Diese Arten der Lichtnelke solltest du kennen

Lesezeit: 4 Minuten

Diese Arten der Lichtnelke solltest du kennen

|
Februar 14, 2022
lichtnelken arten

Inhaltsverzeichnis

Mit der Lichtnelke erwartet dich eine überaus vielfältige und beliebte Pflanze, die schon heute viele Gärten schmückt. Bei mehr als 500 Sorten der Lichtnelke fällt es an dieser Stelle schwer, selbst den nötigen Überblick zu behalten. Doch welche Sorten der Lychnis machen den besten Eindruck vor Ort im Garten und welche Nelkengewächse sind für dich ideal geeignet? In diesem Beitrag stellen wir dir die wichtigsten Arten der Lichtnelke etwas genauer vor und zeigen dir, was du über sie wissen musst.

Wie unterscheiden sich die Sorten der Lichtnelke?

Nicht jede Nelke kann unter den gleichen Bedingungen wie die jeweils andere Art wachsen. Mit der Kuckucks Lichtnelke erwartet dich beispielsweise eine Pflanze, die sich auf sumpfigen Wiesen sehr wohlfühlt. Die Vexiernelke wird hingegen in klassischen Blumenbeeten schnell zum Hingucker. Nur weil eine Pflanze zur Kategorie der Lichtnelke gehört, macht dies nicht alle Eigenschaften absehbar.

Sowohl der geeignete Standort als auch der Blütenstand, die Blütezeit und die Größe werden je nach Art und Struktur zu einem wichtigen Unterschied. Bei richtiger Pflege lassen sich die meisten Nelken jedoch schnell auch auf den heimischen Böden kultivieren und ohne viel Aufwand gut entwickeln.

Gute Beispiele für beliebte Nelkenarten im Garten

Solltest du dich selbst für die passenden Lichtnelken bei dir vor Ort interessieren, haben wir ein paar Beispiele für dich. Mit den folgenden Arten der Lychnis erwartet dich eine einzigartige und überaus spannende Pflanze, die sowohl im Beet deines Gartens als auch im Topf auf dem Balkon geeignet ist:

Feuernelke

Mit der Feuernelke erwartet dich eine Nelkenart, die mit ihrer scharlachroten Blüte überzeugt. Sie blüht zwischen Juni und Juli und zeigt sich an einem einzelnen Blütenstand mit bis zu 50 Blüten. Wer auf der Suche nach geeigneten Pflanzen für das eigene Blumenbeet ist, kann sich so auf eine gute Lösung verlassen. Gleiches gilt für die Nutzung der Lichtnelken als Schnittblumen.

Kuckuckslichtnelke

Die Kuckuckslichtnelke fühlt sich besonders in Sümpfen und Mooren heimisch. Um diese Art der Lychnis mit Erfolg im Garten zu kultivieren, kommt es daher auf einen feuchten Standort an. So zeigen sich schon ab Mai die ersten rosafarbenen Blüten, die mit ihrem fransigen Rand für etwas Abwechslung im Garten sorgen. Auch am Gartenteich ist die Kuckuckslichtnelke äußerst beliebt.

Kronen Lichtnelke

Eine der größeren Lichtnelken ist die Kronen-Lichtnelke. Diese erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 70 Zentimetern und kann auch mit Trockenheit problemlos auskommen. Sogar an Rändern der Straße wird die Kronen Lichtnelke daher zu einer häufig ersichtlichen Pflanze. Im Rahmen der Selbstaussaat vermehrt sich die Kronen Lichtnelke auf natürliche Weise und bleibt stets präsent.

Orangerote Lichtnelke

Solltest du dich für eine orangerote Blüte entscheiden wollen, ist die orangerote Lichtnelke für den Garten eine gute Wahl. Mit ihrer Wuchshöhe von 30 Zentimetern sind die Pflanzen zwar keine Riesen, werden am Boden jedoch zu einem guten Anblick. Sowohl für das einfache Beet als auch für den Steingarten werden die Nelken zu einer guten Wahl, die zudem winterhart ist.

Weiße Lichtnelke

Mit der weißen Lichtnelke erwartet dich eine Pflanze, die in Bauerngärten sehr beliebt ist. Meist fühlt sich die Blume bei starker Sonne sehr wohl, während sie in einem stickstoffreichen und lehmigen Boden wachsen kann. Auch an Wegesrändern wird die weiße Lichtnelke mit ihren leuchtenden Blüten in vielen Städten sichtbar. Gleichzeitig zieht ihr Duft viele Schmetterlinge an.

Alpen Lichtnelke

Bei der Alpen Lichtnelke handelt es sich um eine sehr bodennahe Pflanze, die nur etwa fünf bis zehn Zentimeter hoch wird. In alpinen Gebieten mit kargen Böden kann sich die Lychnis ohne viel Pflegeaufwand entwickeln und wächst auf Höhen von bis zu 3.000 Metern. Solltest du später für einen Neuaustrieb der Blüte sorgen wollen, lässt sich dies durch den Rückschnitt gut erreichen.

Viele weitere Sorten und Unterarten im Garten

Neben den vorgestellten Arten und Sorten gibt es bei mehr als 500 Ausführungen viel mehr Nelken, als wir dir in diesem Beitrag vorstellen konnten. Bekanntere Sorten sind beispielsweise die gefüllte Lichtnelke, aber auch die Zwerg Lichtnelke oder die Lichtnelke Vesuvius. Auch die Kronen Lichtnelke Alba überzeugt mit farblicher Vielfalt sowie mit beeindruckenden Blüten. Unterschiede gibt es auch hierbei aber natürlich anhand der jeweiligen Blütezeiten und in der Entwicklung der vielen Pflanzen.

So erwarten dich rund um die Lichtnelke diverse Nelkengewächse, die mit orangen, weißen, roten oder gelben Blüten überzeugen. Viele der Pflanzen blühen nicht nur wenige Wochen, sondern zeigen sich über viele Monate hinweg mit ihren beeindruckenden Farben. Auch die Blätter und die Optik der Blüten unterscheidet sich deutlich und sorgt dafür, dass sich die Sorten der Nelke gut unterscheiden.

Sorte für eine durchdachte und gute Pflege

Nicht nur die optische Erscheinung, sondern auch die Pflege unterscheidet sich je nach Art deiner Lichtnelke deutlich. Schau dir aus diesem Grund am besten auch zu jeder einzelnen Nelkenart den übersichtlichen und ausführlichen Beitrag an, den wir bereits für dich erstellt haben. Dies gilt zum Beispiel für die Vexiernelke, aber auch für die Kuckuckslichtnelke oder für die Kronenlichtnelke. Wir freuen uns an dieser Stelle, dir stets mehr über die eindrucksvollen Leimkräuter erklären zu können.

hello world!
magnifiercrossmenuarrow-left