Bambus vertrocknet: So solltest du vorgehen!

Lesezeit: 3 Minuten

Bambus vertrocknet: So solltest du vorgehen!

|
März 8, 2022
bambus vertrocknet

Inhaltsverzeichnis

Der immergrüne Bambus trägt auch in den Wintermonaten tiefgrüne Blätter. Bei einem dicht wachsenden Bambus können in der Mitte wachsende Blätter nur wenig Licht erhalten und färben sich gelb. Außerdem besteht im Winter die Gefahr, dass der Bambus austrocknet, da die Verdunstung von Wasser in den Blättern weiterhin stattfindet. Mit diesen Maßnahmen erstrahlt dein Bambus schon bald wieder in einem tiefen grün. 

Eine immergrüne Pflanze wie der Bambus hat auch in den Wintermonaten immer grüne Blätter. Wenn aber im Frühling neue Blätter wachsen und einige der alten abgeworfen werden, um Platz für neue zu schaffen, ist das auch ein Zeichen dafür, dass mit deiner Pflanze etwas nicht stimmt! Was denkst du, was passiert, wenn es zu trocken ist?

Symptome von vertrocknetem Bambus

Der immergrüne Bambus verliert im Spätherbst einige Blätter, das ist vollkommen normal und muss nicht mit Trockenheit zusammenhängen. Er wirft alle Blätter ab, für die er keine Verwendung mehr hat, z.B. da sie zu wenig Licht erhalten. Durch zu wenig Lichteinfall können einige Blätter nicht ausreichend Fotosynthese erzeugen und werden somit zur Belastung für die Pflanze. 

Blätter, die im Spätherbst abfallen, sehen wie folgt aus:

Falls der ganze Halm trocken ist, kannst du ihn bodennah abschneiden. Nach dem Auslichten erhalten alle Bambushalme wieder ausreichend Licht, sodass sie in Zukunft weniger Blätter abwerfen, da ausreichen Fotosynthese stattfinden kann. 

Schäden erkennen & bekämpfen

Trockenschäden kannst du an diesen drei Merkmalen erkennen:

  • Grüne Blätter entwickeln langsam eine gelbe Blattfärbung und fallen allmählich ab. Im Frühjahr wird die Pflanze wieder neu austreiben
  • Ein trockener Wurzelballen kann das Ende deines Bambus bedeuten. Aus diesem Grund müssen viele Bambusarten im Kübel mit Winterschutz überwintern. Außerdem sind im Spätherbst eingepflanzte Bambusse gefährdet, da die Pflanze bis zum Frost nicht festwurzeln kann. Im schlimmsten Fall stirbt der Bambus ab, u.U, kann sich der Bambus wieder erholen. In jedem Fall wird er nur spärlich austreiben.
  • Vertrocknete Halme werden durch neu austreibende Halme ersetzt. Die blassen Halme kannst du bodennah abschneiden.  

Bambus vor Trockenheit im Winter schützen

Viele Bambusarten können Temperaturen bis zu minus 25 Grad standhalten. Wenn die Pflanze an einem windigen Ort steht, benötigt bereits ab minus zehn Grad einen Winterschutz. Bambus kann den Winter nicht ohne regelmäßiges Gießen überleben. Die immergrüne Pflanze verdunstet auch im Winter viel Wasser in ihren Blättern. Wenn der Bambus an frostfreien Tagen nicht mit Wasser versorgt wird, kann es zu Trockenschäden kommen. Oft erfriert der Bambus nicht, sondern vertrocknet, weil er sich aus dem gefrorenen Boden kein Wasser ziehen kann. 

Tipp: Sorge in den ersten fünf Jahren, nachdem der Bambus eingepflanzt wurde, für Winterschutz, da die Wurzeln einige Zeit benötigen, um sich in der Erde festzuwurzeln. Erst, wenn die Pflanze im Erdreich verwurzelt ist, hat sie ihre volle Winterhärte erreicht. 

Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Oft erholen sich Pflanzen aus einem Zustand, in dem man die Pflanze eigentlich schon abgeschrieben hatte. Habe Geduld und wirf die Pflanze nicht vorschnell weg. Auch bei vertrockneten Pflanzen mit hängenden Blättern steckt noch Leben und muss mit ein wenig Pflege gestärkt werden. Schneide alle vertrockneten Halme und Blätter ab, sodass sie im Frühjahr neu austreiben können. 

Mehr über Bambus erfahren

Zusammenfassend müssen Bambus-Liebhaber bei den ersten Anzeichen von Trockenheit reagieren, um den Schaden so gering wie möglich zu halten. Dabei ist es sehr wichtig den Bambus das ganze Jahr über zu gießen, solange die Temperaturen nicht unter dem Gefrierpunkt liegen. So kann die Wasserverdunstung in den Blättern ausgeglichen werden. Falls du mehr über das Teilen oder das Schneiden von Bambus erfahren möchtest, kannst du hier mehr darüber lesen. Außerdem kannst du hier mehr zu rotem Bambus, Bambus Fargesia und Glücksbambus herausfinden.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left