Diese Schädlinge können Dahlien befallen

Lesezeit: 2 Minuten

Diese Schädlinge können Dahlien befallen

|
April 6, 2022
Dahlien schädlinge

Inhaltsverzeichnis

Dahlien (Dahlia) werden in Deutschland leider häufig Opfer von Schädlingen, wie Nacktschnecken, Thripse, Blattläusen oder Wühlmäusen. Lerne mehr über die einzelnen Schädlinge und welche Bedingungen einen Schädlingsbefall begünstigen. 

Diese Schädlinge bedrohen deine Dahlien

Dahlien sind vor allem in feuchten Sommern mit häufigen Niederschlägen von Schädlingen betroffen. Dies hängt damit zusammen, dass Dahlien im ungünstigerweise oft regenreichen deutschen Sommer keine guten Wachstumsbedingungen vorfinden. Die blütenreiche Pflanze stammt aus Mexiko, wo sie sich an viele Sonnenstunden gewöhnt hat. 

Nacktschnecken

Nacktschnecken sind eine große Bedrohung für Dahlien, weil sie Blätter und Blüten anknabbern und einen schleimigen Film hinterlassen. Zur Bekämpfung von Schnecken hast du verschiedene Optionen:

  • Ziehe Dahlien vor, sodass sie resistenter gegen Schnecken und andere Rückschläge sind
  • Verstreue einen durchgehenden Wall von Schneckenkorn um deine Dahlien
  • Ein Schneckenkragen kann verhindern, dass Schnecken deine Dahlie erreichen.
  • Entferne sichtbare Schnecken mit der Hand

Thripse

Thripse bleiben bedauerlicherweise oft unbemerkt, weil sie sich an der Unterseite von Blüten und Blättern ansiedeln. Sie saugen den Pflanzensaft aus Blättern und Blüten, sodass bei einem starken Befall der Dahlie in kurzer Zeit viele Nährstoffe entzogen werden. Ein Befall von wenigen Thripsen schadet der Dahlie oft nur marginal. Vor allem Zimmerpflanzen sind von den weißen Fliegen mit hellgrünen Larven bedroht. 

Raupen

Verschiedene Raupenarten schmecken die Blätter und Blüten der Dahlie sehr gut, sodass sie sich gerne auf der Blume niederlassen. Die Schmetterlingslarven werden durch Kothäufchen und größer werdenden Löchern auf der Pflanze sichtbar. 

  • Sammle alle sichtbaren Raupen mit der Hand bzw. spritze deine Pflanze mit einem Wasserstrahl ab, sodass alle Raupen von der Pflanze fallen.
  • Insektizide
  • Schlupfwespen
  • Leimring um die Dahlie herum legen

Blattläuse

Blattläuse können sich bei unbeständigem Wetter sehr gut ausbreiten, sie sammeln sich in den Blattachseln und in den Knospen der Blüten und saugen den Pflanzensaft der Dahlie aus. Blattläuse kannst du am besten mit Nützlingen, wie Marienkäfern, loswerden. Zusätzlich ist eine allgemeine Stärkung der Pflanze hilfreich bei jeder Krankheit und Schädlingsbekämpfung.

Wühlmäuse

Wühlmäuse haben das richtige Gespür und finden jede Dahlienknolle, die im Garten verbuddelt ist. Falls dein Garten stark von Wühlmäusen unterwandert ist, kannst du die Knollen entweder direkt in einem Topf pflanzen, oder in einem kleinen Eisenkorb, sodass die Mäuse sie nicht von unten anknabbern können. 

Mehr über Dahlien erfahren

Abschließend musst du dich vor verschiedenen Schädlingen in Acht nehmen, falls deine Dahlie unter schlechten Bedingungen leidet. Sobald Schädlinge deiner Dahlie befallen haben gilt es schnell zu handeln, um das Weiterleben der Pflanze zu sichern. Falls du mehr über das Vermehren, Trocknen oder Überwintern von Dahlien erfahren möchtest, kannst du in der Pflanzenschule mehr darüber erfahren. 

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left