Schneeglöckchen umpflanzen – wann es sinnvoll ist!

Lesezeit: 3 Minuten

Schneeglöckchen umpflanzen – wann es sinnvoll ist!

|
Mai 13, 2022
Schneeglöckchen umpflanzen

Inhaltsverzeichnis

Schneeglöckchen sind nicht nur mitunter die ersten Blumen, die im Frühjahr ihre zarten Köpfe durch die Schneedecke stecken, sie gelten auch als robust und unempfindlich der Kälte gegenüber. Bereits bei knapp über Null Grad Celsius gedeihen die hübschen Galanthus-nivalis-Pflanzen und bilden ihre weißen Blüten aus – hierbei handelt es sich auch um den idealen Zeitpunkt, die Schneeglöckchen umzusetzen! Lies hier, wie du beim Umpflanzen deiner Schneeglöckchen am besten vorgehst!

Die Gründe für das Umsetzen der Schneeglöckchen

Das Umsetzen deiner Schneeglöckchen kann dreierlei Gründe haben: Einerseits ist es sinnvoll, Pflanzen, die zu eng stehen, auseinander zu setzen damit sie besser gedeihen können. Andererseits kannst du mit dem Umsetzen deiner Schneeglöckchen die Pflanzen vermehren. Der dritte Grund kann sein, dass deine Schneeglöckchen an einem ungünstigen Ort stehen und du sie an einen besseren Standort pflanzen möchtest. 

Die Blumenzwiebel eines Schneeglöckchens kreiert nur eine einzelne Pflanze. Oberirdisch lassen Schneeglöckchen sich dementsprechend nur über die Samenausbildung vermehren. Hierbei sind dir Ameisen behilflich, denn sie sammeln die Samen des Schneeglöckchens als Nahrung und verteilen diese so auf natürliche Weise in deinem Garten. 

Setzt du deine Schneeglöckchen weiter auseinander, so haben diese die Möglichkeit, sich in den kommenden Jahren noch breitflächiger auszubreiten und noch mehr Pflanzen auszubilden. Gleichzeitig kannst du beim Umpflanzen deiner Schneeglöckchen die Tochterzwiebeln abtrennen und als einzelne Pflanzen setzen. Mehr zum damit verbundenen Vorgehen findest du in unserem Beitrag zur Vermehrung deiner Schneeglöckchen.

Zu dieser Zeit ist das Umpflanzen eine gute Wahl

Das Umpflanzen deiner kleinen Schneeglöckchen (Galanthus nivalis) sollte im Frühling geschehen. Einen genauen Zeitpunkt anzugeben, ist dabei schwierig, denn schlussendlich kommt es auf die Blütezeit deiner Schneeglöckchen im Garten an. Der ideale Zeitpunkt ist jener direkt nach der Blütezeit der Schneeglöckchen mit der Voraussetzung, dass der Boden nicht mehr gefroren ist. 

Dies gilt jedoch nur für die Sorten der Schneeglöckchen, die zu den Frühblühern zählen. In unserem Beitrag zur Blütezeit der Schneeglöckchen kannst du mehr über die unterschiedlichen Arten und die Zeiten erfahren, in der sie ihre Blüten ausbilden. Die gängigste Schneeglöckchen-Sorte in unserer Region ist jedoch das kleine Schneeglöckchen (Galanthus nivalis) und dieses blüht ab Ende Januar bis März, es gibt jedoch auch Sorten, die schon im Herbst blühen!

So gehst du beim Umpflanzen deiner Blumen vor

Sobald der ideale Zeitpunkt zum Umpflanzen deiner Schneeglöckchen eingetreten ist, ist es an der Zeit, zu handeln! Dafür solltest du die Stellen am besten schon vorbereiten, an denen du deine Schneeglöckchen umpflanzen möchtest. So laufen die Zwiebelblumen nicht Gefahr, auszutrocknen, bis sie wieder in der Erde landen. Bei dem Umpflanzen deiner Schneeglöckchen solltest du folgendermaßen vorgehen: 

  1. Hebe Pflanzlöcher (ungefähr sechs Zentimeter tief) an geeigneten Standorten aus.
  2. Hole mit einer Grabe-Gabel vorsichtig den Zwiebel-Horst aus der Erde.
  3. Schneide die Blätter und Blüten nicht von der Zwiebel ab, da diese sich die Nährstoffe aus den Pflanzenteilen zurückholen wird. 
  4. Ziehe die Zwiebeln vorsichtig auseinander und entferne die Brutzwiebeln (Tochterzwiebeln) für die Vermehrung.
  5. Setze immer drei bis fünf Zwiebeln in ein Pflanzloch aus – in Gruppen sehen die Blumen attraktiver aus.  Alternativ kannst du die Brutzwiebeln auch einzeln einpflanzen. 
  6. Bedecke die Zwiebeln in den Pflanzlöchern großzügig mit Erde und gieße sie mit Wasser an.

Die passende Lage für den neuen Standort der Pflanzen

Schneeglöckchen sind zwar robust und pflegeleicht, sie erfreuen sich dennoch über einen Standort, der an ihre Bedürfnisse angepasst ist. Vermeide so zum Beispiel die Nähe zu Nadelgehölzen, denn diese reichen den Boden sauer an, was Schneeglöckchen nicht sehr gerne mögen. Schnee und Kälte sind für die resistenten Blumen hingegen kein Problem.

Auch sind weitere Bedingungen, wie eine mäßige Sonneneinstrahlung, beziehungsweise ein halbschattiger Standort, und die dauerhafte Feuchtigkeit des Bodens, welche jedoch keine Staunässe bilden darf, wichtig für ein gutes Verpflanzen deiner Schneeglöckchen. Lies in unserem Beitrag zu diesem Thema mehr über den idealen Standort für deine Schneeglöckchen im Garten oder auf dem Balkon! 

Mit dem richtigen Vorgehen zu idyllischen Schneeglöckchen!

Das Galanthus nivalis – das gewöhnliche Schneeglöckchen – ist eine beliebte Pflanze, die schon früh im Jahr ihre zarten Blätter und Blüten präsentiert. Mit etwas Wissen und Geschick ist es auch dir möglich, deinen Garten nach und nach mit immer mehr Schneeglöckchen anzureichern – so erhältst du schon früh im Jahr eine hübsche Abwechslung vom tristen Winter-Garten. Lerne in unseren weiteren Beiträgen mehr zum Schneeglöckchen, der Pflege und der Vermehrung dieser niedlichen Blumen!

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left