Gelbe Blätter am Einblatt - Ursache und Bekämpfung

Lesezeit: 3 Minuten

Gelbe Blätter am Einblatt - Ursache und Bekämpfung

|
März 4, 2022
Einblatt gelbe Blätter

Inhaltsverzeichnis

Gelbe Blätter an der Friedenslilie hängen oft mit Pflegefehlern zusammen. Zum Glück ist das Einblatt nicht nachtragend und verzeiht Nachlässigkeiten im Nu. Finde heraus, was deinem Einblatt fehlt und sorge dafür, dass seine Blätter wieder in grüner Farbe erstrahlen. 

Gießen

Das Einblatt ist im tropischen Regenwald zu Hause und benötigt daher eine hohe Luftfeuchtigkeit. Wenn die Luft zu trocken ist, bildet die Blattfahren gelbe Blätter aus, um das zu verhindern, kannst du sie mit einer Sprühflasche besprühen. Durch den Sprühstrahl wird die Luftfeuchtigkeit um die Pflanze erhöht, sodass die Pflanze optimale Bedingungen vorfindet. 

Kontrolliere zusätzlich alle zwei bis drei Tage, ob die Erdoberfläche der Friedenslilie feucht ist. Greife zur Gießkanne und gieße die Pflanze, falls die Erde trocken ist. Unter keinen Umständen darf das Einblatt konstant in stehendem Wasser kultiviert werden. So kann es zur Wurzelfäule kommen und die Pflanze stirb ab. 

Düngen

Reichlich Blüten verbrauchen reichlich Energie - aus diesem Grund benötigt das Einblatt zusätzliche Nährstoffe, um den gesamten Sommer ein tiefgrünes Blattkleid tragen zu können. Im Winter benötigt das Einblatt nicht so viel Dünger, wie in der Vegetationsperiode. Dünge das Einblatt im Sommer alle zwei bis vier Wochen und im Winter alle sechs Wochen, sodass es die grüne Farbe der Blätter erhalten kann. 

Verwende zum Düngen handelsüblichen Flüssigdünger oder getrockneten Kaffeesatz und dünge in regelmäßigen Abständen, sodass sich die Pflanze auf einen Rhythmus einstellen kann.

Standort

Die Blattfahne wächst in ihrer Heimat im Schatten von großen Tropenbäumen und darf daher keinem direkten Sonnenlicht ausgesetzt werden. Der ideale Standort ist schattig bis halbschattig, windgeschützt und ohne direktes Sonnenlicht. Stelle dein Einblatt an einen anderen Standort, falls es aktuell keine optimalen Wachstumsbedingungen genießt. 

Krankheiten Schädlinge

An trockenen Standorten können sich Spinnmilben und andere Schädlinge auf dem Spathiphyllum niederlassen, da die Pflanze nicht genug Kraft hat, um sich zu schützen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Pflanze dauerhaft in einer hohen Luftfeuchtigkeit kultiviert ist. So können sich viele Schädlinge und Krankheiten erst gar nicht auf der Pflanze niederlassen und für gelbe Blätter sorgen, weil ihre natürliche Abwehr stark genug ist.

Spinnmilben nutzen es gerne aus, wenn dein Einblatt trocken ist. Einen Spinnmilbenbefall kannst du an spinnenwebartigen Ablagerungen an der Blattunterseite erkennen. Wenn die kleinen Schädlinge keine optimalen Wachstumsbedingungen vorfinden, verschwinden sie automatisch von deiner Friedenslilie. 

Wann wurde das Einblatt das letzte Mal umgetopft?

Das Einblatt ist ein Starkzehrer und verbraucht innerhalb einer Vegetationsperiode viele Nährstoffe. Für ein gesundes Wachstum muss die Erde regelmäßig gewechselt werden, da die Pflanze der Erde fast alle Nährstoffe entzogen hat. Wenn das Einblatt alle ein bis zwei Jahre umgetopft wird, kann die Erde die Friedenslilie mit ausreichend Nährstoffen versorgen. Sechs Wochen nach dem Umtopfen kannst du mit der Düngung beginnen. 

Mehr

Zusammenfassend hängen gelbe Blätter und Blattspitzen am Einblatt oft mit Pflegefehlern zusammen. Das Einblatt ist eine robuste Pflanze, die viele Fehler verzeiht, sie kann aus einem totgeglaubten Zustand wunderbar erholen. Falls du mehr über die Vermehrung, Standort oder Giftigkeit der Friedenslilie erfahren möchtest, kannst du in der Pflanzenschule mehr darüber lesen. 

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left