Unter diesen Krankheiten kann deine Dahlie leiden

Lesezeit: 3 Minuten

Unter diesen Krankheiten kann deine Dahlie leiden

|
April 6, 2022
Dahlien Krankheiten

Inhaltsverzeichnis

Dahlien (Dahlia) stammen aus Mexiko und wurden über die Jahre an unsere Klimazone gewöhnt. Allerdings sind Dahlien in Deutschland durch die Witterungsbedingungen anfällig für Krankheiten, sollten einige wichtige Punkte bei der Pflanzung und Pflege nicht beachtet werden. Erfahre, wie deine Dahlien gesund bleiben bzw. wie du von Krankheiten befallene Dahlien retten kannst. 

Vorsicht vor:
  • Grauschimmel
  • Blattflecken
  • Echter Mehltau
  • Welke

Doch auch ein banaler Nährstoffmangel kann zu großen Schäden an deiner Dahlie führen!

Diese Krankheiten können deinen Dahlien schaden

Grauschimmel

Wenn Blätter, Stängel, Knospen und Blüten von einem grauen Film überzogen sind, leidet deine Dahlie unter Grauschimmel (Botrytis cinerea). Bei warmen und feuchtem Wetter kann Grauschimmel deine Dahlie befallen. Sorge daher für eine gute Belüftung deiner Pflanzen. Als Folge von Grauschimmel nehmen alle Pflanzenteile eine bräunlich bis graue Farbe an und faulen. Sorge für Trockenheit an den oberirdischen Pflanzenteilen. Der Wurzelballen darf in dieser Phase niemals austrocknen. 

Blattflecken

Die Blattfleckenkrankheit macht sich durch gelbe Flecken auf älteren Blättern und Stängeln bemerkbar, welche sich bereits nach kurzer Zeit braun färben. Die trockenen Flecken breiten sich weiter aus, bis das ganze Blatt vertrocknet ist. Trenne alle Blätter mit Blattflecken von der Dahlie ab und isoliere die kranke Pflanze, sodass andere Pflanzen nicht infiziert werden können. 

Echter Mehltau

Eine der häufigsten Krankheiten an Dahlien ist Echter Mehltau. Die Krankheit macht sich durch einen weißen Film auf der Oberseite der Blätter bemerkbar. Im weiteren Verlauf der Krankheit überträgt sich der weiße Film auch auf die Blattunterseite.

Zur Bekämpfung von Mehltau kannst du Milch und Wasser in einem Verhältnis eins zu acht mischen, in eine Sprühflasche füllen und anschließend die Dahlie regelmäßig damit besprühen. 

Welke

Wenn einige Blüten überraschend anfangen zu welken, obwohl sie korrekt gepflegt wurden, kann deine Dahlie unter der Verticillium-Welke leiden. Diesen Pilz von außen festzustellen ist sehr schwierig, da er die Bahnen im Inneren der Pflanze verstopft und somit ersticken lässt. Oft erkennt man den Pilz leider erst, wenn es schon zu spät ist. Schneide bei einer befallen Dahlie alle kranken Pflanzenteile ab, sodass sich die Krankheit nicht weiter ausbreiten kann. Falls sich nach kurzer Zeit die Krankheit in den gesunden Pflanzenteilen ausgebreitet hat, musst du die Dahlie ausgraben, sodass umliegende Pflanzen geschützt werden. 

Tipp:

Entferne kranke Pflanzenteile auf keinen Fall auf dem Kompost, sondern im Hausmüll, da die Krankheiten sich auf dem Kompost verbreiten können und das Düngemittel unbrauchbar machen.

Krankheiten vorbeugen

Oft sind Krankheiten, die Dahlien betreffen, auf Pilze zurückzuführen. In einem regnerischen Sommer ist die Gefahr besonders hoch, da die feuchte Luft ein Nährboden für Krankheiten ist. Schütze deine Dahlien vor folgenden Krankheiten, da sie deiner Pflanze ernsthaft schaden können, sodass sie ohne Unterstützung absterben kann. 

Die Gefahr von Krankheiten an Pflanzen kannst du durch die richtige Pflanzung und Pflege optimieren. Hier sind ein paar Tipps, mit denen du deine Dahlien vor einem Krankheitsbefall schützen kannst:

  • Dahlien müssen luftig, und dürfen nicht zu nah stehen →  ein Pflanzabstand von mind. 50 bis 80 Zentimetern, je nach Wuchs, ist elementar wichtig. So kann das Laub nach Regenfällen gut trocknen.
  • Gieße niemals über die Blätter und Blüten der Dahlie, sondern auf den Wurzelstock.
  • Pflanze Dahlien im Umfeld anderer Pflanzen.
  • Vor der Überwinterung alle Knollen auf Krankheiten überprüfen und kranke Knollen im Hausmüll entsorgen. 
  • Grabe Dahlien aus, wenn die Erde trocken ist, da nasse Erde die Gefahr von Krankheiten und Schimmel bei der Überwinterung erhöht
  • Nach dem Ausgraben dürfen Dahlienknollen nicht mit Wasser abgespritzt werden.
  • Entferne alle kranken Pflanzenteile, sobald du die Krankheit entdeckst.

Nährstoffmangel – die Ursache von gelben Blättern

Falls die Nährstoffdefizite nicht zeitnah bekämpft werden, kann deine Dahlie eingehen. Hier ist eine Übersicht, welche Nährstoffmängel zu welchen Auswirkungen führen:

  • Calcium: Verfärbung und Verformung von jungen Blättern
  • Eisen: Blätter verblassen und färben sich rot ; außerdem sind dunkelgrüne Linien auf den Blättern zu sehen.
  • Kalium: gelbe bis dunkelbraune Blattränder und Spitzen
  • Magnesium: verblassende Blätter mit dunkelgrünen Blattadern
  • Mangan: blasse Blätter mit braunen Flecken in der Blattmitte
  • Zink: junge Äste sterben ab ; Blätter wachsen nicht richtig und haben gelbe Flecken
Tipp:
Gelb-Grün gefärbte Blätter sind ein Alarmsignal für eine Virusinfektion. Isoliere deine Dahlie umgehend, um zu verhindern, dass die Krankheit auf andere Pflanzen übergreift. 

Mehr über Dahlien erfahren

Zusammenfassend gibt es einige Krankheiten und Schädlinge, die das Wachstum deiner Dahlie behindern können. Mit den richtigen Schritten kannst du die lästigen Schädlinge wieder loswerden. Falls du mehr über gelbe Blätter an Dahlien, das Vorziehen von Dahlien oder Verblühte Dahlien lesen möchtest, kannst du in der Pflanzenschule mehr erfahren. 

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left