Rittersporn pflanzen – das beste Vorgehen

Lesezeit: 3 Minuten

Rittersporn pflanzen – das beste Vorgehen

|
Februar 2, 2022
rittersporn pflanzen

Inhaltsverzeichnis

Um den Rittersporn im Garten richtig zu pflanzen, kommt es auf einige Besonderheiten an. Vor allem ein sonniger Standort und die damit verbundene Pflege spielen für den richtigen Umgang mit den Pflanzen eine wichtige Rolle. Doch wie sorgst du dafür, dass dein Rittersporn im Garten einen guten Eindruck macht und sich dem Gesamtbild vor Ort anpasst? In diesem Beitrag zeigen wir dir genauer, wie du deinen Rittersporn pflanzen kannst und worauf bei der Pflanzung der Stauden zu achten ist.

So pflanzt du den Rittersporn im Garten

Die Herausforderung für die Pflanzung besteht darin, die bis zu zwei Meter große Pflanze an den richtigen Orten zu positionieren. Während es die Blüte des Rittersporns eher sonnig und sehr warm bevorzugt, hat es die untere Hälfte der Delphinium elatum eher etwas feuchter und kühler. Da der Rittersporn bei einer engen Pflanzung jedoch häufig mit anderen Pflanzen konkurriert, ist auch für diesen Fall Vorsicht geboten. Nicht immer ist die Nähe zu anderen Stauden daher eine gute Idee.

Für die Pflanzung selbst bist zu zeitlich überaus flexibel. Hierbei lässt sich der Rittersporn sowohl im Frühjahr als auch im Herbst pflanzen. Um die Reifung der Samen sicherzustellen, sollten die eher kurzlebigen oder einjährigen Rittersporne bereits im Frühjahr gepflanzt werden. Achte neben dem richtigen Pflanzenabstand beim Rittersporn zudem darauf, dass er nicht zu tief im Pflanzloch sitzt.

Die passende Verwendung für den Rittersporn

Für die Platzierung der Stauden im Garten gibt es viele Möglichkeiten. So sind die Rittersporne vor allem im Bauerngarten sowie im Staudengarten eine sehr beliebte Wahl. Bereits im 17. Jahrhundert wurden die farbenfrohen Pflanzen mit ihren Blüten und Blättern dort gezüchtet. Da der Rittersporn zudem als sehr bienenfreundlich gilt, tust du mit der Pflanze auch dem Ökosystem etwas Gutes. Nur die Giftigkeit des Delphinium elatum solltest du mit Kindern oder Haustieren stets im Blick haben.

Solange der Rittersporn auf einem durchlässigen und feuchten Boden wachsen kann, steht einer guten Entwicklung der Pflanze nichts im Weg. Umso besser der Standort und die Pflege der Pflanze zusammenpassen, desto effektiver ist ein Schutz vor Krankheiten oder Schädlingen möglich. Für den richtigen Umgang mit deinem Rittersporn im Garten gibt es jedoch noch mehr Details zu beachten.

Rittersporn pflanzen

Darauf ist beim Umgang mit der Pflanze zu achten

Damit sich die Sorten deiner Gartenpflanze wie gewünscht entwickeln können, solltest du ab und zu zur Schere greifen. Diese lässt dich gegen zu lange Triebe vorgehen, damit die Form deiner Pflanze auch auf Dauer wie gewünscht erhalten bleibt. Gleiches gilt für die Struktur der Blüten und Blätter. Mit natürlichen Düngern wie dem Kompost aus deinem Garten hältst du den Rittersporn jederzeit so frisch wie möglich. Krankheiten wie Mehltau oder Schädlinge wie Schnecken bleiben dadurch aus.

Nicht nur bei der Delphinium elatum, sondern auch bei den Belladonna Hybriden zeigen sich die Blüten bei einer richtigen Pflanzung im Spätsommer. Unterschiede gibt es zwischen den Arten der Pflanze nur in geringfügigen Mengen, während auch die Pflege und der Rückschnitt rund um deine Hahnenfußgewächse identisch bleibt. So bleibt der Pflegeaufwand für die gesamte Gattung gering.

Jetzt weitere Details zum Rittersporn erfahren!

Solltest du mehr über die Anforderungen deines Rittersporns an den perfekten Boden erfahren wollen, wirf gerne einen Blick auf unseren Beitrag zum Standort der Pflanze. Auch die Pflege stellen wir dir in einem separaten Beitrag gerne genauer vor und präsentieren dir, wie du schnell von blauen Blütenrispen profitieren kannst. Hier bei der Pflanzenschule halten wir dich rund um die vielfältigen Gartenpflanzen wie den Rittersporn gerne auf dem Laufenden und stehen dir jederzeit zur Seite.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left