Krankheiten und Schädlinge am Einblatt - so wirst du sie los!

Lesezeit: 3 Minuten

Krankheiten und Schädlinge am Einblatt - so wirst du sie los!

|
März 4, 2022
Einblatt Krankheiten

Inhaltsverzeichnis

Das Einblatt (Spathiphyllum) ist eine pflegeleichte und robuste Zimmerpflanze, die in vielen Haushalten kultiviert wird. In ihrer Heimat wächst das Einblatt unter tropischen Bedingungen im Schatten von großen Bäumen. Aus diesem Grund verträgt die Pflanze nicht so viel direkte Sonneneinstrahlung. Das Einblatt ist normalerweise äußerst robust, leider wird es hin und wieder trotzdem von Krankheiten und Schädlingen befallen. 

Braune Blattspitzen

Für braune Blattspitzen und braune Blätter sind ein Anzeichen für zu wenig Luftfeuchtigkeit. Um das tropische Wetter aus der Heimat zu simulieren, kannst du die Blattfahne regelmäßig mit einer Sprühflasche mit Wasser abspritzen. Normalerweise herrscht in der Wohnung eine Luftfeuchtigkeit von 50 bis 60 Prozent, das Einblatt bevorzugt eine Luftfeuchtigkeit von 70 bis 100 Prozent. Achte beim Besprühen der Friedenslilie darauf, dass die Blüten nicht vom Sprühstrahl getroffen werden, da ansonsten braune Blüten entstehen können. 

Braune Blätter

Braunen Blättern am Einblatt können entweder durch einen Wassermangel entstehen, da die Zimmerpflanze die Blätter nicht mit ausreichend Wasser versorgen kann. Gib deinem Einblatt einen ordentlichen Schluck Wasser und versorge es in den nächsten Tagen konstant mit Wasser, sodass es sich erholen kann. 

Alternativ wurde das Einblatt in letzter Zeit zu häufig gegossen und durch Staunässe hat sich Wurzelfäule gebildet. Pflanze das Einblatt in diesem Fall um und verwende frische Erde. Außerdem ist es sehr wichtig, die verfaulten Pflanzenteile abzuschneiden

Braune Blattflecken sind meistens ein Anzeichen für eine Überdüngung. Pflanze das Einblatt in ein anderes Gefäß mit frischer Erde und verringere die Düngergaben. Falls du dich für das Düngen von Einblättern interessierst, kannst du hier mehr erfahren. 

Gelbe Blätter

Gelbe Blätter am Einblatt sind häufig ein Anzeichen für Spinnmilben. Die kleinen Schädlinge lassen sich gerne bei trockener und warmer Luft auf Pflanzen nieder. Du kannst Spinnmilben von deinem Einblatt fernhalten, indem du es regelmäßig mit Wasser absprühst. Spinnmilben sind mit dem bloßen Auge schwer zu erkennen, weswegen ein Befall oft erst spät bemerkt wird. Zusätzlich lassen sie sich gerne auf der Blattunterseite nieder, sodass sie ohne Blätter zu bewegen kaum zu erkennen sind. 

Spinnmilben erkennst du an gelben Flecken auf den Blättern, sie sind Ablagerungen der Schädlinge. 

Weiße Flecken

Es gibt einige Krankheiten und Schädlinge, die für weiße Flecken auf Blättern verantwortlich sind. Die weißen Flecken auf dem Einblatt sind nicht mit Ablagerungen des weißen Blütenstaubes auf den Blättern zu verwechseln. Für weiße Flecken sind oft Wollläuse verantwortlich. Sie saugen Pflanzensaft aus den Blättern und entziehen der Pflanze somit viel Energie. Außerdem hinterlassen die kleinen Schädlinge Honigtau. Honigtau ist ein süßes Abfallprodukt, welches von anderen Insekten als Nahrung verwendet wird. Zudem wird der zuckerhaltige Saft schnell von Rußtaupilzen befallen. 

Falls sich Schmierläuse unter der Erde verstecken, muss das Einblatt umgetopft werden, da sie die Wurzeln unterirdisch befallen. 

Blattfleckenkrankheit

Die Blattfleckenkrankheit macht sich durch braune, kreisförmige Flecken auf den Blättern bemerkbar, Teile der Blätter sind verwelkt und haben einen hellen Rand. Um die Blattfleckenkrankheit auszuhalten, musst du alle betroffenen Blätter so schnell wie möglich von der Friedenslilie entfernen. Sobald sich ein neuer brauner Fleck bildet, muss das Blatt leider von der Blattfahne abgetrennt werden. 

Mehr über Einblatt erfahren!

Zusammenfassend ist es sehr wichtig, den Befall von Schädlingen bzw. die Erkrankung der Blattfahne so schnell wie möglich festzustellen und Maßnahmen einzuleiten. So kannst du die Überlebenschancen von deinem Einblatt maximieren. Sorge dafür, dass Krankheiten und Schädlinge keine guten Bedingungen auf deinem Einblatt haben, dann lassen sie sich auch nicht darauf nieder. Die richtige Pflege und eine ausgewogene Nährstoffversorgung sind essenziell, um gegen Krankheiten und Schädlinge präventiv vorzugehen. Zuletzt kannst du hier erfahren, wie du das Einblatt vermehren kannst.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left