So tragen Grünlilien zur Luftreinigung im Haus bei

Lesezeit: 3 Minuten

So tragen Grünlilien zur Luftreinigung im Haus bei

|
März 22, 2022
gruenlilie-luftreinigung

Inhaltsverzeichnis

Viele Blumen und Pflanzen leisten ihren ganz eigenen Beitrag zur Verschönerung der Wohnung. Mit der Grünlilie erwartet dich jedoch eine Zimmerpflanze, die über diesen Anspruch sogar noch weiter hinausgeht. Sie ist eine der Pflanzen, die unter bestimmten Voraussetzungen nachweislich zur Verbesserung der Raumluft beitragen. Doch wie genau filtern Grünlilien Schadstoffe aus der Luft heraus und wie verbessern sie das Raumklima? In diesem Beitrag fassen wir alle Fakten zusammen.

Warum sind Schadstoffe im Haus so gefährlich?

Über die Bausubstanz werden kontinuierlich Schadstoffe an die Raumluft abgegeben, die wir auf diese Art wieder einatmen. Gleiches gilt für Möbel und weitere Einrichtungsgegenstände, die eigene Schadstoffe transportieren und mit der Luft teilen. Der eingeatmete Sauerstoff kann somit durchaus von chemischen Stoffen oder Spuren von Lack belastet sein, die sich von deinen Möbeln abtrennen.

Umso länger du an dieser Stelle nicht frisch durchlüftest, desto schwieriger wird ein natürlicher Ausgleich der verbrauchten Luft. Hochwertige Zimmerpflanzen wie die Grünlilie tragen daher mit ihrer luftreinigenden Wirkung zu einem besseren Raumklima bei. Ergänzend zu klassischen Lösungen wie dem Öffnen der eigenen Fenster oder der Einbindung einer Klimaanlage leistet die Pflanze ganze Arbeit. Doch nicht in jeder Position führt die Grünlilie an dieser Stelle zur vollen Luftverbesserung.

Der richtige Standort für eine erfrischende Wirkung

Um die Pflanze zur besten Wahl gegen Schadstoffe im Haus und in der Wohnung zu machen, solltest du dich für einen hellen Standort entscheiden. Achte gleichzeitig auf ein Substrat mit viel Humus, um das Wachstum der Grünlilie zusätzlich zu steigern. Auf die allgemeine Zimmertemperatur von etwa 20 Grad reagiert die Pflanze meist gelassen. Auch mit etwas geringeren Temperaturen bis zu 10 Grad hat die Grünlilie in der Regel kein Problem. Vermeide dennoch, dass die Zimmerpflanzen zu dicht an einer Heizung oder an offenen Fenstern platziert werden. So steigerst du die luftreinigende Wirkung.

So sorgen Grünlilien für die gewünschte Luftreinigung

Dank der praktischen Enzyme, die die Grünlilien freisetzen, werden die Schadstoffe und Chemikalien aus der Luft problemlos umgewandelt. Meist sind es Stoffe wie Zucker, Aminosäuren oder Zucker, die hierdurch als Endprodukt in der Luft verbleiben. Auch für die häufig schlecht belüfteten Büros wird die Grünlilie dank ihrer luftreinigenden Eigenschaften zu einer beliebten Wahl. So wird zu wenig Sauerstoff in der Raumluft sicher nicht zum Problem, was sich positiv auf die Gesundheit auswirkt.

Doch nicht nur die Grünlilien, sondern auch Efeu, Bogenhanf, Drachenbäume und ähnliche Pflanzen überzeugen mit ihrer luftreinigenden Wirkung. Ihre Verbindung aus Blüten und Blättern sorgt vor allem in Niedrigenergiehäusern für weniger Schadstoffe und hilft dir langfristig weiter. Auch in Verbindung mit einer Renovierung oder Sanierung trägt die Grünlilie zur besseren Gesundheit bei.

Mit der perfekten Pflege der Grünlilie zu sauberer Luft

Stoffe wie Benzol und Formaldehyd werden mit der richtigen Pflege deiner Grünlilie sicher nicht mehr zum Problem, wenn es um saubere Raumluft geht. Damit dies gelingt, kommt es jedoch auf eine gute Pflege der Grünlilie an. Mit den folgenden Tipps hast du es leicht, selbst gegen Giftstoffe wie Formaldehyd und Benzol vorzugehen und gesundheitliche Probleme effektiv zu vermeiden:

  • Gieße deine Grünlilie regelmäßig mit Wasser. So sorgst du dafür, dass der Erdballen der Zimmerpflanze feucht, aber nicht nass bleibt. Staunässe gilt es hierbei zu vermeiden.
  • Greife zur langfristigen Pflege auf einen organischen Flüssigdünger zurück. Mit diesem lässt sich die Grünlilie über das ganze Jahr im Abstand von etwa zwei Wochen düngen.
  • Behalte das Wachstum deiner Pflanze im Blick. Sollte die Grünlilie aus ihrem bisherigen Topf hinauswachsen, musst du sie umtopfen. Auch der Rückschnitt bietet sich hierzu an.
  • Wirf einen häufigen Blick auf mögliche Krankheiten und Schädlinge. Nur bei intakten Blättern wird die Grünlilie zu einer guten Lösung, um Schadstoffe aus dem Raumklima zu filtern.

Falls auch du die Chlorophytum comosum als Pflanze für die Luftverbesserung nutzen möchtest, wird dies in der Regel problemlos möglich. So hast du es leicht, Xylole, Benzol, Ammoniak und viele weitere Giftstoffe aus deinem Raum zu vertreiben. Durch die luftreinigende Wirkung der Pflanze kannst du dich auf einen positiven Beitrag zur langfristigen Verbesserung des Raumklimas verlassen.

Weitere Details über die Grünlilie als Zimmerpflanze

Du möchtest mehr über die Grünlilie erfahren? Nicht nur als klassische Zimmerpflanze wird sie in vielen Haushalten zu einer beliebten Wahl. Doch ist die Grünlilie auch in Haushalten mit Katzen einer guten Wahl? Unser zugehöriger Beitrag klärt dich auf. Gleiches gilt für unsere Inhalte rund um die allgemeinere Vorstellung der Grünlilie, die wir hier in der Pflanzenschule ebenfalls für dich parat haben. Schau dir gerne unsere weiterführenden Inhalte zur Grünlilie an und sichere dich optimal ab.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left