Drachenbaum schonend und fachgerecht überwintern

Lesezeit: 2 Minuten

Drachenbaum schonend und fachgerecht überwintern

|
März 21, 2022
Drachenbaum überwintern

Inhaltsverzeichnis

Der Drachenbaum (Dracaena) ist mit seiner exotischen Optik ein echtes Highlight in jeder Wohnung. Da die Pflanze ursprünglich aus den Tropen und Subtropen stammt, ist sie in unserer Klimazone hauptsächlich als Zimmerpflanze anzutreffen. Insbesondere das Umtopfen kann deiner Pflanze zu mehr Vitalität und stabilerem Wachstum verhelfen. Die Umtopfmaßnahmen finden idealerweise im Frühjahr nach der Winterruhe und vor der bevorstehenden Wachstumsphase statt.

Doch wie bringt man seinen Dracaena sicher durch den Winter? Wir klären dich in diesem Artikel auf!

Der Drachenbaum mag auch im Winter Sonne und Wärme

Aufgrund seiner tropischen und subtropischen Herkunft reagiert der Drachenbaum gegenüber tiefen Temperaturen äußerst empfindlich. Wir empfehlen dir deinen Drachenbaum auch in den Wintermonaten an einem hellen Standort mit Temperaturen über 10 Grad Celsius zu stellen. Einige Unterarten des Dracaenas kommen sogar mit Temperaturen unter 16 Grad Celsius nicht klar und zeigen dies durch hängende Blätter.

Diese Pflege unterstützt deinen Drachenbaum während der Winterruhe 

In Zeiten der Winterruhe zwischen November und März muss die Pflege und der Standort an die veränderten Bedürfnisse des Drachenbaums angepasst werden. Folgende Faktoren sind davon betroffen:

Gieße deinen Drachenbaum während der Wintermonate erst dann, wenn die obere Schicht der Erde bereits ausgetrocknet ist. Dünger musst du der Zimmerpflanze in dieser Zeit nicht verabreichen. Die Pflanze mag zwar das Tageslicht, jedoch kann zu intensive direkte Sonnenstrahlung zu Verbrennungen an den Blättern führen. Steht dein Drachenbaum während der Sommermonate auf dem Balkon, musst du darauf achten, dass du ihn rechtzeitig vor den ersten kühlen Nächten im Herbst in die Wohnung holst. 

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left