Ist Rittersporn winterhart? Darauf kommt es an!

Lesezeit: 3 Minuten

Ist Rittersporn winterhart? Darauf kommt es an!

|
Februar 2, 2022
rittersporn pflege

Inhaltsverzeichnis

Der Rittersporn hat sich mit der Zeit zu einer der beliebtesten Pflanzen in Deutschland entwickeln können. Dies liegt vor allem an den blauen Blüten, die im Spätsommer einen besonderen Eindruck machen. Doch wie schaut es mit dem Delphinium elatum im Winter aus? Und welche Maßnahmen sind erforderlich, um den Rittersporn mit Erfolg durch die kalte Jahreszeit zu bringen? In diesem Beitrag gehen wir genauer auf das passende Vorgehen ein, um deinen Rittersporn zu überwintern.

So überwinterst du deinen Rittersporn im Freien

Mit der richtigen Vorbereitung musst du dir um die Winterhärte bei deinem Rittersporn keine Sorgen machen. Auch im Beet bleibt die Pflanze bei den Temperaturen in Deutschland winterhart, wodurch der Umzug deines Rittersporns nicht erforderlich ist. Der Rückschnitt nach der Blüte im Herbst ist an dieser Stelle meist der beste Ansatz. Schneide deinen Rittersporn bis knapp über dem Boden zurück.

Wer die verblühten Pflanzenteile des Rittersporns hingegen auch im Winter an der Pflanze lässt, ist die Bildung von krankheitsfördernden Keimen nicht ausgeschlossen. Vor allem Grauschimmel oder der beim Rittersporn recht häufig vorkommende Mehltau wird so schnell zum Problem. Eine gute Pflege wird für deinen Rittersporn im Garten daher die beste Lösung. In dieser Hinsicht musst du dir keine Sorgen mehr um die Gesundheit deiner Pflanze machen, wenn der kalte Winter näherkommt.

Die richtige Vorbereitung für deine Pflanzen

Während der Rückschnitt bereits eine hervorragende Vorbereitung ist, kannst du deinen Rittersporn auch mit etwas Kompost im Herbst unterstützen. Auch für eine mögliche Teilung der Pflanze ist dies eine gute Option, um die Versorgung mit Nährstoffen zu gewährleisten. Ebenfalls sinnvoll ist es, den Wurzelbereich mit der reifen Komposterde zu mulchen und den Austrieb ab dem Frühjahr effektiv abzusichern. Umso besser du den Kompost in das Beet oder den Kübel einarbeitest, desto stärker kommt die Pflanze aus dem Winter heraus. Achte daher auf eine gute Vorbereitung deiner Böden.

Der passende Schutz für den Rittersporn im Topf

Ergänzend zu Kompost und Rückschnitt gibt es für die Stauden im Topf einige weitere Details. Hierbei bietet es sich an, den Delphinium elatum im Kübel etwas besser zu schützen, damit die Wurzeln bei drohendem Frost nicht einfrieren. Wickle den Kübel hierzu am besten in etwas Vlies. Dies schützt den Rittersporn vor einer zu schnellen Abkühlung bei winterlichen Temperaturen. Auch für das Substrat selbst solltest du mit etwas Laub für zusätzlichen Schutz sorgen. Reisig eignet sich hierzu ebenfalls.

Solange sich noch kein Frost an den Pflanzen gebildet hast, solltest du den Rittersporn noch immer mit der nötigen Sorgfalt gießen. Auf das Düngen der Sorten ist im Winter jedoch zu verzichten, da die Pflanzen im Winter eher weniger Nährstoffe benötigen. Warte hierfür einfach auf den kommenden Frühling. Sollte zudem Frost entstehen, ist auch das Gießen mit frischem Wasser nicht mehr nötig.

Rittersporn winterhart

Wie du Jungpflanzen vor Frost und Kälte schützt

Etwas anders verhält sich die Überwinterung der frisch angepflanzten Hahnenfußgewächse. Dies gilt zum Beispiel für eine erfolgreiche Vermehrung mit Stecklingen oder für den durch Teilung ganz neu entstandenen Rittersporn. Damit die neuen Stauden nicht direkt von Mehltau oder Schnecken im Garten betroffen sind, ist ein zusätzlicher Frostschutz meist die beste Wahl. Pflanzt du die Stauden hingegen bereits im Frühjahr an, sind die jungen Wurzeln bis zum ersten Winter bereits fest genug.

Wie genau du bei der Überwinterung deines Rittersporns vorgehst, kannst du anhand der Prognosen für den Winter im jeweiligen Jahr natürlich flexibel entscheiden. Im Vergleich zu anderen Pflanzen für deinen Garten ist der Rittersporn im Winter sehr tolerant. Dies gilt sowohl für den Standort als auch für die damit verbundene Pflege. Mit unseren Tipps bist du daher immer auf der sicheren Seite.

Mehr über den Rittersporn im Garten erfahren!

Während der Rittersporn sowohl im Beet als auch im Kübel wächst, kommt es bei jeder Art und Sorte auf den passenden Umgang an. Auch wenn der Rittersporn grundsätzlich winterhart ist, solltest du die Blätter und Blüten nicht durch übermäßigen Frost in Gefahr bringen. Achte daher besonders bei einzelnen Pflanzen für einen leichten Schutz und bewahre deinen Rittersporn im Topf vor der Kälte. Für weitere Details zum Boden und zur Erde schau dir gerne unseren Beitrag zum besten Standort an.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left