Der beste Standort für den Rittersporn – so findest du ihn

Lesezeit: 3 Minuten

Der beste Standort für den Rittersporn – so findest du ihn

|
Februar 1, 2022
Rittersporn standort

Inhaltsverzeichnis

Um Pflanzen im Garten wie gewünscht anzubauen, kommt es in den meisten Fällen auf einen guten Standort an. Nur die wenigsten Stauden entwickeln sich in jeder Lage wie gewünscht. So ist es auch beim Rittersporn, der am besten mit Sonne, aber mit feuchten Böden klarkommt. Doch worauf ist bei der Auswahl des Standorts für deine Pflanze konkret zu achten und wie stellst du das Wachstum des Rittersporns sicher? In diesem Beitrag stellen wir dir die wichtigsten Anforderungen genauer vor.

Mit einer sonnigen Lage zur besten Platzierung

Umso sonniger der gewählte Platz für deinen Rittersporn ist, desto besser werden sich die Blüten und Blätter der Pflanze vor Ort entwickeln. Sollte der Bereich rund um die Wurzeln dabei etwas mehr im Schatten stehen, muss dies kein Problem darstellen. Wichtiger ist, dass die blauen Rispen die volle Sonnenstrahlung abbekommen. So steht einer prächtigen Fülle der Blüten im Garten nichts im Weg.

Grundsätzlich wächst der Delphinium elatum jedoch auch in einer schattigeren Position. Hierbei wird die Staude jedoch meist nicht bis zu zwei Meter hoch und bleibt auch mit ihren Blüten eher bedeckt. Zudem ist sie bei einem Verzicht auf viel Sonne deutlich anfälliger für Krankheiten und Schädlinge. Mehltau, aber auch Schnecken werden dadurch nur schwer zu verhindern. Entscheide dich, wenn möglich, rund um den Rittersporn aus diesem Grund daher für einen sonnigen und warmen Standort.

Nährstoffreiche Böden als weiteres Kriterium vor Ort

Ein weiteres Kriterium für den passenden Standort ist ein nährstoffreicher und aktiver Boden. Auch wenn die Sorten des Rittersporns wie zum Beispiel die Belladonna Hybriden gut mit Sonne arbeiten können, haben sie ein Problem mit Trockenheit. Daher spielt das häufige Gießen eine wichtige Rolle, um den Rittersporn bestmöglich pflegen zu können. Meist lohnt es sich, den Wurzelbereich für einen zusätzlichen Schutz vor der Austrocknung noch etwas zu mulchen. Dies entlastet deine Stauden.

Sollten die Maßnahmen zur Pflege deines Rittersporns passen, ist der Delphinium elatum mit seinem jährlichen Wachstum sehr großzügig. Aus diesem Grund spielt auch der Rückschnitt im Spätsommer und nach der zweiten Blüte im Herbst eine wichtige Rolle. Mit diesem bleibt der Rittersporn trotz des starken Wachstums geordnet. Sowohl im Beet als auch im Kübel lohnt sich der Schnitt deiner Pflanze.

Rittersporn Standort

So verbesserst du das Wachstum deiner Gartenpflanze

Ein wichtiges Kriterium für ein noch besseres Wachstum des Rittersporns ist das Düngen. Für diesen Zweck lohnt es sich, auf Hornspäne oder auf Kompost zurückzugreifen. Auch Pferdemist erfüllt den Zweck der Düngung hervorragend und lässt dich deinen Pflanzen die nötigen Nährstoffe ergänzen. Zusätzlich zum Schutz vor Krankheiten werden die natürlichen Dünger zu einer guten Wahl, um die Erde und den damit verbundenen Boden zu ergänzen. Nutze den Kompost gerne schon bei der Pflanzung.

Ebenfalls sehr wichtig ist, dass dein Rittersporn ausreichend Platz für sein Wachstum hat. Gemeinsam mit niedrig wachsenden Stauden entsteht daher häufig eine gewisse Konkurrenz deiner Pflanzen, die sich an einem langsameren Wachstum mit weniger Blüten zeigt. Achte daher auf einen Abstand von mindestens einem Meter zu anderen Pflanzen, um deinem Rittersporn eine Konkurrenz zu ersparen.

Weitere Tipps zum Umgang mit dem Rittersporn

Du möchtest deine Hahnenfußgewächse nun eigenständig kultivieren und am richtigen Standort des Gartens entwickeln? Dann hast du mit der Verbindung aus einer sonnigen Lage und feuchten Böden die besten Chancen. Bereits im Frühjahr benötigt der Rittersporn ausreichend Wärme, um im späten Sommer seine einzigartigen Blüten ausprägen zu können. Wirf daher gerne auch einen Blick auf den Beitrag zur Pflege des Rittersporns. In diesem erfährst du, was mit dem Delphinium elatum zu tun ist.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left