Perfekter Standort für Begonien – hier fühlt sich deine Begonie wohl

Lesezeit: 3 Minuten

Perfekter Standort für Begonien – hier fühlt sich deine Begonie wohl

|
September 26, 2022
begonien standort

Inhaltsverzeichnis

Knollenbegonien und Eisbegonien, Blattbegonien und Elatior-Begonien – die Anzahl an Begonienarten und -sorten kann sich sehen lassen. Kein Wunder, denn Begonien gehören zu den beliebtesten Zierpflanzen fürs Zuhause, Freiland und den Balkon. Ungeachtet dieser erstaunlichen Vielfalt stellen fast alle Arten deiner Begonien ähnliche Anforderungen an ihren Standort. Erfahre direkt hier alles Wissenswerte.

Perfekte Standortbedingungen für Begonien auf einen Blick:

  • Keine direkte Sonneneinstrahlung
  • Halbschatten oder Vollschatten
  • Windgeschützt, warm
  • Nährstoffreiche, humose Böden
  • Gute Drainage, keine Staunässe
  • Gießen mit kalkarmem Wasser
  • Gelegentlich düngen

Darum sind Begonien Schattengewächse

Knollenbegonie (Begonia × tuberhybrida), Eisbegonie (Begonia × semperflorens-cultorum) oder zum Beispiel die Begonie Elatior (Begonia × hiemalis) – alle modernen Zuchtformen stammen von den wilden Begonien ab. Die Heimat der Begonie liegt in den Tropen, wobei viele moderne Hybriden ihren Ursprung auf dem südamerikanischen Kontinent haben. 

Dort gedeihen die wärmeliebenden Pflanzen in den schattigen, feuchten Wäldern. Die meisten Begonien siedeln sich unter größeren Bäumen ein, wo sie über Monate hinweg ausdauernd blühen. Obwohl die Pflanzenzucht inzwischen lichttolerante Sorten hervorgebracht hat, ist und bleibt Begonie ein klassisches Schattengewächs.

Halbschatten oder Vollschatten – vorteilhaft für dauerhafte Blüte

Alle Begonien sind unermüdliche Dauerblüher und an einem passenden Standort im Freiland oder auf deiner Terrasse kannst du bis zum ersten Frost die Begonienblüte in leuchtenden Farben genießen. Damit die Zierpflanzen optimal zur Geltung kommen, suche für Begonien einen Standort im Halbschatten oder auch im Vollschatten aus. Auf diese Weise wertest du eine oder andere wenig ansehnliche Ecke in deinem Garten auf.

Falls du partout keine Standorte findest, die vollständig im Schatten oder Halbschatten liegen, gib nicht so schnell auf. Die meisten Begonien-Hybriden kommen mit ein paar Sonnenstunden pro Tag noch gut klar. Wichtig wäre, dass die Pflanzen einer direkten Sonneneinstrahlung entweder in den frühen Morgenstunden oder am Abend und in jedem Fall nur kurz ausgesetzt sind. Mittagssonne ist ausnahmslos für alle Begonien schädlich und verursacht unschönen Sonnenbrand an Blättern und Blüten. 

Hinweis:
Für Begonienkulturen auf dem Balkon gelten die gleichen Anforderungen: Halbschattige und schattige Lagen sind ideal.

Windgeschützte Standorte mit guter Drainage sind vorteilhaft

In ihren heimischen Wäldern sind Begonien durch die Bäume vor Wind geschützt. Diese Liebe zu ruhigen Standorten haben auch die modernen Hybriden beibehalten. Pflanze daher deine Begonie am besten in windgeschützten und gerne auch warmen Lagen. An exponierten Standorten können die Begonien ihre Blüte einstellen oder auch bei einer kräftigen Windböe umknicken.

Denke außerdem daran, dass Begonien keine Staunässe vertragen und zwingend auf ein lockeres, nährstoffreiches Substrat angewiesen sind. Für eine bessere Drainage kannst du unter die Erde etwas Sand mischen. Bildet sich Staunässe und stehen die Wurzeln der Begonie im Wasser, drohen der Zierpflanze Fäulnis sowie ein Befall mit Mehltau-Pilzen oder Schädlingen.

Tipp:
Dünge die Begonie alle zwei Wochen und gieße die Pflanze mit weichem, kalkarmem Wasser.

Begonie als Zimmerpflanze – so sieht der richtige Standort im Innenraum aus

Die Zimmerbegonien wie Blattbegonie oder Elatior-Hybriden zeigen sich vergleichsweise lichttolerant. Doch auch für diese Züchtungen gilt es: Direkte Sonneneinstrahlung ist tabu. Etwas Morgen- oder Abendsonne vertragen die Begonien noch recht gut. Vermeide es daher, die Begonie im Topf am Südfenster zu platzieren. Ost- oder Westfenster, sogar Nordfenster bieten optimale Bedingungen.

Sogar in einer sonnendurchfluteten Wohnung lassen sich Begonien oft artgerecht pflegen. Du kannst zum einen die Pflanzen vor direkter Sonne mit einem Sonnenschutz oder einem Rollo abschirmen. Oder aber, du stellst den Topf in einiger Entfernung zum Fenster auf. Wirf also einen aufmerksamen Blick auf deine Wohnung, in der Regel findest du eine absonnige Ecke.

No-Gos bei der Standortwahl

Damit deine Begonien gedeihen, ist der Standort entscheidend. Du weißt jetzt, wie ein Traumstandort für deine Zierpflanzen aussieht. Weiter unten listen wir die typischen Anfängerfehler bei der Standortwahl, die du unbedingt vermeiden sollst:

  • Volle Sonne, direkte Sonneneinstrahlung über mehrere Stunden
  • Südfenster für Zimmerpflanzen, Südbalkon für Balkonpflanzen
  • Exponierte, windige Lagen
  • Lehmige, dichte Böden, Bildung von Staunässe
  • Zu trockenes Substrat
  • Gießen mit kalkhaltigem Wasser

Diese Bedingungen gelten sowohl für ausgewachsene Begonien als auch für Jungpflanzen, die du aus Kopf-, Blatt- oder Stammstecklingen sowie aus Knollen vortreibst.

Gut zu wissen:

Möchtest du deine Begonien durch Aussaat vermehren? Diese Pflanzen sind Lichtkeimer, das Saatgut geht nur bei ausreichender Beleuchtung auf!

Jetzt mehr über die Begonien erfahren!

Nun ist dir bekannt, an welchen Standorten sich deine Begonien wohlfühlen. Halb- oder Vollschatten, gute Drainage, feuchte und nährstoffreiche Erde – eine Begonie ist recht einfach zufriedenzustellen. Damit deine Begonienkultur ein voller Erfolg wird, informiere dich weiter über diese anspruchslosen und dekorativen Pflanzen. Lies zusätzlich gerne nach, wie du Begonien richtig pflanzt, erfahre mehr über die Pflege der Begonien und finde alles über die verschiedenen Begoniensorten heraus.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left