Lavendel als Mittel gegen Blattläuse

Lesezeit: 2 Minuten

Lavendel als Mittel gegen Blattläuse

|
März 8, 2022
lavendel gegen blattlaeuse

Inhaltsverzeichnis

Blattläuse können selbst die attraktivsten Pflanzen schnell zerstören. Die lästigen Kreaturen entziehen den Pflanzen nicht nur ihre Vitalität, sondern produzieren auch einen süßen Tau, der Ameisen und weitere Schädlinge anlockt.

Der Pilz beginnt im Boden, wo er nach und nach das Wurzelsystem zerstört, indem er Wundbrand verursacht. Die stark geschädigte Pflanze stirbt dann ab. Du solltest deine Pflanzen auf Blattläuse untersuchen, wenn plötzlich Ameisen auftauchen. Wir zeigen dir, wie du Lavendel als Mittel gegen Bettläuse verwenden kannst! 

So pflanzt du Lavendel als Pflanzenschutz

Blattläuse hingegen greifen nicht jede Pflanzenart mit der gleichen Wut an. Pflanzen, die eine hohe Konzentration an duftenden ätherischen Ölen produzieren, werden von den Schädlingen gemieden. Lavendel ist da keine Ausnahme, allerdings gilt das nicht für alle Lavendelsorten

Folglich werden Lavendelsorten, die weniger ätherische Öle produzieren, eher von Schädlingen befallen, als Sorten mit einem hohen Anteil von ätherischen Ölen. Zusätzlich zur Sorte ist der richtige Standort und Pflege wichtig für die Menge an ätherischen Ölen. Davon produziert der Lavendel nur wenig, da er nicht ausreichend Energie aus dem Sonnenlicht sammeln kann. 

Idealerweise wird der Lavendel in die Nähe einer von Schädlingen befallenen Pflanze gesetzt, sodass er dort seinen Duft verteilen und Schädlinge vertreiben kann. Falls du den Lavendel nicht umpflanzen möchtest, kannst du einige Halme abschneiden und zur betroffenen Pflanze legen. 

Diese Lavendel-Lösung vertreibt Blattläuse

Folgende Materialien benötigst du zur Herstllung einer Lavendel-Lösung zur Bekämpfung von Blattläusen:

  • einen Liter kalkfreies Wasser (am besten abgekochtes Wasser oder Regenwasser)
  • einen Tropfen Spülmittel
  • zehn Tropfen ätherisches Lavendelöl 

Gib den Tropfen Spülmittel in das Wasser mit dem Lavendelöl und schüttle es gut. Gieße die Mischung dann in eine saubere Sprühflasche und stelle den Sprühkopf möglichst fein ein.

Anwendung 

Besprühe deine Pflanzen zwischen April und August alle ein bis zwei Wochen mit der Lösung, und zwar so vorsichtig, dass sie leicht eingenebelt werden. Die behandelten Pflanzen werden von den Blattläusen gemieden, weil sie den Geruch nicht mögen.

Sprühe die Lösung bei akutem Befall alle zwei bis drei Tage. Auch die Astschere hilft: Wenn die Pflanze bereits von Blattläusen befallen ist, solltest du die dicht bevölkerten Zweige abschneiden. Dabei ist es wichtig, das Schnittgut unmittelbar in den Hausmüll zu entsorgen. Ansonsten können Schädlinge aus dem Schnittgut auf andere Pflanzen übergehen. Du möchtest mehr über deinen Lavendel wissen? Erfahre, welche Erde am besten für deine Pflanze geeignet ist!

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left