Lavendel gegen Zecken im Garten: So hälst du sie fern

Lesezeit: 4 Minuten

Lavendel gegen Zecken im Garten: So hälst du sie fern

|
Februar 25, 2022
Lavendel gegen Zecken

Inhaltsverzeichnis

Lavendel ist eine der beliebtesten aromatischen Pflanzen in der Heimbegrünung, obwohl er ein mildes Aroma hat. Er duftet aromatisch, ist farbenfroh und sieht romantisch aus. Die Zierpflanze soll aber auch Insekten wie Zecken und Wespen abwehren und einen schönen Akzent im Garten setzen. Erfahre, ob Lavendel wirklich gegen Zecken im Garten helfen kann! 

Lavendel gegen Zecken 

Lavendel kann vor Zecken schützen. Verantwortlich dafür sind die Öle im Lavendel, die einen starken Geruch haben, den die Spinnentiere nicht mögen und zu vermeiden suchen.

Du kannst dir Zecken vom Leib halten, indem du Lavendelarten anbaust. Aufgrund des ausgeprägten Geruchs von echtem Lavendel (Lavandula angustifolia), der eine Duftbarriere schafft, ist er äußerst erfolgreich. Die Spinnentiere wollen diese Barriere nicht überschreiten.

Allerdings musst du aufpassen, da Lavandula keine Wunderwaffe gegen Zecken ist. Es besteht immer noch die Möglichkeit, dass die Blutsauger in deinen Gräsern lauern und bei der ersten Gelegenheit zuschlagen. Da sie jedoch aus verschiedenen Bestandteilen bestehen, können ätherische Öle als Vorsichtsmaßnahme nützlich sein. Dies sind die folgenden Fakten:

  • Linalool
  • Linalylacetat
  • 1,8-Cineol
  • Campher

Die oben aufgelisteten Chemikalien haben alle unterschiedliche Strukturen und verleihen dem Lavendel in Kombination seinen unverwechselbaren Duft. Der Großteil des Lavendels enthält den Ester Linalylacetat, der nach Lippenblütlern riecht und süß und frisch ist (Lamiaceae).

Die letzten Komponenten ergeben einen hochwirksamen Mix, der dabei helfen kann, Zecken davon abzuhalten, sich in deinem Garten niederzulassen. Anstelle von Lavandula angustifolia kannst du auch den Großen Speik (bot. Lavandula latifolia) verwenden, der einen vergleichbaren Duft hat.

Diese Pflanzen helfen ebenfalls gegen Zecken 

Die Intensität der ätherischen Ölkomponenten in Lavendel ist, wie bereits erwähnt, ein wirksames Mittel gegen die Entwicklung von Holzbock und anderen Arten. Du kannst auch die Barriere, die Pflanzen und Kräuter bilden, um Zecken fernzuhalten, mit zusätzlichen Pflanzen oder Sträuchern verbessern.

Lavandula-Arten sind nicht die einzigen, die eine Anti-Zecken-Wirkung haben. In der folgenden Liste findest du Kräuter, die sich hervorragend gegen Zecken eignen. Vielleicht hast du einige von denen schon verwendet:

  • Rainfarn (bot. Tanacetum vulgare)
  • Katzenminze (bot. Nepeta cataria)
  • Dalmatinische Insektenblume (bot. Tanacetum cinerariifolium)
  • Thymian (bot. Thymus vulgaris)
  • Basilikum (bot. Ocimum basilicum)
  • Majoran (bot. Origanum majorana)
  • Oregano (bot. Origanum vulgare)
  • Pfefferminze (bot. Mentha piperita)

Vor allem die Kombination der Inhaltsstoffe ist bemerkenswert. Die größte Wirkung erzielst du, wenn du eine große Anzahl der Pflanzen im ganzen Garten verteilst und sie vor Wäldern, Parks, Wiesen und anderen Gärten versteckst, in denen sich Tiere aufhalten könnten.

Überlege dir, ob du die Pflanzen in Bereichen aufstellst, die häufig feucht sind, da Zecken ohne Wasser nicht überleben können. Je mehr Lavendel und andere Kräuter du strategisch platzierst, desto besser.

