Kletterhortensie im Kübel - 7 Tipps zur Pflanzung und Pflege

Lesezeit: 5 Minuten

Kletterhortensie im Kübel - 7 Tipps zur Pflanzung und Pflege

|
März 28, 2022
Kletterhortensie im Kübel

Inhaltsverzeichnis

Kletterhortensien (Hydrangea petiolaris) sind mehrjährige Rankpflanzen, die zur Begrünung von Fassaden, Pergola, Zäunen und Rankhilfen im Kübel oder im Beet kultiviert werden können. Das dichte Laubkleid bietet einen grünen Sichtschutz mit wunderschönen Blütenrispen. Die Kletterpflanze kann ganze Fassaden einnehmen und dabei im Topf bzw. Kübel kultiviert sein. Wir zeigen dir, wie die Kletterhortensie im Topf gepflegt werden sollte, sodass sie im Sommer eine Blütenpracht zum Vorschein bringt. 

Kletterhortensie in Kübel pflanzen

Bei der Pflanzung von Kletterhortensien im Kübel ist die richtige Erde ein wichtiger Faktor für die Entwicklung der Pflanze. Die Hortensienerde sollte locker, humusreich und gut durchlässig sein. In diesem Artikel findest du eine Anleitung, wie du gute Hortensienerde mischen kannst. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Einpflanzen von Kletterhortensien:

  • Wurzelballen in Wasserbad tauchen
  • Drainageschicht aus grobkörnigen Material z.B. Perlite anbringen
  • luft- und wasserdurchlässiges Vlies auf die Schicht legen
  • ca. ein Drittel des Kübels mit selbst gemischter Hortensienerde auffüllen
  • Pflanze einsetzen und Erde auffüllen
  • drei bis fünf Zentimeter Gießrand beachten
  • Ausgiebig gießen

Welcher Kübel passt zu einer Kletterhortensie

Ohne den passenden Kübel kann sich die Kletterhortensie nicht gut ausbreiten. Daher sollte der Topf immer groß genug sein, sodass kein Wurzeldruck entsteht. Im Topf wird die Kletterhortensie nicht so groß werden, wie im Freilandbeet. Die Kletterpflanze kann in jungen Jahren bis zu 20 Zentimeter, ältere Pflanzen bis zu 40 Zentimeter jährlich wachsen. Für dieses großzügige Wachstum ist ein ausreichend großer Topf notwendig. Suche einen Topf nach dem Motto “Je größer, desto besser”. 

Jedoch ist nicht nur die Größe des Kübels entscheidend, sondern auch das Material. Da die Kletterpflanze eine große Oberfläche entwickelt, die vom Wind verweht werden könnte, sollte der Kübel Gewicht mit sich bringen, sodass er die Pflanze am Boden halten kann. Außerdem sollte der Topf Abzugslöcher im Boden haben, sodass Wasser gut abfließen kann und die Gefahr von Staunässe verringert wird. Dein Kübel sollte folgende Eigenschaften besitzen:

  • helle Farbe
  • Massiv und dickwandig
  • Drainagelöcher, oder kleine Füße
  • keinen Untersetzer

Die helle Farbe des Kübels sorgt dafür, dass er sich im Sommer durch die Sonneneinstrahlung nicht so aufheizt. Mit einem dunklen Topf würde der Wasserverbrauch weiter erhöht werden. Nutze für deine Kletterhortensie im Topf keinen Untersetzer und achte darauf, dass dein Topf Drainagelöcher hat. So kann das Wasser gut abfließen und die Wahrscheinlichkeit von Staunässe sinkt. 

Die optimale Erde für deine Kletterhortensie im Kübel

Hortensien haben besondere Anforderungen an ihr Substrat, daher solltest du von handelsüblicher Blumenerde Abstand nehmen. In der Natur wachsen Kletterhortensien in lockeren, humosen und nährstoffreichen Erden, da kann handelsübliche Blumenerde nicht mithalten, ohne zuvor angereichert zu werden. Folgende Eigenschaften sollte deine Hortensienerde aufzeigen:

  • ph-Wert zwischen 5,5 und 6,5 (leicht sauer)
  • gut durchlässig, gleichzeitig hohe Wasserspeicherfähigkeit
  • kein Kalk hinzugeben bzw. nicht mit Leitungswasser gießen
  • keine Staunässe

Wir empfehlen das Hortensiensubstrat selbst zu mischen, hier haben wir dir zwei verschiedene Methoden beschrieben: 

Methode 1:

  • Rhododendronerde (80 %)
  • Quarzsand, Blähton, feiner Splitt (20 %)

Methode 2:

  • Blumenerde
  • Laubkompost
  • Rindenhumus
  • Lehm 
  • Hornspäne
  • Kokosfasersubstrat

