Bambus verliert Blätter - So treibt er wieder munter aus!

Lesezeit: 3 Minuten

Bambus verliert Blätter - So treibt er wieder munter aus!

|
März 8, 2022
bambusarten

Inhaltsverzeichnis

Bambus wird oft als Sichtschutz gepflanzt. Dabei ist es ärgerlich, wenn der Bambus seine Blätter und damit seine Wirkung als Sichtschutz verliert. Handle schnell, um deinen Bambus zu retten und wieder eine blickdichte Hecke im Garten zu genießen. Wir zeigen dir mögliche Ursachen für den Blattverlust deiner Bambuspflanze und geben dir Tipps, wie neue Blätter aus den Halmen sprießen.

Blattverlust durch Trockenheit

Durch seine immergrünen Blätter hat der Bambus einen hohen Wasserverbrauch, in den Blättern verdunstet bei Sonneneinstrahlung Wasser. Das ist der Hauptgrund für den hohen Wasserverbrauch von Bambus. Bei den ersten Anzeichen von Trockenheit rollt die Bambuspflanze ihre Blätter zusammen. So verkleinert sie ihre Oberfläche, um den Wasserverbrauch bei direkter Sonneneinstrahlung zu verringern. Wenn dein Bambus eingerollte Blätter hat, solltest du schleunigst zur Gießkanne greifen, da die Blätter ansonsten in nächster Zeit abfallen werden. 

Zusätzlich kann ein trockenes Wurzelwerk dazu führen, dass dein Bambus seine Blätter verliert. Sorge daher dafür, dass der Bambus regelmäßig gegossen wird.

Staunässe als Ursache für Blattabwurf

Bambus kommt nicht gut damit zurecht, wenn seine Wurzeln in ruhendem Wasser stehen, das sollte unbedingt vermieden werden. Im Kübel kannst du Staunässe mit einer guten Drainage vorbeugen, zusätzlich sich Abflusslöcher im Topf essenziell. Eine gut durchlässige Bambuserde ist im Garten ein zuverlässiges Mittel, um Staunässe zu vermeiden. Prüfe vor dem Gießen, ob der Wurzelbereich feucht ist und gieße nur, wenn er trocken ist.

Schädlinge als Ursache für Blattverlust

Wenn dein Bambus Blätter verliert, kann ein Schädlingsbefall eine mögliche Ursache sein. Kontrolliere deinen Bambus gründlich auf Läuse und Milben und halte nach Flecken auf und unter den Blättern Ausschau. Falls du Ablagerungen an der Pflanze erkennen solltest, lege dir ein spezielles Mittel gegen Schädlinge an, oder schaue, welche Hausmittel gegen das Ungeziefer wirken. 

Tipp: Um die Erholung von dem Schädlingsbefall voranzutreiben, kannst du den Bambus düngen, sodass er ausreichend Nährstoffe für den Neuaustrieb hat.

Bambus verliert Blätter im jungen Alter

Falls dein Bambus vor nicht allzu langer Zeit in das Beet bzw. den Kübel gepflanzt wurde, kann es sein, dass seine Wurzeln sich bisher nicht richtig in die Erde festwurzeln konnten. Sorge in diesem Fall dafür, dass dein Bambus ausreichend Wasser erhält. Zusätzlich kannst du den Wurzelballen mit feuchter Erde bedecken, oder ihn mit Schilf oder Reisig bedecken. 

Fargesia - Blattabwurf im Winter ist ganz normal

Alle Fargesia-Sorten werfen im Spätherbst ungefähr ein Drittel ihrer Blätter ab, das ist vollkommen normal. Die Blattspitzen beginnen sich gelb zu färben, nach einiger Zeit hat sich das ganze Blatt verfärbt und fällt ab. Im Frühling treiben wieder tiefgrüne Blätter aus dem Bambus aus, bis dahin musst du dich an den lichten Anblick gewöhnen. 

Tipp: Räume abgefallene Bambusblätter nicht weg, da sie Silizium enthalten und an den Boden abgeben. Silizium ist wichtig für das Wachstum der Bambuspflanze. Möchtest du mehr zum Wachstum von Bambus erfahren?

Mehr über Bambus lernen

Abschließend kann der Verlust der Blätter verschiedene Ursachen haben, dabei ist es entscheidend, welche Bambusart du pflegst. Bei manchen Bambussorten ist der Blattverlust ganz normal. Möchtest du deinen Bambus aus deinem Garten entfernen, haben wir eine Anleitung für dich. Hier kannst du nachlesen, wie du einen vertrockneten Bambus retten kannst. Zuletzt haben wir hier einen Artikel zum Teilen von Bambus.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left