Einblatt düngen - So düngst du die Pflanze richtig

Lesezeit: 2 Minuten

Einblatt düngen - So düngst du die Pflanze richtig

|
März 4, 2022
Einblatt düngen

Inhaltsverzeichnis

Für ein schönes Einblatt mit reichlich Blüten und tiefgrünen Blättern ist eine passende Nährstoffversorgung notwendig. Die Pflanze benötigt viel Feuchtigkeit, muss regelmäßig mit Dünger versorgt und wird im Idealfall jährlich umgetopft. Die Zimmerpflanze ist aufgrund ihrer einfachen Pflege sehr beliebt und verzeiht viele Pflegefehler im Handumdrehen.

Das Wichtigste auf einen Blick:
  • Alle zwei bis vier Wochen düngen
  • Während der Wintermonate nur alle sechs Wochen
  • Braune Flecken sind Anzeichen für Überdüngung

Wann & Wie

Für eine gute Nährstoffversorgung muss das Einblatt alle zwei bis vier Wochen gedüngt werden. Je nach Größe und Standort deiner Pflanze musst du die Menge an Düngemittel anpassen. Wenn das Einblatt nicht ausreichend gedüngt wird, wächst das Einblatt nur langsam, bildet kaum Blüten aus und färbt seine Blätter gelb. Falls deine Pflanze eine der genannten Symptome aufzeigt, versorge sie umgehend mit Dünger.  Im Winter benötigt die Pflanze nicht so viele Nährstoffe, weshalb sie auch nicht so oft gedüngt werden muss. Wenn die Pflanze nur alle sechs Wochen gedüngt wird, ist das vollkommen ausreichend. 

Schäden durch Überdüngung

Falls die Pflanze zu oft gedüngt wird, kann sie darauf mit einer ausbleibenden Blüte oder braunen Blattflecken reagieren. Einerseits kann eine Folge der Überdüngung das Austreiben von vielen Blättern bedeuten, Blüten sucht man hier allerdings vergebens. Verwende aus diesem Grund einen Dünger für Blühpflanzen und Balance für deine Pflanze, sodass die Konzentration und Inhaltsstoffe des Düngers an die Bedürfnisse der Pflanze angepasst sind. 

Falls sich braune Blattflecken an deinem Einblatt bilden, kann eine Überdüngung ebenfalls die Ursache sein. Die beste Reaktion auf eine Überdüngung einer Pflanze ist das Umtopfen der Pflanze, um sie von der überdüngten Erde zu befreien. Sobald das Einblatt im neuen Kübel gepflanzt wurde, gilt es den neuen Topf nicht zu überdüngen, verringere daher entweder die Düngerkonzentration oder die Häufigkeit der Düngergaben. Falls du mehr über braunen Blättern an deinem Einblatt erfahren möchtest, haben wir hier etwas für dich vorbereitet.

Tipp:
Anstatt Flüssigdünger kannst du ebenfalls mit getrocknetem Kaffeesatz düngen. 

Umtopfen für Nährstoffversorgung

Alle ein bis zwei Jahre muss das Einblatt umgetopft werden, um ein gesundes und nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen. Der neue Kübel benötigt frische und nährstoffreiche Erde. Außerdem bevorzugt das Einblatt eine lockere und durchlässige Erde, sodass sich Wurzeln gut festsetzen können.

Mehr über das Einblatt erfahren!

Zusammenfassend ist regelmäßiges düngen und umtopfen essenziell in der Pflege von Einblättern, so können wir eine passende Nährstoffversorgung gewährleisten. Merke dir genau, wann du das Einblatt gedüngt hast, sodass die Pflanze nicht überdüngt wird und Schäden von sich trägt. Falls du mehr über weiße Flecken, gelbe Blätter oder braune Blüten am Einblatt erfahren möchtest, kannst du in der Pflanzenschule mehr darüber erfahren.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left