Tipp:

Du kannst die Kräuter auch draußen im Garten aufstellen, wenn du keinen Zugang zu einem Beet hast. Weil sich die ätherischen Öle über eine so große Fläche verteilen, meiden Spinnentiere sie.

Verwende Lavendelöl gegen Zecken 

Obwohl Lavendel als Pflanze und als Insektenschutzmittel verwendet wird, stellt sich häufig die Frage, ob Lavendelöl gegen Zecken wirksam ist. Lavendelöl ist eine hochkonzentrierte Form der ätherischen Öle der Pflanze. Sie werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, darunter:

  • in Sonnenmilch und Hautcremes
  • auf Kleidungsstücken
  • direkt auf die Haut
  • in Duftlampen

Es ist wichtig zu beachten, dass das Öl für den Zweck verwendet wird, für den es bestimmt ist. Daher können ein paar Tropfen Lavendelöl direkt in die Sonnencreme oder Hautcreme gegeben und dann großflächig aufgetragen werden. 

Um es den Zecken zu erschweren, eine geeignete Stelle zum Blutsaugen zu finden, können einzelne Kleidungsstücke oder die gesamte Kleidung mit dem Öl betropft werden.

Wenn du eine Duftlampe einsetzen willst, stellst du sie einfach an die gewünschte Stelle in deinem Garten. Es ist jedoch nicht immer wünschenswert, sich auf Lavendelöl zu verlassen, denn nicht jeder verträgt es. Der Einfluss von Lavendelöl ist unterschiedlich, je nachdem, ob bei Mensch oder Tier:

Mensch 

Das Öl wird von den meisten Menschen gut vertragen. Es ist aber Vorsicht geboten, wenn du es auf die Haut aufträgst. Das kann zu Irritationen führen, die unangenehm sind. Die Anwendung von Creme ist hier wesentlich besser geeignet.

Hunde 

Das Öl kann auch zur Behandlung von Hunden verwendet werden, indem man ein Tuch in das Öl tränkt und es an das Halsband des Hundes bindet.

Katzen 

Achte darauf, dass deine Katzen nicht mit dem Öl in Berührung kommen. Die Pflanzenteile selbst sind nicht schädlich für Katzen, aber das Öl kann Probleme mit ihrem Stoffwechsel verursachen. Ihre Leber kann Gifte nicht so effizient verarbeiten. 

Selbst wenn nur eine kleine Menge des Öls eingenommen wird, kann es zu Vergiftungen kommen. Deshalb ist es wichtig, auf die Bepflanzung zu vertrauen. Das gilt auch für kleine Tiere.

Pferde 

Pferde werden durch das Öl nicht beeinträchtigt und es wird sogar als Insekten- und Zeckenschutzmittel für Pferde empfohlen. Das Öl kann eingeatmet oder in den Körper des Pferdes einmassiert werden. 

Achte darauf, wie du das Öl verwendest. So kannst du Schädlinge eine Zeit lang vermeiden, ohne dir, deinen Kindern oder Haustieren Unannehmlichkeiten zu bereiten. Denke daran, dass das Öl während der Saison mehrmals aufgetragen und nachgefüllt werden muss. Anders als bei den Pflanzen hält die Wirkung des Öls nicht ewig an.

Tipp:
Die Verwendung von hochwertigem Lavendelöl, das nicht minderwertig ist, ist besonders schonend für Mensch und Tier. Diese reizen nicht so stark wie minderwertige Produkte und können daher sicherer auf die Haut aufgetragen werden.

Jetzt mehr über Lavendel erfahren

Es ist wichtig zu wissen, dass Lavendelöl und getrocknete Kräuter als Ersatz für chemische Insektizide verwendet werden können. Es ist jedoch wichtig, die Konzentration der Öle zu beachten und immer qualitativ hochwertige Produkte zu verwenden. Das Gleiche gilt, wenn du ätherische Öle selbst mischst. Du möchtest mehr über Lavendel wissen? Erfahre, was du tun kannst, wenn dein Lavendel vertrocknet

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left