Polsterphlox pflanzen – so gehst du am besten vor!

Lesezeit: 3 Minuten

Polsterphlox pflanzen – so gehst du am besten vor!

|
Mai 31, 2022
Polsterphlox pflanzen

Inhaltsverzeichnis

Wenn es um den Polsterphlox für deinen Garten geht, erwartet dich eine bis zu 15 Zentimeter hohe Pflanze mit farbenfrohen Blüten. Für die Pflanzung als Teppich sind dabei sowohl klassische Beete als auch Steingärten oder ähnliche Umgebungen geeignet. So werden die Blüten der Bodendecker zu einem umfassenden Polster, das im gesamten Jahr in robuster und idyllischer Form begeistert. Doch wie genau lässt sich der Polsterphlox als Teppich pflanzen und worauf ist dabei immer zu achten?

Worauf beim Pflanzen des Teppichphlox zu achten ist

Während sich der Polsterphlox aufgrund seiner Struktur vor allem für Beete anbietet, kannst du die Pflanze grundsätzlich auch im Topf pflanzen. Wie in unserem Artikel zum perfekten Standort bereits gesagt, ist dabei vor allem eine Lage in direkter Sonne zu empfehlen. Im Halbschatten sind die Blüten meist nicht ganz so stark ausgeprägt, weshalb du die Stauden besser direkt in der Sonne pflanzt.

Viele Hobbygärtner entscheiden sich vor der Pflanzung im Beet dafür, den Phlox vorziehen zu lassen. Dies setzt voraus, dass du die nötigen Samen zur Hand hast und sie in einer Anzuchtschale verteilst. Auf Wunsch kannst du diesen Schritt jedoch überspringen und den Polsterphlox direkt bei dir im Garten pflanzen. Achte hierzu auf eine etwas durchlässigere Erde, die mit Sand angereichert werden kann. Da der Polsterphlox ein Schwachzehrer ist, kannst du auf weiteres Düngen getrost verzichten.

So gehst du beim Pflanzen des Polsterphlox vor

Grundsätzlich kannst du den Polsterphlox an jedem frostfreien Tag pflanzen. Um nicht lange auf die ersten Blüten warten zu müssen, ist das Frühjahr jedoch die beste Wahl. Dadurch kann sich der Phlox bis zum kommenden Winter noch entsprechend einwurzeln, was die Flammenblume schnell robuster werden lässt. Die folgenden Tipps sind beim Pflanzen des Polsterphlox dabei ebenfalls zu beachten:

  • Halte möglichst 30 Zentimeter Abstand zu anderen Pflanzen.
  • Der Teppichphlox ist auch für Trockenmauern und Steingärten geeignet.
  • Eine Pflanzung in hohen Pflanzgefäßen ist beim Phlox ebenfalls möglich.
  • Die kleinen Stauden benötigen nach dem Gießen viel Wasser.
  • Bis auf den Verjüngungsschnitt musst du die Pflanze kaum schneiden.

Beim gerade mal 15 Zentimeter hohen Phlox subulata ist es gar nicht so einfach, gezielt Maßnahmen zur Pflege zu ergreifen. Wichtig ist, dass du den Polsterphlox nicht während seiner Blütezeit zwischen April und Juni vermehrst, damit die Pflanzen auf Dauer einen guten Eindruck machen. Mithilfe des richtigen Standorts werden die vielen Sorten dabei zu einer ausgezeichneten Wahl bei dir im Garten.

Weitere Hinweise zur Pflanzung deines Teppichphlox

Wie bereits erwähnt, wächst der Polsterphlox grundsätzlich auch im Topf. Da sich die Wurzeln der Pflanze in diesem Fall jedoch nicht ganz so tief verbreiten lassen, sollte der Kübel möglichst groß sein. Dies liegt nicht an den nur 15 Zentimeter hohen Blüten, sondern eher an den tief ins Untere hinein verlaufenden Wurzeln. Diese machen die Pflanzung im Topf deutlich schwieriger, wenn auch nicht ganz unmöglich. Etwas Kies oder Sand sind für die zusätzliche Auflockerung der Böden gut geeignet.

Nachdem die Pflanzung mit Erfolg durchgeführt werden konnte, wird der Phlox subulata sicher nicht so schnell wieder verschwinden. Bei der Flammenblume handelt es sich um eine mehrjährige Pflanze, die in der Regel nicht lange auf sich warten lässt. So kommst du selbst in den Genuss der vielfältigen Bodendecker und profitierst von einem starken Polster. Dies macht die Stauden zur besten Wahl.

Jetzt selbst von einer gelungenen Pflanzung profitieren!

Solltest auch du nun an einem regelrechten Blütenteppich für den Garten interessiert sein, so ist der Phlox mit seinem Polster eine gute Wahl. Achte an den Blättern trotz ihrer überschaubaren Größe jedoch möglichst genau auf Krankheiten wie Mehltau, da diese deine Pflanze schwächen. Solltest du zusätzlich mehr zur Vermehrung oder speziell zur Teilung des Phlox erfahren wollen, dann lies gerne direkt unseren weiterführenden Beitrag. Dies macht es leicht, deine Pflanzen im Blick zu behalten.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left