Maiglöckchen vermehren – diese Methoden funktionieren!

Lesezeit: 3 Minuten

Maiglöckchen vermehren – diese Methoden funktionieren!

|
März 31, 2022
Maiglöckchen vermehren

Inhaltsverzeichnis

Wenn es um schöne und zudem idyllische Pflanzen für deinen Garten geht, ist das Maiglöckchen eine sehr beliebte Wahl. Ohne gefährdete Kinder oder Haustiere gibt es nur wenig Gründe, selbst gegen die Maiglöckchen vorzugehen. Doch welche Methoden führen zum Erfolg, um auch an den anderen Stellen deines Gartens von idyllischen Blüten zu profitieren? Wir zeigen dir, wie die Vermehrung der Maiglöckchen im Detail funktioniert, worauf du achten solltest und welche Tipps dabei wichtig sind.

Warum für Maiglöckchen meist keine Vermehrung nötig ist

In Wäldern oder an Wegesrändern verbreiten sich die Maiglöckchen meist auch ohne Vermehrung. Dies liegt vor allem an den nach der Blüte entstehenden Früchten, in denen sich die Samen für neue Pflanzen befinden. Diese Samen werden von den Maiglöckchen durch Insekten dann an viele weitere Orte verteilt, wodurch sich die Maiglöckchen schnell auch an anderen Standorten im Garten zeigen.

Auch unterirdisch sind die Frühlingsblumen bei dir im Garten eng verzweigt, wodurch die weitere Ausbreitung kein Problem darstellt. Wer die Maiglöckchen jedoch möglichst gut koordinieren und genau im gewünschten Umfeld anpflanzen möchte, sollte die Blüten nach der Blütezeit jedoch direkt entfernen. So stellst du sicher, dass sich deine Maiglöckchen nicht einfach selbst vermehren. Wie du zu diesem Zweck genau vorgehen solltest, haben wir dir in unserem Beitrag zum Schnitt erläutert. 

So lassen sich die Maiglöckchen direkt im Topf vermehren

Solltest du deine Maiglöckchen gezielt im Topf vermehren wollen, profitierst du nur begrenzt von den Samen aus den neu entstandenen Früchten. Da sich die Maiglöckchen jedoch ohnehin Jahr für Jahr neu im Topf zeigen werden, ist die Vermehrung im gleichen Gefäß meist gar nicht nötig. Dies macht es leicht, die Spargelgewächse im Garten passgenau zu pflegen und selbst über die damit verbundene Entwicklung entscheiden zu können. Solltest du Teile der Pflanze entsorgen wollen, ist der Kompost nicht der richtige Ort. Auch dort würden die Samen keimen und sich so vermehren.

Die Wurzelteilung als weitere Form für die Vermehrung

Wenn es um die Vermehrung deiner Maiglöckchen geht, ist vor allem Teilung der Wurzeln eine gute Option. Diese ist auch ohne bisherige Erfahrung eine gute Wahl, um die Anzahl der weißen Blüten und grünen Blätter bei dir im Garten noch weiter steigern zu können. Die beste Zeit für die Teilung der Wurzeln ist der Herbst, wodurch du die Wurzeln zu diesem Zweck problemlos ausgraben kannst. Anschließend lassen sich die Wurzeln in einzelne Stücke teilen und auf diese Weise direkt vermehren.

Ob du die einzelnen Bestandteile der Wurzeln anschließend im Topf oder direkt im Beet pflanzen möchtest, legst du ganz einfach selbst fest. Wähle den Standort nach der Vermehrung jedoch mit Vorsicht, da du die Maiglöckchen nur schwer wieder loswirst. Auch bei frisch vermehrten Pflanzen empfehlen wir dir, von Beginn an eine Rhizomsperre anzulegen und die Verbreitung einzuschränken.

Warum vor allem die Beseitigung zum Problem wird

Die Schwierigkeit nach der Vermehrung liegt nicht etwa in der Pflege oder beim Umgang mit deinen Maiglöckchen. Während starkes Angießen und etwas Kompost vollkommen ausreichen, sind es vor allem die Entfernungen, die bei deinen Stauden zum Problem werden. Die Erde aus dem Topf lässt sich bei Bedarf zwar noch recht gut beseitigen, ganz so einfach ist es bei den Maiglöckchen im Beet allerdings nicht. Diese breiten sich recht schnell aus und sind kaum aus dem Boden zu beseitigen.

Aus diesem Grund raten wir von einer Vermehrung mithilfe von Samen bewusst ab. Schneide die Blütenstände immer rechtzeitig vor Bildung der Früchte ab, um eine unkontrollierte Vermehrung bei dir im Garten zu vermeiden. Auch wenn die Maiglöckchen als Pflanzen durchaus schön sind, legst du den Standort im Garten am liebsten selbst fest. Direkt hier findest du gute Tipps zur richtigen Lage.

Profitiere jetzt selbst von einer durchdachten Vermehrung!

Um die vielfältigen Maiglöckchen an zahlreichen Orten im Blick zu behalten, ist die Vermehrung eine wichtige Option. So entscheidest du selbst, an welchen Standorten das Convallaria majalis wächst und wo du die Blüten lieber entfernen möchtest. Solltest du an weiteren Tipps und Tricks für die Pflege und Pflanzung deiner Maiglöckchen interessiert sein, schau dir gerne unseren zusätzlichen Beitrag zu diesem Thema an. Dies macht es leicht, die Pflege deiner Maiglöckchen zu optimieren.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left