Gelbe Blätter an der Clivia – woran liegt es?

Lesezeit: 5 Minuten

Gelbe Blätter an der Clivia – woran liegt es?

|
August 18, 2022
Clivia gelbe Blätter

Inhaltsverzeichnis

Du genießt den Anblick deiner Klivie (Clivia miniata, auch Riemenblatt genannt) auf der Fensterbank, doch in letzter Zeit bildet deine Pflanze immer mehr gelbe oder braune Blätter? Die Zimmerpflanze, die ursprünglich aus dem milden Klima Südafrikas stammt, benötigt eine passende Pflege, damit sie dich Jahr für Jahr mit einer üppigen Blüte begeistert. Dieser Beitrag erklärt dir deswegen im Detail, welche Ursachen das Verfärben der Clivien-Blätter haben kann und wie du deine Amaryllisgewächse vor Schädlingen schützen kannst!

Diese Ursachen haben gelbe Blätter an der Clivia

Die Clivia ist eine Zimmerpflanze, die genaue Ansprüche an ihren Standort und ihre Pflege stellt. Während andere Zimmerpflanzen sich mit geringen Pflegemaßnahmen zufriedengeben, fühlen deine Klivien sich vor allem bei den folgenden Merkmalen wohl:

  • Die Clivia benötigt einen hellen Standort, mag jedoch kein direktes Sonnenlicht. 
  • Klivien sollten bewegt werden, während sie Blüten ausbilden. Platziere die Zimmerpflanze in dieser Phase also nicht um – bereits das Drehen des Topfes auf der Fensterbank kann die Blütephase verhindern. 
  • Die Klivie benötigt regelmäßig Feuchtigkeit und sollte nicht austrocknen – Staunässe darf jedoch ebenfalls nicht entstehen. 
  • In der Wachstums- und Blühphase sollte die Clivia wöchentlich oder alle zwei Wochen mit Dünger versorgt werden. 
  • Alle zwei bis drei Jahre solltest du deine Clivie umtopfen. 

Wenn du also gelblich- oder bräunlich-verfärbte Blätter an deinen Klivien entdeckst, gilt es zunächst, die bisherige Pflege deines Riemenblatts zu beurteilen. War der Standort und die Pflege deiner Klivie ausreichend oder gibt es hier Verbesserungsbedarf? Auf die wichtigsten Pflegemaßnahmen zur Verhinderung der Blattverfärbung gehen wir nachfolgend detaillierter ein.

Direkte Sonne

Deine Clivia mag zwar einen hellen und warmen Standort im Sommer, jedoch solltest du das direkte Sonnenlicht dringend vermeiden. Wenn die Sonnenstrahlen durch die Fensterscheibe auf die Blätter deiner Pflanze treffen, entsteht der sogenannte Lupeneffekt. Dieser verstärkt die Kraft der Sonnenstrahlen, was zu Verbrennungen an den Blättern deiner Klivie führen kann. 

Bemerkst du also, dass insbesondere zur Mittagszeit die Sonne stark auf deine Clivia strahlt, solltest du die Pflanze dringend an einen anderen Standort stellen. Da die Zimmerpflanze Umzüge jedoch nicht sehr gerne mag, solltest du dir sicher sein, dass deine Clivia dauerhaft an ihrem neuen Zuhause stehen bleiben kann. 

Hinweis:

Bedenke bei der Standortwahl, dass Klivien giftig sind und somit nicht in Reichweite von Haustieren oder Kleinkindern stehen sollte. 

Zu viel Dünger

Nicht nur zu viel Sonne, auch zu viel Dünger kann deiner Clivia schaden. Maximal einmal pro Woche – noch besser alle zwei Wochen – solltest du das Substrat deiner Zimmerpflanze mit einem handelsüblichen Flüssigdünger oder alternativ einem Langzeitdünger anreichern. 

Wenn du also bemerkst, dass deine Klivie die gelben Blätter aufgrund einer Überdüngung gebildet hat, solltest du die nächste Düngergabe pausieren und anschließend die Menge an Dünger reduzieren. Auch bei der Verwendung von Langzeitdünger solltest du die Dosierung verringern. 

Falsches Gießen

Bei dem Gießen gibt es zwei Richtungen, in die du mit deiner Clivia falsch abbiegen kannst: Du kannst sie entweder zu viel oder zu wenig gießen. 

