Clivia durch Ableger vermehren – so funktioniert die Methode!

Lesezeit: 3 Minuten

Clivia durch Ableger vermehren – so funktioniert die Methode!

|
August 18, 2022
Clivia Ableger

Inhaltsverzeichnis

Bei dem Riemenblatt – wie die Clivia miniata auch genannt wird – handelt es sich um eine überaus beliebte Pflanze aus Südafrika, welche in unserer Region als Zimmerpflanze gehalten wird. Wenn du bereits eine erwachsene Klivie bei dir auf der Fensterbank stehen hast und noch mehr Exemplare dieser Pflanze züchten möchtest, findest du in diesem Beitrag eine Anleitung für die Vermehrung der Clivia mithilfe ihrer Ableger!

Warum die Vermehrung mit Ablegern zu empfehlen ist

Viele Pflanzen lassen sich teilen. Das bedeutet, dass du zum Beispiel Stauden mitsamt dem Wurzelballen aus der Erde heben und diesen einfach mit einem gezielten Spatenstich zerteilen kannst. Leider ist eine solche Teilung bei deiner Clivia nicht möglich. Stattdessen hast du jedoch die Möglichkeit, deine Klivien mithilfe der Ableger der Mutterpflanze zu vermehren. 

Wenn die Blütephase deiner Klivie sich dem Ende entgegen neigt, bildet das Amaryllisgewächs von allein Ableger aus, die auch Kindel genannt werden. Sobald jene Kindel groß genug sind, kannst du sie vorsichtig von der Mutterpflanze abtrennen und die Tochterpflanzen in jeweils eigene Töpfe einpflanzen. Somit handelt es sich bei der Vermehrung mit Ablegern bei der Klivie um eine kosten- und aufwandsgünstige Methode der Vermehrung und du wirst dich schon bald über den Anblick mehrere Klivien in deinem Zuhause freuen können. 

Unsere Anleitung für die Teilung der Clivia mit Ablegern

Zunächst benötigst du ein bisschen Geduld für die Vermehrung deiner Klivien mithilfe der Ableger. So beginnt die Blühphase deiner Zimmerpflanze im Februar und endet im Mai oder Juni. In dieser Zeit bildet deine Zimmerpflanze neben prächtigen Blütenständen auch Triebe aus. Diese Kindel wachsen aus dem Wurzelstock der Mutterpflanze. Wenn du die Ableger deiner Clivia verwenden möchtest, musst du folgendes tun: 

  1. Warte ab, bis die Kindel eigene Wurzeln ausgebildet haben. 
  2. Entferne den Ableger erst, wenn dieser eine Höhe von ungefähr 20 Zentimetern erreicht hat oder mindestens halb so hoch ist wie die Mutterpflanze. 
  3. Verwende scharfes und sauberes Schneidewerkzeug oder reinige deine Finger gründlich, wenn du die Ableger per Hand entfernen möchtest.
  4. Trenne das Kindel so nah am Substrat ab, wie möglich. Dies kannst du mit einem vorsichtigen Schnitt mit deinem Werkzeug tun. Alternativ drehst und knipst du den Ableger vorsichtig mit der Hand ab. 
  5. Achte beim Abtrennen des Kindels darauf, weder die Wurzeln des Ablegers noch der Mutterpflanze zu beschädigen. 
  6. Reinige die Schnittstelle an der Mutterpflanze mit Wasser und desinfiziere sie im Idealfall mit Holzkohlepulver. 
  7. Setze jeweils einen Trieb in einen Topf mit Blumenerde. Alternativ kannst du auch eine Mischung aus Torf oder Sand als Substrat verwenden. 
Hinweis:

Bedenke bei dem Umgang mit deiner Klivie immer, dass die Zimmerpflanze giftig ist. Lasse also keine Pflanzenteile in Reichweite von Kleinkindern oder Haustieren liegen. 

Weitere Tipps zur gelungenen Pflanzung neuer Ableger

Die ersten Wochen nach der Pflanzung deiner Clivia-Ableger solltest du nur vorsichtig gießen. Prüfe am besten vor dem Gießen mit deinem Finger, ob das Substrat trocken ist oder ob noch zu viel Feuchtigkeit in der Erde gehalten wird. Klivien benötigen ausreichend Feuchtigkeit, dürfen jedoch auf keinen Fall in der Staunässe stehen. 

Auch der Standort ist für den Erfolg deiner Klivien-Triebe ausschlaggebend. So mag die Pflanze, die aus Südafrika stammt, einen hellen und warmen Standort. Die direkte Sonneneinstrahlung jedoch kann für Verbrennungen an der Zimmerpflanze sorgen, welche bei den Blättern der Jungpflanzen der Clivia noch verheerender wären. Sobald dein Ableger größer gewachsen ist, solltest du ihn darüber hinaus in ein entsprechend größeres Pflanzgefäß umtopfen und beginnen, zu düngen. 

Ist die Vermehrung der Clivia mit anderen Methoden möglich?

Dass die Teilung des Wurzelballens der Clivie keine Option für die Vermehrung der Zimmerpflanze ist, wurde bereits herausgestellt. Tatsächlich gibt es aber eine weitere Möglichkeit, deine Klivien zu vervielfältigen – dies kannst du mithilfe des Saatguts tun!

Wenn die Blütephase deiner Klivien vorbei und die Blütenstände vertrocknet sind, werden sich kleine Beeren bilden. Diese Beeren besitzen zunächst eine grünliche Färbung und verändern diese Farbe mit zunehmender Reife zu Rot. Reife Beeren können geerntet, vom Fruchtfleisch befreit und vorgekeimt werden. Anschließend wird der Keimling in Anzuchtsubstrat gesetzt. Bis dieser Klivien-Keimling jedoch den Zeitpunkt der Blütenbildung erreicht hat, kann es bis zu fünf Jahre lang dauern. Die Vermehrung mithilfe der Ableger ist eine deutlich schnellere und einfachere Methode. 

Erfahre jetzt mehr über die Ableger der Klivien im Garten! 

Du liebst den Anblick deiner Clivia und kannst dich im Sommer an den prächtigen Blüten nicht sattsehen? Dann vermehre deine Zimmerpflanze mithilfe der Ableger und genieße schon bald viele weitere Blütenstände in prächtigem Orange, Gelb oder Hellrot! Wenn du an der Vermehrung deines Riemenblatts mithilfe der Aussaat der Samen interessiert bist, findest du in unserem Beitrag zu diesem Thema eine detaillierte Anleitung und hilfreiche Tipps zur Pflege!

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left