesund und optisch ansprechend

Lesezeit: 2 Minuten

Essbare Veilchen - lecker, gesund und optisch ansprechend

|
Mai 13, 2022
Veilchen essbar

Inhaltsverzeichnis

Es existieren über 400 verschiedene Arten von Veilchen (Viola). Hornveilchen, Duftveilchen und Stiefmütterchen zählen zu den bekanntesten. Wir lieben sie aufgrund ihrer farbenfrohen Blüten und (je nach Art) ihres Dufts. Dass die Blüten der Pflanze essbar sind, wissen jedoch die wenigsten. In diesem Beitrag erfährst du, welche Arten der Veilchen essbar sind und wozu sie sich in der Küche verarbeiten lassen!

Diese Veilchenarten sind essbar

Ob du es glaubst oder nicht, alle Veilchenarten sind essbar. Ob die Blüten oder Blätter, sie besitzen einen angenehm milden Geschmack. Duftveilchen (Viola odorata) und Waldveilchen (Viola reichenbachiana) weisen ein parfümartiges Aroma auf. 

Vorsicht: Das Usambaraveilchen ist kein echtes Veilchengewächs und zählt botanisch zur Familie der Gesneriengewächse. Es ist giftig und sollte keinesfalls verzehrt werden!

Verwendung von Veilchenblüten und -blättern in der Küche

Veilchen lassen sich kulinarisch in den verschiedensten Art und Weisen verwenden. Die Blätter können in grünen Säften, und Smoothies, sowie Blatt- und Wildkräutersalate verwendet werden. Sie enthalten keine schädlichen oder giftigen Inhaltsstoffe und können bedenkenlos verzehrt werden.

Wenn es um das Garnieren von Speisen geht, erfreuen sich die Blüten der Veilchen besonders großer Beliebtheit. Ihr großes Spektrum an Farben bietet für jede Art von Gericht die passende Dekoration. Die Veilchenblüten können jedoch mehr als nur Optik. Für folgende weitere Anwendungen sind sie bestens geeignet:

  • für Eintöpfe und Suppen
  • als Tee
  • als Farbakzente in Obstsalaten
  • als Brotbelag (siehe unten)
  • kandiert
  • in Saucen

Rezept für Veilchenmarmelade

Zutaten:

  • 250 Milliliter Wasser
  • 200 Gramm Puderzucker
  • Zitronensaft einer halben Zitrone
  • 75 Gramm Veilchen

Wasche die Veilchen vorsichtig ab und lasse sie abtrocknen. Koche Puderzucker, Wasser und Zitronensaft auf und gebe die Veilchen hinzu. Nun lässt du die Mischung für eine halbe Stunde köcheln. Merkst du, dass der Sud andickt, ist es Zeit den Topf vom Herd zu nehmen. Fülle die Veilchen-Marmelade in Gläser ab und lasse sie geschlossen abkühlen.

Rezept für kandierte Veilchen

Zutaten:

  • 250 Gramm Veilchenblüten
  • 150 Gramm Zucker

Wasche die Veilchenblüten vorsichtig ab und überbrühe sie mit kochendem Wasser. Jetzt entnimmst du die Blüten und lässt sie abtropfen. Gebe die 150 Gramm Zucker mit vier Esslöffeln Wasser in einen Topf und erhitze das Gemisch, bis die ersten Blasen entstehen. Jetzt hebst du die Blüten der Veilchen unter und kochst es für circa 30 Sekunden. Entnehme die Blüten und lege sie auf Backpapier aus, bis die trocken sind.

Wirkung von Veilchen auf deinen Körper

Die Wirkung der Inhaltsstoffe von Veilchen auf den Körper sind vielfältig. Für die folgenden Wirkweisen sind die Veilchen bekannt:

  • antibakteriell
  • abführend
  • blutstillend
  • schmerzlindernd
  • durchblutungsfördernd

Eine Einnahme von Veilchen empfiehlt sich bei folgenden Beschwerden:

  • Rheuma
  • Kopfschmerzen
  • Abzesse
  • Gicht
  • Einschlafprobleme
  • Husten
  • Heiserkeit
  • Fieber

Wie du die Veilchen am besten sammelst und lagerst

Sammle die Veilchen und ihrer Blüte am besten während ihrer Blütezeit von März bis Juni ein. Du kannst nur die Blüten entnehmen oder sie mitsamt einiger Blätter abschneiden. Die Verarbeitung kann frisch oder getrocknet erfolgen. 

Erfahre mehr über Veilchen

Eine Übersicht über die bekanntesten und beliebtesten Veilchenarten findest du hier. In diesem Artikel erfährst du, ob Veilchen winterhart sind und wie du sie fachgerecht überwintern kannst.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left