Gießt du deine Klivie zu viel, kann sich Staunässe im Topf rund um den Wurzelballen bilden. Dieser Überschuss an Wasser sorgt über einen längeren Zeitraum dafür, dass die Wurzeln faulen, was sich selbstverständlich auf die Gesundheit der gesamten Pflanze auswirkt. Achte also auf eine hochwertige Drainage im Pflanzgefäß und prüfe am besten mit deinem Finger, wie feucht die Erde ist, bevor du wieder Gießwasser hinzugibst. 

Austrocknung

Während die Klivie zu viel Wasser nicht ausstehen kann, mag sie es auch nicht, wenn sie zu wenig gegossen wird. Die Blätter von zu trockenen Klivien verfärben sich erst gelblich und beginnen anschließend, zu welken und abzufallen. Gieße deine Clivia also in regelmäßigen Abständen und sorge somit dafür, dass der Wurzelballen nicht austrocknet. Klivien mögen darüber hinaus keinen Kalk, ein Überschuss dieses Minerals kann ebenfalls für die Verfärbung des Laubs sorgen. Verwende also im Idealfall kalkarmes Wasser. 

Auch Schädlinge sind an der Clivia ein Problem

Nicht nur Fehler in der Pflege deiner Klivien können dafür sorgen, dass sich die Optik der Pflanze verändert und die Blätter sich verfärben. Auch Schädlinge können einen Grund für das Unwohlsein deiner Zimmerpflanze darstellen. Wenn du also keine Fehler in deiner Klivien-Pflege erkennen kannst, gilt es einen Blick auf die Läuse zu werfen, die deine Pflanze befallen haben könnten. Vor allem die Deckelschildlaus, die Wolllaus und die Schmierlaus breiten sich mit Vorliebe auf deiner südafrikanischen Zimmerpflanze aus.

Diese kleinen Schädlinge kannst du mit bloßem Auge erkennen, wenn du deine Clivia von Nahem betrachtest. Schaue dir vor allem die Blattspreiten, den Raum zwischen den Blättern sowie den Wurzelstock an. Ein Befall zeichnet sich nicht nur durch die kleinen Läuse aus, sondern auch durch eine klebrige Substanz, die die Schädlinge absondern. 

Erkennst du einen Schädlingsbefall an deinen Klivien, solltest du die Pflanze mit lauwarmem Wasser abduschen. Sollten nach dieser Maßnahme noch klebrige Stellen zu finden sein, ist es sinnvoll, eine Lösung aus Schmierseife und Spiritus anzurühren und die jeweiligen Stellen mit dieser zu bepinseln. Lasse die Mischung mehrere Stunden nach einwirken und brause die Pflanze anschließend erneut mit warmem Wasser ab. 

So vermeidest du gelbe Blätter bereits vorab

Das A und O für die Vermeidung von gelben Blättern an deiner Clivia ist die Beobachtung und eine hochwertige Pflege. Die Klivien benötigen eine aufwändigere Pflege als viele andere Zimmerpflanzen, dafür belohnen sie dich jedoch Jahr für Jahr mit einer immer üppigeren Blüte. Pflegefehler, die nicht selten auch zu gelben Blättern führen, sind daher schnell fatal.

Eine wichtige Maßnahme ist außerdem das Überwintern der Pflanze an einem kühlen Ort. Wenn die Klivie in die Ruhephase im Winter geht, solltest du sie deswegen an einem hellen, aber kühlen Standort platzieren. Ein unbeheizter und heller Hausflur eignet sich hierfür hervorragend und du wirst dich im Sommer wieder über eine reichhaltige Blütenbildung freuen können. 

Jetzt die passende Lösung bei gelben Blättern finden!

Gelbe Blätter an deiner Clivia können unterschiedliche und vielfältige Ursachen haben. Wenn du jedoch nach und nach Ursachen ausschließt, wirst du mit Sicherheit den Grund für das Unwohlsein deiner Zimmerpflanze finden und kannst diesen mit den Tipps aus diesem Beitrag schnell beheben! Lerne ergänzend zur Beseitigung gelber Blätter noch mehr über deine Clivia und lies dir dafür unseren Beitrag über die Vermehrung der Zimmerpflanze durch!

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left