Hornveilchen schneiden – in diesen Fällen lohnt es sich!

Lesezeit: 3 Minuten

Hornveilchen schneiden – in diesen Fällen lohnt es sich!

|
Juli 20, 2022
Hornveilchen schneiden

Inhaltsverzeichnis

Vom Frühjahr bis zum Sommer herrscht Blütezeit bei deinen Hornveilchen (Viola cornuta). Wenn du von den hübschen Blüten der Mini-Stiefmütterchen nicht genug bekommen kannst, dann ist es bald Zeit, zur Schere zu greifen. Der Rückschnitt der Hornveilchen ist nicht nur ein wichtiger Teil der Pflege der Pflanzen – er kann sogar für eine noch längere oder zweite Blütezeit sorgen. Wir erklären dir hier, wie du deine winterharten Hornveilchen schneidest und wieso sich diese Maßnahme an so gut wie jedem Standort im Beet lohnen kann!

Wie sich durch das Schneiden die Blütezeit verlängern lässt

Der wohl wichtigste Grund, wieso du deine Hornveilchen zurückschneiden solltest, ist die Verlängerung der Blütezeit. So steckt das Mini-Stiefmütterchen in der Blütezeit all seine Energie in die Entwicklung des Saatguts. Wenn die Blüten verwelkt sind, kannst du kurze Zeit später kleine Samenkapseln entdecken, die das wertvolle Saatgut der Hornveilchen beinhalten. Ein gesunder Boden mit ausreichend Dünger ist hierzu eine wichtige Basis.

Schneidest du die welken Blüten nach der Blütezeit jedoch ab, so hat die Pflanze kein Ziel für ihre Energie mehr, denn Saatgut kann so nicht mehr ausgebildet werden. Die Energie steckt das Hornveilchen also stattdessen wieder in das Ausbilden neuer Blüten und neuer Samenkapseln. Du schenkst dem Mini-Stiefmütterchen mit dem Abschneiden der welken Blüten also wieder neue Kraft. So ist die Blütezeit nicht schon im Juli oder August vorbei, sondern kann sich bis zum Oktober oder November hinziehen!

Weitere Gründe für das Schneiden der Hornveilchen

Neben der Verlängerung der Blütezeit deiner Veilchen gibt es noch mehr Gründe für einen Rückschnitt der welken Blüten und Blätter. Insbesondere der buschigere Wuchs, die höhere Lebenserwartung der Hornveilchen sowie das Vermeiden der Verwilderung gelten als Hauptgründe für einen Rückschnitt. Unterschiede zwischen den Sorten gibt es dabei nicht.

So würden die Hornveilchen ihr Saatgut nach Ende der Blütezeit einfach mit einer Selbst-Aussaat in deinem Beet im Garten verteilen und sich natürlich vermehren. Im Folgejahr kann es sein, dass du eine Vielzahl an Hornveilchen-Jungpflanzen entdecken wirst, die du an diesen Orten gar nicht haben möchtest. Um deinen ordentlichen und organisierten Garten zu erhalten, sollten die Samenkapseln der Hornveilchen also nach deren Reife abgeschnitten und entfernt oder aufbewahrt werden. So kannst du gezielt neue Mini-Stiefmütterchen aussäen oder diese durch Stecklinge vermehren und erhältst keine Unordnung in deinem Garten. 

Darüber hinaus sorgt ein regelmäßiges Schneiden deiner Hornveilchen dafür, dass sie buschiger wachsen. Ein Rückschnitt trägt dazu bei, dass die Veilchen kräftig durchtreiben und mehr Blütenansätze bilden und weniger in die Höhe wachsen. Insbesondere, wenn deine Hornveilchen als Unterpflanzung stehen, kann dies sinnvoll sein. Auch die Lebensdauer des Hornveilchens, welche bei zwei bis drei Jahren liegt, kann durch einen regelmäßigen Rückschnitt verlängert werden – solange die Anforderungen im Bereich der Pflege passen.

Tipp:
Auch vor der Überwinterung ist ein Rückschnitt sinnvoll. So kannst du die Hornveilchen bis auf wenige Zentimeter zur Bodennähe zurückschneiden.

Die wichtigsten Tipps zum Schnitt der Hornveilchen

Ein paar Hinweise sind durchaus hilfreich, um deine Hornveilchen an sonnigen oder halbschattigen Orten aktiv schneiden zu können. Damit deine Hornveilchen und du von einem Rückschnitt profitieren können, solltest du folgende Dinge beachten: 

  • Verwende scharfes Schneidewerkzeug, idealerweise eine Schere. Stumpfes Werkzeug sorgt für Quetschungen, welche wiederrum Platz für Pilzkrankheiten bieten.  
  • Reinige das Werkzeug vor der Verwendung und desinfiziere es. Dreckiges Werkzeug fördert ebenfalls die Entstehung von Krankheiten an der Schnittstelle. 
  • Schneide welke Blätter und Blüten regelmäßig ab. Die Blüten kannst du als Dekoration in Salaten und anderen Speisen verwenden. 
  • Schneide niemals bei Frost! Sonst brechen die Zweige deiner Pflanzen ab.
  • Führe vor dem Winter einen Radikal-Schnitt durch und schneide das Hornveilchen bis auf Bodennähe zurück. So kann der Frost weniger Stellen der Pflanze angreifen. 
  • Gieße deine Hornveilchen nach dem Rückschnitt mit reichlich Gießwasser und versorge sie mit Flüssigdünger. Achte gleichermaßen darauf, dass keine Staunässe im Topf entsteht.

Mit dem richtigen Schnitt zu gesunden Hornveilchen! 

Das Hornveilchen ist eine robuste und pflegeleichte Pflanze, die deinen Garten und deinen Balkon mit einigen Farbtupfern versehen kann. Schneide deine Hornveilchen regelmäßig zurück, damit sie nicht nur buschiger wachsen, sondern auch länger blühen! Mehr zur Essbarkeit der Hornveilchen-Blüten und ihrer Verwendung in der Küche findest du in unserem Beitrag zu diesem Thema! So schneidest du deine Alpenveilchen nicht nur für ihren Erhalt, sondern gleichzeitig zur Verwertung der Pflanzenteile in verschiedensten Gerichten.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left