Einblatt giftig - So giftig ist das Einblatt für Mensch und Tier

Lesezeit: 2 Minuten

Einblatt giftig - So giftig ist das Einblatt für Mensch und Tier

|
März 4, 2022
Einblatt giftig

Inhaltsverzeichnis

Das Einblatt (Spathiphyllum) stammt aus der Familie der Aronstabgewächse und ist eine beliebte Zimmerpflanze in tierlosen Haushalten. Die Pflanze darf nicht in Kontakt mit Haustieren und kleinen Kindern kommen, da sie giftig ist. Erfahre, welche Pflanzenteile giftig sind, und wie du beim Kontakt mit der Pflanze reagieren solltest. 

Wirkung und Symptome 

Das Einblatt beinhaltet zwei giftige Stoffe, Oxalsäure und Scharfstoffe. Oxalsäure ist in verschiedenen Lebensmitteln wie Rhabarber vorhanden und ist alleine nicht sehr schädlich, erst die Kombination mit den Scharfstoffen macht die Oxalsäure gefährlich. Scharfstoffe können Reizungen und Entzündungen hervorrufen, sobald du mit dem Pflanzensaft in Kontakt kommst. Wenn das Einblatt verzehrt wird, werden Schleimhäute gereizt und schwellen an. Zusätzlich können Beschwerden im Magen- und Darmbereich auftreten.

Einblatt als Gefahr für Haustiere

Wenn Haustiere, wie Katzen, Hunde, Vögel, Hamster oder Hasen dem Einblatt zu nahe kommen und Pflanzenteile verspeisen, werden wie beim Menschen Beschwerden auftreten. Suche umgehend einen Tierarzt auf, falls dein Haustier folgendes Verhalten zeigt:

  • Krämpfe
  • Probleme beim Schlucken
  • erhöhter Speichelfluss

Die Friedenslilie mit Haustieren zu kombinieren ist äußerst riskant und ist nicht zu empfehlen. Falls du einen Ort hast, an dem dein Haustier nicht erreicht, kannst du das Einblatt dort platzieren. Unterschätze den Bewegungsradius des Tieres nicht, hier geht es schließlich um seine Gesundheit.

Maßnahmen bei einer Vergiftung

Falls du Symptome einer Vergiftung an einem Menschen, oder Tier feststellst, gilt es so schnell wie möglich zu handeln. Kontaktiere in Deutschland die Giftnotzentrale des jeweiligen Bundeslandes. 

  • 🇩🇪 Hier kannst du die Giftnotrufzentralen in Deutschland erreichen.
  • 🇦🇹 Hier erhältst du mehr Informationen Vergiftungsinformationszentrale (VIZ) Österreich
  • 🇨🇭 Hier geht es zur Giftnotzentrale aus der Schweiz

Mehr über das Einblatt erfahren

Zusammenfassen kann es nach einem Kontakt mit dem Pflanzensaft zu Beschwerden an den Schleimhäuten und auf der Haut kommen. Suche bei aufkommenden Symptomen umgehend einen Arzt bzw. Tierarzt auf. Möchtest du mehr über das Einblatt erfahren? Hier haben wir eine umfassende Pflegeanleitung und zeigen dir, wie du braune Blüten und Blätter verhindern kannst. Zuletzt kannst du hier herausfinden, wie das Einblatt umgetopft wird. 

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left