Dahlien sind nicht giftig!

Lesezeit: 1 Minute

Dahlien sind nicht giftig!

|
April 6, 2022
Dahlien giftig

Inhaltsverzeichnis

Dahlien (Dahlia) sind im Sommer durch ihre Blütenanzahl und Varietät in vielen Gärten zu finden. In vielen Gärten werden sie nach den Eisheiligen eingepflanzt, sodass sie den gesamten Sommer über den Garten mit farbenfrohen Blüten schmücken. Musst du Kinder und Haustiere vor der Blume schützen, oder sind Dahlien nicht giftig?

Dahlien sind nicht giftig

Von Dahlien geht keine Gefahr aus, da sie keine Giftstoffe enthalten. Du kannst du blütenreiche Pflanze in deinen Garten pflanzen, auch wenn dort Kinder, Hunde, Katzen oder andere Haustiere herumtollen. Folglich musst du den Kontakt oder den Verzehr der Pflanze nicht meiden. 

Knollen als Kartoffeln

Dahlien sind nicht nur nicht giftig, sondern können auch in der Küche eine Verwendung finden. Lange Jahr galt die Dahlienknolle als erdig und nicht wirklich genießbar. Jedoch gibt es mittlerweile Dahliensorten, deren Knollen verzehrbar sind und an Spargel oder Kohlrabi erinnern. Dazu gehören folgende Arten:

  • Dahlie Hapet® Sunset 
  • Dahlie Hapet® Buga München
  • Dahlie Hapet® Hoamatland
  • Dahlie Hapet® Fantastic
Tipp:
Wenn du Dahlienblätter mit Zucker in Alkohol einlegst, kannst du dir einen eigenen Likör herstellen. 

Mehr über Dahlien nachlesen

Abschließend sind Dahlien ungefährliche Pflanzen, bei denen keine Gefahr der Vergiftung besteht. Die Blühpflanze findet sogar Anklang in der Küche und kann in verschiedenen Gerichten verwendet werden. Falls du mehr über das Vorziehen, Überwintern und Trocknen von Dahlien herausfinden möchtest, kannst du in der Pflanzenschule mehr darüber lesen. Zuletzt findest du hier mehr über das Pflanzen und den Standort von Dahlien.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left