Das sind die beliebtesten Lavendelsorten!

Lesezeit: 3 Minuten

Das sind die beliebtesten Lavendelsorten!

|
März 8, 2022
lavendelarten

Inhaltsverzeichnis

Es gibt viele Lavendelsorten und Arten. Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Sorten findest du durch die Blütenhöhe, Blütenfarbe oder auch durch die verschiedene Formen der Blätter. Auch die Frostresistenz der Lavendel spielt eine Rolle. Wir stellen dir die beliebtesten Lavendelarten vor und zeigen dir, welche Sorten am besten für deinen Balkon und Garten geeignet ist. 

Echter Lavendel (Lavandula angustifolia)

Der Echte Lavendel (Lavandula angustifolia) ist ein silbergrauer, duftender Strauch, der trockenen, leicht kalkhaltigen Boden mag und viel Sonne braucht. Die buschige Sorte verträgt auch raues Klima recht gut, sodass der Anbau im Garten prinzipiell möglich ist. Der Echte Lavendel ist in allen Weinanbaugebieten zu finden und muss bei schlechtem Wetter entsprechend geschützt werden, sonst verblasst seine Schönheit mit der Zeit! Diese Sorte ist auch andere leuchtende Blüten wie Violett und Rosa oder auch weiß. 

Zahnlavendel (Lavandula dentata) 

Der Zahnlavendel ist höher und buschiger als der Echte Lavendel. Seinen Namen verdankt diese Pflanze der eigenartigen Zahnung seiner Blütenblätter. Seine Blüten, erscheinen von Juni bis August, haben eine auffallend hellblaue Farbe und werden in der Regel 50 bis 90 Zentimeter hoch. Es ist wichtig, dass dieser Lavendel auch im Winter im Garten geschützt wird, damit er bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt keinen Schaden nimmt.

Dieser Lavendel ist gut für die Topfkultur geeignet und kann hell und kühl überwintert werden. Die getrocknete Blüten der Zahnlavendel eigenen sich als Duftsäcke, Garnierung von Süßspeisen oder auch für Potpourris.  

Provence-Lavendel (Lavandula x intermedia oder Lavandin)

Mit seinem typischen Duft und seinem sehr intensiven Aroma wird der Provence-Lavendel auf die gleiche Weise verwendet wie der Echte Lavendel. Diese Sorte wird auch Lavandin genannt.  Sie ist eine Kreuzung aus verschiedenen Lavendelarten, die vor allem in Südfrankreich wachsen. Der Provence-Lavendel hat eine Wuchshöhe von bis zu 60 Zentimeter und blüht von Juni bis August in voller Blüte blauviolett. Diese Lavendelsorte ist eine wärmeliebenden Pflanze, weshalb er einen guten Winterschutz zum Überleben braucht. Er sollte erst geerntet werden, wenn er voll aufgeblüht ist.

Die verschiedene Sorten des Provencelavendels

  • Nana Alba (wüchsig, weiß blühend, groß)
  • Bleu de Collines (blühfreudig, intensiv duftend, kompakt)
  • Blue Dwarf (langstielig, als Hecke gut geeignet, kompakt)
  • Dutch (violettblaufarbige Blüten, lange Blütenstiele)
  • Felibre (kräftig violettfarbige Blüten, stark blühend)
  • Grosso (dunkelviolette Blüten, lange Stiele)
  • Julien (violette Blüten, wächst langsam)
  • Speciale (violette Blüten, spät blühend, üppiges Wachstum)
  • Sumian (lavendelblaue, große Blüten)

Speik-Lavendel (Lavandula latifolia) 

Der Speik-Lavendel ist ein starkwüchsiger Strauch. Dieser Lavendelart kann zwischen 80 und 100 Zentimeter hoch werden, weshalb diese Sorte auch Großer Lavendel genannt wird. Das duftende Aroma dieser Lavendelsorte ähnelt dem von Kampfer und wird seit Jahrhunderten in Parfüms verwendet. Der Speik-Lavendel ist zwar nicht kälteempfindlich, aber in rauen Klimazonen ist ein Winterschutz im Garten dennoch empfehlenswert. Diese Pflanze ist die wertvollste Blüte für die Destillation, weil er eine sehr hohe Ausbeute an Öl hat.

Schopflavendel (Lavandula stoechas)

Der Schopflavendel hat schöne, schmale grüne Blätter und violette Blüten. Die Blüten dieser Lavendelart werden von einem Schopf aus hohe Blätter gekrönt. Wie der Echte Lavendel hat auch diese Sorte eine krampflösende und entspannende Wirkung. Es wird empfohlen diese Lavendelsorte nur in Töpfen zu kultivieren und sie an einem hellen und kühlen Ort zu überwintern. Auch die getrockneten Blüten riechen süßlich nach Zimtgewürz - perfekt für Teemischungen. 

Du willst mehr über Lavendel wissen? Hier erfährst du, wie Lavendel schneiden kannst! 

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left