Nelken überwintern – so gelingt es dir

Lesezeit: 4 Minuten

Nelken überwintern – so gelingt es dir

|
Februar 10, 2022
nelken überwintern

Inhaltsverzeichnis

Mehr als 27.000 Sorten gehören zur Art der Nelke. Einige davon sind winterhart, andere Pflanzen sind hingegen auf eine gute Überwinterung angewiesen. Viele Nelken stammen vom Mittelmeer, weshalb sie zwar Wind und Wetter gewohnt sind, mit Frost jedoch nur wenig zu tun haben. Doch wie genau lassen sich Nelken überwintern und worauf solltest du bei einem guten Vorgehen bei dir im Garten achten? In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du die Nelken sicher durch den Winter bringst.

Viele Nelkenarten sind auf Schutz angewiesen

Arten wie die Bartnelke (Dianthus barbatus), die Federbelke (Dianthus plumarius) oder die Steinnelke (Dianthus sylvestris) sind bei bis zu minus 30 Grad immer winterfest. Dies stellt jedoch die Ausnahme dar, weshalb viele Nelken auf einen zusätzlichen Schutz an ihrem Standort angewiesen sind. Zwar wachsen die meisten Nelkenarten mehrjährig, ohne Überwinterung unterliegen sie aber dem Frost.

Auf einen leichten Winterschutz solltest du jedoch auch bei den winterharten Arten nicht ganz verzichten. Die Abdeckung mit Reisig wird auf diese Weise eine gute Option, um die Triebe vor der Kälte zu schützen und das Wachstum der Blüten auch im kommenden Frühjahr anzuregen. Wichtig ist im Winter natürlich dennoch, dass Helligkeit und Luft an die Pflanze gelangen können. Doch neben der Kälte gibt es für viele Arten der Nelke weitere Probleme, die den Winter so schwierig machen.

Nässe als häufigstes Problem deiner Nelken

Die meisten Gartennelken haben an dieser Stelle das Problem, dass sich zu viel Nässe bildet. Im Sommer vertragen sie bereits nur wenig Wasser, das am besten direkt an der Wurzel ergänzt wird. Kommt es dann jedoch zu größeren Regenschauern, bilden sich im Blumentopf schnell die ersten Pfützen. Sollten diese nicht schnell wieder aus dem Kübel verschwinden, leiden die Nelken unter der Staunässe. Da die Pflanzen in den meisten Konstellationen Trockenheit bevorzugen, wird dies zu einem ernsten Problem. Entscheide dich daher immer für einen vor Regen geschützten Standort.

Nelkenblueten

So gelingt die Überwinterung im Topf

Während viele Nelken direkt im Blumenbeet überwintert werden, gelingt dies natürlich auch im Topf. Auch auf dem Balkon oder auf der Terrasse werden die geringen Temperaturen für viele der Nelken jedoch zu einem echten Problem. Schütze die Gefäße daher vor dem drohenden Frost, indem du den Pflanzkübel auf eine Styroporplatte stellst. Umwickle ihn zudem mit isolierenden Materialien, um eine zu schnelle Abkühlung zu vermeiden. Im Optimalfall bleibt die Pflanze somit langfristig gewärmt.

Auch die Überwinterung der Dianthus im Topf wird häufig durch Nässe gestört. Um die ungewollten Folgen wie Wurzelfäule zu vermeiden, ist ein Standort unter einer Überdachung meist sinnvoll. Dies schützt deine Pflanzen vor dem Absterben und erhöht die Chance, auch im nächsten Jahr wieder farbenfrohe Blüten zu sehen. Für Nelken im Topf kommt es daher auf eine gute Isolierung an.

Lassen sich Nelken auch im Freien überwintern?

Selbstverständlich kannst du die Nelken auch direkt im Gartenbeet überwintern, wenn die Art der Pflanze dies zulässt. Um die Entwicklung für das kommende Jahr möglichst positiv zu beeinflussen, lassen sich die Nelken zudem noch im Herbst etwas zurückschneiden. Entferne hierzu auch die schon verblühten Triebe und sorge dafür, dass die Nelken ihre Energie auf neue Blüten bündeln können. Wichtiger ist jedoch, dass der Standort deiner Dianthus möglichst gut vor Wind und starkem Wetter geschützt ist. Sollte dies in deinem Garten möglich sein, steht einer Überwinterung nichts im Weg.

Die richtige Pflege für einen gelungenen Winter 

Damit deine Pflanzen nach dem Winter wieder wachsen und neue Blüten entwickeln können, kommt es auf eine gute Pflege der Gartennelken an. So hast du auch bei zweijährigen Stauden die Chance, das Wachstum positiv zu beeinflussen und die Pflanze sicher zu überwintern. Die folgenden Tipps sind rund um die Pflege daher von Bedeutung, um die Nelken im Garten bestmöglich zu erhalten:

  • Gieße deine Nelken auch im Winter mit ausreichend Wasser. Dies gilt sowohl für die im Freien liegenden Pflanzen als auch für Zimmernelken. Gieße zudem nur an frostfreien Tagen.
  • Langfristig wird die Pflege der Dianthus im Haus nicht funktionieren. Die Nelke benötigt auch im Winter Sonne, Frischluft und Wärme, weshalb es auf flexible Standorte ankommt.
  • Einjährige Nelken müssen im Vergleich zu den mehrjährigen Pflanzen nicht überwintert werden. Sorge durch das Abschneiden von Pflanzenteilen rechtzeitig für die Vermehrung.

Jetzt mehr über die Pflege der Nelken erfahren!

Auch bei winterharten Nelken kommt es auf einen guten Schutz der Blätter und Triebe an. Achte daher auf einen geeigneten Boden, der möglichst frei von größeren Wassermassen ist. Dies gilt neben der Gartennelke auch für Heidenelken, Bartnelken und viele weitere Nelkenarten. Solltest du mehr über die richtige Pflanzung erfahren wollen, schau dir gerne auch unsere weiteren Beiträge an. Wir helfen dir gerne dabei, selbst von anmutigen Blüten mit einem frischen Duft zu profitieren.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left