Der ph-Wert von selbst gemischten Erden sollte vor der Benutzung überprüft werden, da er auch bei den gleichen Inhaltsstoffen variabel sein kann. Daher solltest du den ph-Wert der Erde vor der Nutzung mit einem Teststreifen überprüfen. Ph-Wert-Teststreifen kannst du in jedem Gartencenter finden. Hat deine Erde einen Wert unter 5,5, dann mische Garten- oder Algenkalk hinzu, um die Erde basischer zu machen. Bei einem ph-Wert von über 6,5 solltest du Alaun, oder Torf verwenden, um die Erde säuerlich zu machen

Wasserbedarf der Kletterhortensie im Kübel

Alle Hortensien haben, durch ihre großen Blätter, einen hohen Wasserverbrauch, daher kommt auch ihr botanischer Name “Hydrangea”. Aus diesem Grund solltest du sie regelmäßig mit Regenwasser, oder entkalktem Leitungswasser bewässern. Gieße deine Kletterhortensie, wenn die Erdoberfläche im Kübel leicht angetrocknet ist, indem du langsam und vorsichtig Wasser auf den Wurzelballen schüttest. Sorge dafür, dass das Blattwerk keinen direkten Kontakt mit dem Gießwasser hat, da Wasser in den Blattachseln zu einem Schädlingsbefall, oder Krankheiten führen kann. Gerade im Hochsommer ist die Kletterhortensie sehr durstig und muss je nach Standort mehrmals am Tag gegossen werden. 

Kletterhortensie im Kübel düngen - so gelingt es!

Bei der Düngung stellt sich die Frage, ob organischer, oder mineralischer Dünger die beste Wirkung zeigt. Bei Kübelpflanzen ist das Arbeiten mit organischem Dünger erschwert, da die Wurzeln direkt unter der Erdoberfläche liegen und man sie mit Pelletdünger o.Ä. verletzen könnte. Daher greifen viele Hortensien-Liebhaber auf mineralischen Dünger für ihre Topfpflanzen zurück, dieser wird der Pflanze ganz einfach über das Gießwasser gegeben. Dabei solltest du darauf achten, dass der Wurzelballen nicht trocken ist, wenn die Pflanze Düngemittel erhält, das kann das Ende für viele Feinwurzeln bedeuten, da sie im trockenen Zustand den Dünger nicht gut verarbeiten können. Falls du mehr Informationen zur Düngung von Kletterhortensien haben möchtest, bist du hier an der richtigen Adresse. 

Kletterhortensie im Topf zurückschneiden

Der beste Zeitpunkt für einen Rückschnitt der Kletterhortensie ist im Frühjahr, dabei solltest du jedoch genau beachten, welche Triebe abgeschnitten werden sollen. Kletterhortensien bilden ihre Knospen am alten Gehölz. Wenn im Frühjahr die Triebe aus dem letzten Jahr geschnitten werden, musst du aufpassen, dass keine Triebe mit Blütenknospen abgeschnitten werden, da sonst die Blüte für dieses Jahr ausfallen würde. Beim Zurückschneiden der Kletterhortensie solltest du darauf achten, dass du die Haftwurzeln unberührt lässt. Der Rückschnitt von Jungpflanzen ist nicht empfehlenswert und sollte erst durchgeführt werden, nachdem sie eine Blüte ausgetrieben hat. Bei älteren Exemplaren kannst du einen Verjüngungsschnitt durchführen, dazu haben wir hier eine Anleitung geschrieben. (LINK)

Kletterhortensie im Topf überwintern

Der Kübel kann der Kletterhortensie nicht viel Schutz vor scharfem Wind und klirrender Kälte bieten, daher benötigt die Kletterpflanze entweder einen Winterschutz, oder ein frostfreies Winterquartier. Ist deine Topfpflanze mit einer mobilen Rankhilfe ausgestattet, sollte der Ortswechsel kein großes Problem darstellen. Bei einer Kletterhortensie, die an einer Fassade entlang wächst, sollte der Kübel unbedingt geschützt werden. So gelingt die Überwinterung einer Kletterhortensie im Kübel:

  • Umhülle den Kübel mit dämmenden Materialien (z.B. Kokosmatte, Luftpolsterfolie, Gartenvlies)
  • Stelle den Kübel ebenfalls auf dämmende Materialien
  • Gieße die Kletterhortensie im Topf regelmäßig, sodass der Wurzelballen nicht austrocknet. 

Bei Jungpflanzen solltest du nicht nur den Kübel, sondern auch die jungen Ranken vor dem Frost schützen, nutze dazu ein atmungsaktives Vlies. Nach ca. drei bis fünf Jahren sind die Ranken stark genug, um ohne Winterschutz zu überleben, der Kübelschutz sollte jedes Jahr angebracht werden.

Jetzt mehr über Kletterhortensien erfahren!

Zusammenfassend solltest du bei der Pflege von Kletterhortensien im Kübel einige Besonderheiten im Gießverhalten und der Überwinterung beachten. Die Düngung unterscheidet sich ebenfalls im Vergleich zur Kultivierung im Beet. Falls du dich dafür interessierst, wie Kletterhortensien vermehrt werden, oder eine Übersicht von pflegeleichten Hortensienarten sehen möchtest, helfen wir dir gerne weiter.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left