Maiglöckchen pflanzen – unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung

Lesezeit: 3 Minuten

Maiglöckchen pflanzen – unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung

|
März 31, 2022
Maiglöckchen pflanzen

Inhaltsverzeichnis

Nur wenige Pflanzen bieten eine vergleichbare, optische Vielfalt wie die Maiglöckchen. Aus diesem Grund hast du die Möglichkeit, die weißen Blüten nicht nur in der Natur, sondern auch direkt bei dir im Garten zu bestaunen. Doch wie genau lassen sich Maiglöckchen pflanzen und welche Schritte sind an dieser Stelle ein echter Erfolg? Wir zeigen dir direkt hier in diesem Artikel, worauf du rund um die Pflanzung der Maiglöckchen bei dir im Garten achten solltest und wie du hohe Qualität sicherstellst.

An diesem Standort solltest du die Maiglöckchen pflanzen

Grundsätzlich sind Maiglöckchen überaus flexibel und zudem pflegeleicht. Dies macht sie für dich im Frühling zu einer guten Wahl, um den Garten zu verzaubern und um die farbliche Vielfalt bei dir vor Ort weiter auszubauen. Wenn es um den passenden Standort geht, eignen sich sowohl die sonnige Lage als auch der Halbschatten. Wirklich schwierig ist die Platzierung der Maiglöckchen daher nicht.

Zu sonnig sollte die Lage für deine Gartenpflanzen aber dennoch nicht sein. Vor allem die hohen Temperaturen in der prallen Mittagssonne werden für die Maiglöckchen zum Problem und führen zu ernsten Hitzeschäden. Entscheide dich aus diesem Grund für einen etwas geschützteren Ort und sorge für feuchte und nahrhafte Böden. Etwas zusätzlicher Kompost bietet sich ebenfalls an, um die Maiglöckchen vor Ort zu stärken und um die Pflanzung zu einer gelungenen Lösung werden zu lassen.

5 Schritte zur erfolgreichen Pflanzung der Maiglöckchen

Grundsätzlich reichen bereits wenige Schritte aus, um schönste Maiglöckchen bei dir im Garten bewundern zu können. Pflanze die Maiglöckchen dabei am besten im Herbst oder im Frühjahr, um nicht lange auf erste Blüten und Blätter warten zu müssen. Auch die folgenden Aspekte sind für das Pflanzen deiner Maiglöckchen von Bedeutung, um vielfältige und lebendige Stauden zu erhalten:

Richtiger Pflanzabstand

Zwischen 15 und 20 Zentimeter solltest du bei jeder neuen Pflanzung berücksichtigen. Der exakte Abstand ist dabei aber natürlich immer von der Größe deiner Pflanzen ab. Bei der Kultivierung als Bodendecker kannst du den Mindestabstand für deine Maiglöckchen bei Bedarf unterschreiten.

Geeignetes Substrat

Weder zu fest noch zu locker sollten die Böden sein. Etwas zusätzlicher Sand zur Auflockerung der Gartenerde ist durchaus geeignet, um für deine Maiglöckchen eine gute Umgebung schaffen zu können. Organischer Biodünger oder etwas Kompost optimieren anschließend die Düngung.

Zu den Rhizomen

Damit deine Maiglöckchen nach der Pflanzung auch wirklich wachsen, kommt es auf die richtige Positionierung der Rhizome in der Erde an. Achte darauf, dass das Auge der Rhizome stets nach oben gerichtet ist. So wachsen deine Maiglöckchen anschließend sogar noch schneller an.p

Maiglöckchen andrücken

Nachdem du die Rhizome in das neu entstandene Pflanzloch gelegt hast, solltest du sie leicht andrücken. Anschließend kannst du das Loch mit einem Mix aus Erde und Kompost auffüllen und das Loch auf diese Weise schließen. Nach wenigen Wochen erscheinen dann die ersten Pflanzen.

Die optimale Pflege

Ein sehr wichtiger Schritt ist das gründliche Angießen des Convallaria majalis. So stellst du sicher, dass die Maiglöckchen bereits während der ersten Zeit gut anwachsen und dass sich sämtliche Pflanzenteile in der Erde herausbilden. Dies gilt für Blüten, Blätter, Beeren, Stiel und Wurzeln.

Auch die Pflanzung im Topf kann sich lohnen

Viele der genannten Tipps sind auch für die Pflanzung der Maiglöckchen im Topf geeignet. Zu diesem Thema haben wir dir bereits einen eigenen Beitrag erstellt, mit dem wir dir das optimale Vorgehen noch genauer vorstellen. Grundsätzlich kannst du bei der Pflanzung deiner Maiglöckchen im Topf oder im Kübel jedoch auf zusätzlichen Dünger verzichten. Lediglich das Gießen und der Schnitt sind als Maßnahmen zur Pflege bedeutsam, um das Convallaria majalis mit Erfolg im Topf zu kultivieren.

Bei Maiglöckchen im Beet kann jedoch vor allem das rasante Wachstum zum Problem werden. Daher ist es ratsam, vorab eine Rhizomsperre anzulegen und eine zu starke Ausbreitung der Rhizome auf diese Weise künstlich zu vermeiden. Gleichzeitig solltest du den von uns empfohlenen Abstand für die Pflanzung der Maiglöckchen nicht unterschreiten, um Verwirrungen der Pflanzen zu vermeiden.

Erfahre jetzt mehr zur Pflanzung deiner Maiglöckchen!

Bei richtiger Pflanzung musst du nicht lange auf beeindruckende Maiglöckchen in deinem Garten warten. Falls du noch auf der Suche nach passenden Nachbarn für deine Pflanzen bist, können wir dir Azaleen, Tulpen oder Rhododendren empfehlen. Diese bringen noch mehr Farbe ins Gartenbeet und vertragen sich auch mit den giftigen Maiglöckchen. Falls du zudem mehr über den richtigen Standort sowie zum Schneiden deiner Maiglöckchen erfahren möchtest, helfen wir dir jederzeit gerne weiter.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left